Lade Inhalte...

Weltspiegel

2010 bis 2019 bisher heißestes Jahrzehnt

04. Dezember 2019 00:04 Uhr

Greta Thunberg
In Lissabon gelandet: Greta Thunberg

MADRID. Hitzewellen, Dürreperioden, Waldbrände: Die Jahre 2010 bis 2019 gehen nach Einschätzung der UNO als das heißeste Jahrzehnt in die Geschichte ein, hieß es am Dienstag am Rande der Weltklimakonferenz in Madrid.

Das Jahr 2019 zählt voraussichtlich zu den drei wärmsten Jahren seit 1850, dem Beginn der systematischen Temperaturauswertungen. Das zurückliegende Jahrzehnt sei von "außerordentlicher Hitze, Gletscherschmelze und einem weltweiten Anstieg des Meeresspiegels" geprägt gewesen, erklärte die Weltorganisation für Meteorologie (WMO). Grund dafür seien die durch menschliches Handeln verursachten klimaschädlichen Treibhausgase. Allein 2019 habe die Temperatur nach Auswertung bisher vorliegender Daten um 1,1 Grad Celsius über dem vorindustriellen Niveau gelegen.

Unterdessen ist die schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg nach ihrer erneuten Segelreise über den Atlantik zurück auf dem europäischen Festland. Der Katamaran "La Vagabonde" lief am Dienstag in einem Hafen in der portugiesischen Hauptstadt Lissabon ein. Thunberg hat keine Eile, um schnellstmöglich zur Weltklimakonferenz nach Madrid zu kommen. "Ich werde jetzt für ein paar Tage in Lissabon bleiben, um alles zu regeln", sagte sie. Wenn sie sich bereit fühle, werde sie zu einem großen Klimaprotest am Freitag in Madrid weiterreisen.

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr zum Thema

mehr aus Weltspiegel

3  Kommentare expand_more 3  Kommentare expand_less