Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.
gemerkt
merken
teilen

19 Jahre nach Juwelenraub in Amsterdam: Mann auf Ibiza festgenommen

Von nachrichten.at/apa, 07. Februar 2024, 19:59 Uhr
Es ist nicht die erste Festnahme des mutmaßlichen Drahtziehers der Tat. Bild: EVA MANHART (APA/EVA MANHART)

IBIZA/AMSTERDAM. Die Polizei hat in Spanien einen Mann festgenommen, der in den Niederlanden wegen des Raubes von Juwelen und Diamanten im Wert von 72 Millionen US-Dollar (67,02 Millionen Euro) gesucht wurde.

Die Festnahme des per europäischem Haftbefehl gesuchten 59-Jährigen sei am Dienstag auf der Urlaubsinsel Ibiza gelungen, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Dabei sei ein Wagen, in dem der Gesuchte auf dem Beifahrersitz gesessen habe, über mehrere Kilometer verfolgt und schließlich zum Anhalten gezwungen worden, hieß es. Der Raubüberfall, der dem Mann zur Last gelegt wird, habe am 25. Februar 2005 am Flughafen Schiphol in Amsterdam stattgefunden. Der Festgenommene habe damals mit anderen Menschen "Schmuck und Diamanten im Wert von gut 72 Millionen Dollar" erbeutet, so die Polizei. Die Täter hätten damals Schusswaffen verwendet und seien "mit großer Gewalt" vorgegangen. Nach Medienberichten handelte es sich um einen der größten und spektakulärsten Juwelendiebstähle der Geschichte.

Beschuldigter bereits zu mehrjähriger Haftstrafe verurteilt

Es ist nicht die erste Festnahme des mutmaßlichen Drahtziehers der Tat. Der Mann sei bereits 2017 in Valencia im Osten Spaniens mit fünf anderen Menschen dingfest gemacht worden, berichteten die Zeitung "El País" und andere Medien. Er sei damals an die Niederlande ausgeliefert und dort 2019 zu einer mehrjährigen Haftstrafe verurteilt worden. Er habe aber fliehen können, nachdem er bis zum Ausgang des von seinen Anwälten beantragten Berufungsverfahrens auf freien Fuß gesetzt worden sei.

Die spanische Polizei stellte bei der Festnahme fest, dass der Mann "sich im Vergleich zu den vorliegenden Fotos körperlich stark verändert" habe. "Der Festgenommene sieht viel jünger und dünner aus, deshalb wird die Möglichkeit nicht ausgeschlossen, dass er sich einer Operation unterzogen hat, um sein Aussehen zu verändern", hieß es.

mehr aus Weltspiegel

17-Jähriger attackierte Mitschüler in Wuppertal mit Messer: 4 Verletzte

Badewanne auf Gleis: Geistesgegenwärtiger Lokführer verhinderte Unfall

Wie ein kleiner Ort in Frankreich Smartphones den Kampf ansagt

Südtiroler (73) von Wolf getötet? DNA-Spuren werden ausgewertet

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung.
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen