Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Smartphone-Markt: Apple verliert die Spitzenposition

Von OÖN, 25. April 2024, 18:00 Uhr
Samsung Galaxy S24
Das Galaxy S24 ist das Smartphone-Flaggschiff von Samsung. Bild: APA/AFP/JUNG YEON-JE

WASHINGTON. Samsung ist wieder größter Smartphone-Hersteller der Welt.

In den ersten drei Monaten 2024 kam der südkoreanische Konzern auf fast 21 Prozent Marktanteil mit 60,1 Millionen verkauften Geräten, wie der US-Branchendienst International Data Corporation (IDC) mitteilte.

Auf Platz zwei landete Apple mit 17 Prozent Marktanteil und 50,1 Millionen verkauften iPhones. Der Absatz auf dem Smartphone-Markt stieg laut Angaben der IDC das dritte Quartal in Folge.

Bei beiden gab es Rückgänge

Allerdings gingen bei Apple die Verkäufe um 9,6 Prozent zurück, und auch Samsung setzte um knapp ein Prozent weniger ab. Besonders die chinesischen Hersteller holten hingegen auf: Xiaomi lieferte um 33 Prozent mehr Geräte aus und landete mit 40,8 Millionen auf Platz drei. Transsion legte sogar um 85 Prozent zu und sicherte sich mit 28,5 Millionen Platz vier. "Während Apple Ende 2023 den Spitzenplatz erobern konnte, hat sich Samsung im ersten Quartal erfolgreich als führender Smartphone-Anbieter behauptet", sagte Ryan Reith von IDC. Es sei davon auszugehen, dass der US- und der südkoreanische Hersteller ihre Stellung im oberen Preissegment behaupten können, während chinesische Wettbewerber vor allem bei Verkaufszahlen aufholten.

Zeitenwende im Vorjahr

2023 hatte es, wie berichtet, erstmals eine Zeitenwende auf dem Markt gegeben: Damals hatte Apple – aufs Gesamtjahr gerechnet – nach zwölf Jahren Samsung als größten Hersteller abgelöst.

Absatzzahlen zum österreichischen Markt werden nicht explizit ausgewiesen. In der Nutzungsstatistik von Statcounter liegen aber auch die beiden Branchengrößen voran: Im März kamen 38,62 Prozent der Geräte von Apple und 34,15 Prozent von Samsung.

Anders sieht die Situation aus, wenn man die Entwicklungen auf dem chinesischen Markt isoliert betrachtet: Dort zeigen die IDC-Zahlen ein Wiedererstarken von Huawei. Der chinesische Hersteller war 2019 zur größten Smartphone-Marke der Welt aufgestiegen. Sanktionen aus den USA trafen Huawei hart und hinderten das Unternehmen daran, mit Firmen aus den USA Geschäfte zu machen. Im Zuge dessen geriet Huawei auf dem Mobilfunkmarkt unter Druck und musste sogar die Untermarke Honor verkaufen.

Nun liegen beide, sowohl Honor als auch Huawei, an der Spitze des Marktes in China. Beide kommen auf einen Marktanteil von jeweils rund 17 Prozent. Dahinter folgen Oppo, Apple und Vivo (ebenfalls aus China) mit je rund 14 bis 15 Prozent.

Wachstumspotenzial sehen die IDC-Experten für den Smartphone-Markt bei künstlicher Intelligenz: 2027 soll in China die Hälfte aller Smartphones KI-Technologien enthalten, um die Interaktion zwischen Mensch und Maschine zu verbessern und zu beschleunigen.

mehr aus Web

Was kann das neue KI-Modell Chat GPT von OpenAI?

Was der Abgang des Chefforschers für OpenAI bedeutet

6G-Technologie aus Japan ist 500 Mal schneller als 5G

Warum in der Spielebranche nach Corona neue Spielregeln gelten

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen