Lade Inhalte...

Web

Browser-Erweiterung für schnellere Anmeldung zu Corona-Tests entwickelt

Von Thomas Nigl  28. Mai 2021 13:15 Uhr

Stefan Schöberl, Schnelltester
Stefan Schöberl

Stefan Schöberl aus Marchtrenk entwickelte eine Erweiterung für den Chrome-Browser, die ein schnelleres Ausfüllen des Anmeldeformulars ermöglicht.

Ob für den Termin beim Friseur, die Fahrt ins Ausland oder den Besuch im Wirtshaus: Antigen-Tests sind für viele Österreicher beinahe schon alltäglich geworden. Und so schnell ein solcher Test in den meisten Fällen erledigt ist, so mühsam kann die Anmeldung dafür sein. Schließlich muss das Online-Formular, das für die Buchung eines Termins in der Teststraße nötig ist, jedes Mal aufs Neue ausgefüllt werden.

Abhilfe schafft eine Entwicklung von Stefan Schöberl. "Ich war die letzten neun Monate im Zivildienst und dadurch viel unterwegs. Daher war es sinnvoll, regelmäßig zum Testen zu gehen. Nach dem dritten Mal dachte ich mir, es wäre schön, wenn man die Daten nur ein einziges Mal eingeben müsste", sagt der 24-Jährige im OÖN-Gespräch.

Die Umsetzung seiner Idee für eine Ausfüllhilfe fiel dem Absolventen der FH Hagenberg nicht schwer. Mittlerweile ist das Werkzeug unter dem Namen Schnelltester als Erweiterung für Googles Chrome-Browser erhältlich und somit für jedermann nutzbar. "Man gibt die Daten ins Formular ein, meine Erweiterung liest sie aus und speichert sie“, erklärt Schöberl, der bei der Entwicklung ein großes Augenmerk auf den Datenschutz legte. So werden die Daten nur lokal auf dem Computer gespeichert und nicht ins Netz geladen. Bei der nächsten Anmeldung für einen Test greift der Browser auf die gespeicherten Daten zu und füllt das Formular damit aus. Das funktioniert derzeit in den Bundesländern Oberösterreich, Kärnten, Steiermark und Burgenland sowie bei der Anmeldung für einen Test in der Apotheke. Selbstverständlich kann die Erweiterung jederzeit wieder aus dem Chrome-Browser entfernt werden.

Während Schöberl den Schnelltester in seiner Freizeit entwickelt hat, führt sein beruflicher Weg zurück nach Hagenberg. Nach dem Zivildienst beginnt der Marchtrenker beim Software Competence Center Hagenberg (SCCH) – und visiert ganz nebenbei noch ein Doktorat in Informatik an.

Artikel von

Thomas Nigl

Thomas Nigl
Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Web

4  Kommentare expand_more 4  Kommentare expand_less