Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

BMF warnt vor Phishing-Webseite im Stil von "Bundesschatz.at"

Von nachrichten.at/apa, 04. Juni 2024, 21:20 Uhr
NATIONALRAT: BRUNNER
Finanzminister Magnus Brunner (VP) Bild: EVA MANHART (APA)

WIEN. Das Bundesministerium für Finanzen (BMF) und Bundesschatz haben am Dienstag aktuell vor einer gefälschten Webseite im Stil von Bundesschatz.at gewarnt

Mittels gefälschtem Video von Finanzminister Magnus Brunner (ÖVP) werden Besucher auffordert, persönliche Daten einzugeben. Besagte Fake-Webseiten werden laut Aussendung derzeit auf Facebook und Instagram beworben.

Das BMF wies darauf hin, dass die offizielle Seite www.bundesschatz.at immer einen ID-Austria Login und keine andere Art der Authentifizierung verwendet und auch sonst niemals Daten über eine fremde Webseite anfragt. Es wird geraten, nur den offiziellen Zugang unter www.bundesschatz.at zu verwenden, und keinesfalls einen Link in Social Media zu benutzen, der vermeintlich zu diesem Online-Portal führt.

mehr aus Web

Drei Viertel der Österreicher nehmen digitale Geräte mit ins Bett

KI und neue Software für Apple-Geräte

Schweizer Gelassenheit, selbst wenn die KI halluziniert

Warum Elon Musk Apple-Geräte in seinen Konzernen verbieten will

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung.
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen