Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Sondermodell Pandina und Laufzeit bis 2027

Von Clemens Schuhmann, 13. März 2024, 10:24 Uhr
Sondermodell Pandina und Laufzeit bis 2027
Markteinführung für den Fiat Panda „Pandina“ ist im Sommer. Bild: Fiat

LINZ/TURIN. Fiat legt vom Panda ein attraktives Sondermodell auf – und baut den Fünftürer noch mehrere Jahre.

Das heurige Jahr steht ganz im Zeichen des Panda. Des Fiat Panda nämlich. Im Sommer ziehen die Italiener den Vorhang vom vollelektrischen Fiat Panda; und bereits jetzt wurde vom Kleinwagen ein attraktives Sondermodell namens "Pandina" mit Benzinmotor vorgestellt.

Der Panda ist für Fiat ja nicht nur irgendeine Baureihe, der Kleinwagen zählt zu den erfolgreichsten Modellen der Italiener und ist verlässlicher Stückzahlenbringer – vor allem auf der Apenninenhalbinsel. Mehr als 100.000 Fiat Panda wurden in Italien 2023 verkauft; insgesamt über alle Baureihen konnten bis dato acht Millionen Einheiten abgesetzt werden. Legendär und gefragt sind die Allradmodelle der ersten Panda-Serie; die Technik dafür kam von Steyr-Daimler-Puch.

Sondermodell Pandina und Laufzeit bis 2027
Überarbeitetes Cockpit des Pandina Bild: Fiat

Der Pandina basiert auf dem Panda Cross und wird gelbe Ohren, sprich Außenspiegelkappen, bekommen. Innen gibt’s neue digitale Instrumente; aufgefrischt wurde zudem das Lenkrad. Die Serienausstattung umfasst zudem einen 7-Zoll-Touchscreen auf der Mittelkonsole, in dem das Smartphone mittels Apple CarPlay oder Android Auto eingebunden wird.

Erhöht wurde außerdem das Sicherheitsniveau, was an den neuen EU-Vorschriften liegt. Einzug halten unter anderem eine Verkehrszeichenerkennung, ein Bremssystem, das Auffahrunfälle vermeiden soll, sowie ein Müdigkeits- und ein Spurwechselassistent. Erhöht wird zudem die Zahl der Airbags von vier auf nunmehr sechs.

Sondermodell Pandina und Laufzeit bis 2027
Mildhybrid als Antriebsquelle Bild: Fiat

Mildhybrid mit 51 kW/70 PS

Als Antrieb steht der bewährte Mildhybrid-Benziner bereit. Der Dreizylindermotor leistet 51 kW (70 PS). Zu den Preisen schweigt sich Fiat noch aus, die wird es zum Marktstart im Sommer geben. Aktuell startet der Fiat Panda hierzulande bei 14.150 Euro Listenpreis.

Bei der Enthüllung des Fiat Panda Pandina, der parallel zu den aktuellen Modellen angeboten wird, wurde zudem verkündet, die Baureihe noch bis mindestens 2027 im Werk nahe Neapel zu produzieren.

mehr aus Motornachrichten

Freundlicher Holz-Esel mit Rückenwind

Subaru Crosstrek: Neuer Name, altbewährte Tugenden

VW Crafter Kastenwagen: Arbeitsplatz, Pausenraum und Büro auf vier Rädern

Das Lieblingsauto von Herrn und Frau Österreicher kostet ab 29.980 Euro

Autor
Clemens Schuhmann
Leiter Auto & Motor
Clemens Schuhmann

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

2  Kommentare
2  Kommentare
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
BamBam1987 (4.118 Kommentare)
am 13.03.2024 10:51

Ganz ehrlich - schön ist was anderes...

lädt ...
melden
antworten
eigeneMeinung (156 Kommentare)
am 13.03.2024 11:06

gibt aber noch viel hässlichere autos

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen