Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Ein Auto zum Fahren und Chauffiertwerden

Von Clemens Schuhmann, 04. Mai 2024, 13:04 Uhr
Ein Auto zum Fahren und Chauffiertwerden
Der neue Mazda CX-80 kommt mit Plug-in-Hybrid- und Dieselantrieb. Bild: Mazda

Der neue Mazda CX-80 ist mit sechs oder sieben Sitzen erhältlich; ab Herbst, ab rund 60.000 Euro

Mazda geht in die Verlängerung: Nach dem CX-60 hat der japanische Hersteller nun die Langversion CX-80 vorgestellt – wahlweise mit sechs oder sieben Sitzplätzen. Der gut fünf Meter lange Fünftürer ist nach dem CX-60 das zweite Modell, das auf der großen Plattform mit längs eingebauten Motoren aufbaut.

Apropos Antrieb: Wenn der neue Mazda CX-80 im Herbst nach Österreich kommt, stehen zwei elektrifizierte Antriebsvarianten zur Wahl: der CX-80 PHEV mit Plug-in-Hybridantrieb und der Sechszylinderdiesel mit 3,3 Liter Hubraum und 48-Volt-Mildhybrid-Unterstützung. Beide Motorisierungen sind an ein Achtstufen-Automatikgetriebe gekoppelt. Und die Antriebskraft wird mittels Allradantrieb auf die Straße übertragen.

Ein Auto zum Fahren und Chauffiertwerden
Das Cockpit ähnelt einer Lounge. Bild: Mazda

Das Allradsystem ist hecklastig ausgelegt und versorgt je nach Fahrsituation und Fahrmodus die Vorderräder variabel mit Drehmoment. Über den Schalter Mi-Drive (Mazda Intelligent Drive Select) lassen sich Kontrolle und Fahrspaß über vier verschiedene Fahrmodi anpassen. Für den Plug-in-Hybrid steht mit dem EV-Mode sogar noch eine fünfte Auswahl bereit.

Ein Auto zum Fahren und Chauffiertwerden
Der Mazda CX-80 hat drei Sitzreihen. Bild: Mazda

Variable zweite Sitzreihe

Im Innenraum sind drei Konfigurationen mit sechs oder sieben Sitzen verfügbar; dabei unterscheidet sich jeweils die zweite Sitzreihe. Die Siebensitzer-Variante ist mit einer verschiebbaren, 40:60 geteilten Sitzbank in der zweiten Reihe ausgerüstet. In den Sechssitzer-Versionen verfügt der Mazda CX-80 über eine sogenannte "Captain Seat"-Konfiguration mit zwei Einzelsitzen, optional auch mit einer Mittelkonsole dazwischen.

Das "Driver Personalization System" erkennt mittels Kamera, wer auf dem Fahrersitz Platz nimmt, und passt Sitzposition, Lenkrad, Spiegel, Head-up-Display und sogar die Sound- und Klimaeinstellungen automatisch an den Körperbau oder die persönlich gespeicherte Konfiguration an.

mehr aus Motornachrichten

Für immer  jung

California: Die Sonne geht am Camper-Himmel auf

Der Dinosaurier kraxelt elektrisch durchs schwerste Gelände

Mitsubishi Colt im OÖN-Test: Der smarte, geklonte Kompaktwagen

Autor
Clemens Schuhmann
Leiter Auto & Motor
Clemens Schuhmann
Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen