Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Diese Assistenten werden in Neuwagen Pflicht

Von OÖN, 21. Juni 2024, 23:50 Uhr

WIEN. 95 Prozent aller Verkehrsunfälle sind auf menschliches Versagen zurückzuführen.

Um die Unfallhäufigkeit zu senken, verpflichtet die EU die Autohersteller, ab 1. Juli 2024 diverse Assistenten in neu zugelassenen Fahrzeugen einzubauen. Und zwar: Geschwindigkeitsassistent, Müdigkeits- und Aufmerksamkeitswarner, Notfall-Spurhalteassistent, Notbremslicht und Rückfahrassistent. Darüber hinaus müssen noch eine Blackbox, die die jeweils letzten Fahrdaten speichert, und eine Vorrichtung für eine Wegfahrsperre (Alkoholtest) untergebracht werden.

OÖNplus Motor

Und sie helfen doch!

Carsten Hebestreit

Hilfe durch Assistenten tut not, um die Zahl der Unfälle zu senken

von Carsten Hebestreit

mehr aus Motornachrichten

BMW X3 mit Verbrenner: Die vierte ist zugleich die letzte Generation

VW Tiguan R-Line: Solider und fescher Hochsitz

Toyota Yaris: Zur Sicherheit noch ein Facelift

Buzz reck dich, Buzz streck dich! Sieben Sitze und 250 kW

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

6  Kommentare
6  Kommentare
Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
supercat (5.641 Kommentare)
am 22.06.2024 12:39

Viele hätten ohne der Hilfe von Assistenten Probleme beim einparken, weil ohne Kamera und Pipserl sind's restlos überfordert.

lädt ...
melden
Ybbstaler (1.073 Kommentare)
am 22.06.2024 12:29

Wenn Wohltat zur Plage wird... Das panische Gepiepse und die inflationären Warnungen wegen wenig bis nix führen zumindest bei mir dazu, alles was sich nicht abschalten lässt möglichst zu ignorieren. Wenn früher ein Lamperl aufgeleuchtet oder gar etwas gepiepst hat, hat man sofort Aufmerksamkeit erreicht.

lädt ...
melden
spoe (14.404 Kommentare)
am 22.06.2024 08:25

Will man keine neuen Autos mehr verkaufen? Wir immer teurer und anfälliger.

lädt ...
melden
Coolrunnings (2.274 Kommentare)
am 22.06.2024 08:33

Scheint mir auch so. Dieses ganze ständige Gepiepse dieser "Sicherheits"-Features ist derart nervig, dass ich sie meistens gleich bei Fahrbeginn deaktiviere......was.ja nicht im Sinne der Idee ist. Bei den neuen Autos ist das einfach zu überladen dass es kontraproduktiv ist. Da Lob ich mir die Ausfahrten mit meinem 40 Jahr alten Youngtimer...das macht Spaß,ist nicht nervend und extrem entschleunigend.

lädt ...
melden
santabag (6.457 Kommentare)
am 22.06.2024 08:50

Ihr beiden habt ja bloß Angst vor dem Alkoholassistenten. Prost!

lädt ...
melden
Coolrunnings (2.274 Kommentare)
am 22.06.2024 09:13

Glaube eher ,dass Sie Angst haben sollten,wenn irgendwann dann mal ein Zurechnungsfähigkeits-Assistent Pflicht beim Autofahren wird.

lädt ...
melden
Aktuelle Meldungen