Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Windmast am Lehmberg zu Fall gebracht: 150.000 Euro Schaden

Von nachrichten.at/apa, 09. Mai 2024, 15:32 Uhr
bilder_markus
Das Windkraft-Projekt erlitt einen Rückschlag. Bild: colourbox

THALGAU / NEUMARKT AM WALLERSEE. Ein Mast für Windmessungen, der als Vorbereitung für einen möglichen Windpark am Lehmberg (Flachgau) errichtet wurde, ist in der Nacht auf Donnerstag von Unbekannten zu Fall gebracht worden.

Der Mast sei umgestürzt, so wie es aussehe nicht von selbst. Die Ermittlungen laufen in Richtung Sachbeschädigung, berichtete die Polizei am Donnerstag. Zu den Hintergründen der Tat war vorerst nichts bekannt.

Die Unbekannten durchtrennten die Spannseile der 80 Meter hohen Messanlage im Gemeindegebiet von Neumarkt am Wallersee. Dadurch stürzte der Mast um, beschrieb die Polizei den Tathergang. Danach brachen die Täter einen Technik-Container auf und legten darin Feuer. Der Brand wurde von der Feuerwehr rasch gelöscht. Der Gesamtschaden wird mit rund 150.000 Euro beziffert.

Die Windmessungen für das Lehmberg-Projekt von Salzburg AG und Wien Energie laufen seit Ende 2023. Erste Ergebnisse stimmten die Projektbetreiber sehr optimistisch. Noch diesen Sommer soll mit der Erstellung der Einreichunterlagen für die UVP begonnen werden, der Antrag selbst könnte 2025 erfolgen.

mehr aus Chronik

Rauferei auf Baustelle am Klopeinersee: 3 Verletzte

80.000 geschmuggelte Zigaretten am Flughafen Wien entdeckt

Raser wegen versuchten Mordes angeklagt

Österreichischer Motorradfahrer (54) auf Sardinien tödlich verunglückt

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

6  Kommentare
6  Kommentare
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
dobisam (927 Kommentare)
am 09.05.2024 20:48

Ich habe keine Probleme mit Windkrafträdern, aber ich finde, dass neben den gleichen Rechten auch die gleichen Pflichten und Belastungen für alle gelten sollten. Also sobald an Pöstlingsberg, am Kapuzinerberg, am Schloßberg, am Kahlenberg,... weithin sichtbare Windräder stehen, dann kann man auch fordern, dass in abgelegenen Gebieten Windkraftwerke aufgestellt werden. Immerhin wird in den Städten auch mehr Energie verbraucht als am Land.

lädt ...
melden
antworten
NeujahrsUNgluecksschweinchen (26.720 Kommentare)
am 10.05.2024 19:38

Solange dort ausreichend Wind weht: gerne!

lädt ...
melden
antworten
diwe (2.397 Kommentare)
am 09.05.2024 19:19

Da sitz ich nun hier und kann nur noch den Kopf schütteln. Was ich eigentlich schreiben wollte, würde vermutlich gelöscht. Wahrscheinlich waren es welche aus der Rubrik "Wir lassen uns doch nicht unser wunderschönes Heimatland verschandeln"!

lädt ...
melden
antworten
Skepsis (924 Kommentare)
am 09.05.2024 18:46

Wenn diesen Helden im Winter einmal kalt wird, dürfen sie sich gerne ein paar Brennstäbe aus dem Abklingbecken in Temelin ins Wohnzimmer stellen.

lädt ...
melden
antworten
linz2050 (6.662 Kommentare)
am 09.05.2024 17:34

Wie heißt es auch einen Wahlplakat einer Partei wo ua. ein Windrad ist: Stopp den Klimawahn! Somit ist die Tätergruppe schon klar eingegrenzt.

lädt ...
melden
antworten
Steuerzahler2000 (4.098 Kommentare)
am 10.05.2024 12:26

Wow, sie sind ja ein Profi-Ermittler ....

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen