Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Warnschreiben der Ärztekammer an niedergelassene Mediziner

Von nachrichten.at/apa, 07. Dezember 2021, 14:38 Uhr
CORONA: PK NACH DEN ERSTEN COVID-19-IMPFUNGEN IN ?STERREICH
Ärztekammerpräsident Thomas Szekeres instruiert seine Ärzte. Bild: GEORG HOCHMUTH (APA)

WIEN. Die Ärztekammer hat in diesen Tagen eine Art Warnschreiben an niedergelassene Mediziner gerichtet, berichtete das ORF-Mittagsjournal am Dienstag. Darin werden Ärzte daran erinnert, dass sie sich an die Empfehlungen des Nationalen Impfgremiums (NIG) halten müssen und nicht unbegründet von Corona-Impfungen abraten dürfen.

Umgekehrt müssen sie aber alle behandeln, auch ungeimpfte Patienten, sonst drohen Disziplinarverfahren.Wien. Der Präsident der Österreichischen Ärztekammer (ÖÄK), Thomas Szekeres, sagte, ein Anlass für das Schreiben von ihm an die Landeskammern war, dass es Beschwerden darüber gab, dass einige wenige Mediziner Ungeimpfte nicht behandeln würden. "Das ist jedenfalls in Kassenordinationen nicht möglich und nicht erlaubt", betonte Szekeres. Er wies darauf hin, dass solchen Ärztinnen und Ärzten auch Disziplinarverfahren drohen.

Außerdem geht es in dem Schreiben um eine Klarstellung zu einer impfkritischen Website namens "Ärzte für alle", in der Ärztinnen und Ärzte zusammengefasst worden seien, die behauptet hätten, nur sie würden auch ungeimpfte Patienten behandeln. "Das ist sachlich natürlich unrichtig, weil sowohl geimpfte als auch ungeimpfte Patienten prinzipiell behandelt werden sollen und auch behandelt werden", erläuterte der ÖÄK-Präsident. Szekeres hat laut "Mittagsjournal" auch den "Ärzten für alle" mit einem Disziplinarverfahren gedroht, seitdem ist die Seite nicht mehr im Netz.

Disziplinarverfahren drohen

Laut dem Schreiben von Szekeres drohen auch jenen Medizinern Disziplinarverfahren, die Patientinnen und Patienten von Corona-Impfungen abraten und sich dabei nicht an die Empfehlungen des nationalen Impfgremiums halten. Das Impfgremium sieht nur ganz wenige Ausnahmen vor. "Ich glaube nicht, dass es sinnvoll ist, wenn jeder niedergelassene Arzt so eine Impfbefreiung ausstellen darf", sagte der ÖÄK-Präsident. Es sei jedenfalls notwendig, "dass man eine Liste mit Kontraindikationen macht, die meines Wissens nach in Arbeit ist, wo klar definiert ist, wer sich nicht impfen lassen darf. Das sind zum Beispiel Menschen, die allergisch reagieren auf Inhaltsstoffe der Impfstoffe. Und dann würden wir uns wünschen, dass Impfbefreiungen von Amtsärzten und von Chefärzten der Krankenkassen ausgestellt werden."

Befreiungen nur durch Amtsärzte

Für die bevorstehende Impfpflicht fordert die Ärztekammer, die Ausstellung von Befreiungsattesten in die Hände von Amtsärzten zu legen. "Denkbar ist für uns auch, dass auch der kontrollärztliche Dienst der Sozialversicherungsträger entsprechende Atteste ausstellt", so Präsident Thomas Szekeres am Dienstag in einer Aussendung. "Angstmache und gezielte Desinformation der Bevölkerung" würden derzeit leider keinen normalen und gewohnten Umgang mit den Attesten zulassen.

Szekeres forderte das Gesundheitsministerium auf, dies im derzeit in Arbeit befindlichen Gesetzesentwurf zu berücksichtigen. Sein Vizepräsident Johannes Steinhart verwies darauf, dass die niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte in der aktuellen Situation rund um die emotionale Diskussion zur Impfpflicht stark unter Druck geraten - "die Aggressivität wird durch bestimmte politische Gruppierungen empörenderweise auch noch befeuert. Daher ist es wichtig, diesen Druck herauszunehmen", sagte Steinhart. Der Kurienobmann der niedergelassenen Ärzte führte auch das Beispiel der Führerscheinuntersuchungen an - "die führt ja im Regelfall auch der Amtsarzt durch. Daher gehören auch die Impfbefreiungsatteste im Zusammenhang mit der bevorstehenden Impfpflicht in den Zuständigkeitsbereich öffentlicher Stellen."

mehr aus Chronik

Wohnungsmieten legten zu Jahresbeginn weiter zu

Zweijähriger stürzte in Wien aus Fenster im 2. Stock

Mann fand beim Schwammerlsuchen im Wienerwald Königspython

31 Monate Haft für Einbrüche bei Ex-ORF-Chefs Lindner und Wrabetz

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

62  Kommentare
62  Kommentare
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
susisorgenvoll (16.802 Kommentare)
am 08.12.2021 04:22

Dr. Szekeres muss immer seine Botschaften mit dem mahnenden DU-DU-Zeigefinger verstärken .... Das lässt tief blicken, offenbar meint er, die Wahrheit gepachtet zu haben und sieht sich als absolute Autorität, die über allen anderen steht! traurig

lädt ...
melden
antworten
RKLinz09 (2.787 Kommentare)
am 07.12.2021 22:02

BERGFEX3: weiter unten: 1bis29.de —>

Ein Wissenschaftsbefreites Querdenkerportal :

https://www.tagesschau.de/faktenfinder/mwgfd-101.html

lädt ...
melden
antworten
RKLinz09 (2.787 Kommentare)
am 07.12.2021 22:03

Korr.: 1bis19.de

lädt ...
melden
antworten
bicmax21 (877 Kommentare)
am 07.12.2021 20:12

Wenn ich den nur seh - ist bei mir der Tag schon gelaufen. Ein hochnäsiger, arroganter Kammerfunktionär. So einer spiegelt das Wiener Proporzsystem am Besten. Wichtigtuer ohne Format.

lädt ...
melden
antworten
Lerchenfeld (5.195 Kommentare)
am 07.12.2021 19:22

Solche unnötige Drohungen, pardon Warnschreiben, tragen sicher nicht zur Deeskalation der ganzen Lage, bei.

Einmalig was sich dieser "Ärztevertreter" alles erlaubt, als Interessenvertrter jedenfalls total ungeeignet.

lädt ...
melden
antworten
TerraMata (1.125 Kommentare)
am 07.12.2021 19:14

Kammerstaat Österreich im Verfassungsrang kann gerne abgeschafft werden. Die Fachaufsicht darf gerne die Sanitätsabteilung des Landes übernehmen, vielleicht wären die nicht so nachsichtig mit ESOÄrzten.

lädt ...
melden
antworten
pnm75 (472 Kommentare)
am 07.12.2021 18:44

Wird Zeit das die Kammern abgeschafft werden.

lädt ...
melden
antworten
ECHOLOT (8.871 Kommentare)
am 07.12.2021 18:42

Und die Ärzte lassen sich drohen?

lädt ...
melden
antworten
CedricEroll (11.425 Kommentare)
am 07.12.2021 18:03

Mein Arzt ist auch so ein Esoteriker, der Coronalügen-Propaganda in seiner Praxis (!) tapeziert hat. Das heißt - er WAR mein Arzt.

lädt ...
melden
antworten
AlleMenschenSindGleich (2.837 Kommentare)
am 07.12.2021 17:44

"Drohbriefe" nennt man jetzt "Warnbriefe"

Ich liebe das Spiel mit Worten.

lädt ...
melden
antworten
deskaisersneuekleider (4.150 Kommentare)
am 07.12.2021 18:43

Wer nicht state of the art praktiziert, soll sich Esotheriker oder Schwurbler nennen, aber nicht Arzt.

lädt ...
melden
antworten
Hans1960 (314 Kommentare)
am 07.12.2021 19:12

Ist nicht der Szekeres jener Mann der den Nationalrat belogen hat? Und jetzt droht er den freien Ärzten?
Ich bin heilfroh das viele Ärzte selber denken und ich hoffe das bleibt auch wegen einem Skezeres so.

lädt ...
melden
antworten
bergfex3 (2.484 Kommentare)
am 07.12.2021 17:36

Der Szekeres soll sich mal das ausführliche Interview mit diesem Arzt durchlesen, wenn er sich traut.

https://1bis19.de/wissenschaft/nein-zur-impfung-von-kindern-mit-den-aktuellen-covid-19-impfstoffen/

und zum Schluss such noch das Video zur Gänze anschauen, in dem dieser unter anderem an seine ärztlichen Kollegen appeliert.

Das traut er sich nicht, der Betonschädl, wetten!

lädt ...
melden
antworten
artie_ziff (3.531 Kommentare)
am 07.12.2021 18:03

HR Szekeres und auch ich werden diesen Schmarren nicht lesen!

Ebenso wie ich ist Hr. Szekeres meines Wissens nach kein Virologe und auch kein Infektiologe. Also wird er sich hier auch an das halten was ihm die Experten und die Fachwelt empfehlen. Und das wird wahrscheinlich nicht der Einzelmeinung des Mediziners welche Sie verlinkt haben entsprechen.

Aber wieso um alles in der Welt sollte diese Einzelmeinung gültig sein und irgendjemand interessieren wenn 99% der Fachwelt eine anders Sicht der Dinge hat.

MMn könnte es jetzt schon so sein das die Betonschädeln auf der Seite jener zu suchen sind die sich gegen die Meinung des Großteils der Wissenschaft, Fachwelt und Experten legen und stattdessen das Internet nach Meinungen durchforsten die Ihren Weltbild besser entsprechen.

lädt ...
melden
antworten
( Kommentare)
am 07.12.2021 18:38

@artilein wanst genau so ausschaust wie der wapler dann was i jetzt warun du immer so an stiefel daher schwafelst...

lädt ...
melden
antworten
bergfex3 (2.484 Kommentare)
am 07.12.2021 19:01

Hahahaha. Mir kommt auch schon vor, die haben alle die selbe Physiognomie! Es schaut ihnen die "Intelligenz" schon von weitem aus den Augen, oijehoijeh. Der Mückstein ist auch so ein gutes Beispiel.

lädt ...
melden
antworten
RKLinz09 (2.787 Kommentare)
am 07.12.2021 21:48

BERGFEX: ihre Aussagen, die Relationen zwischen Physiognomie und Intellekt von Menschen herstellen, diskutierens bitte mit ihren blauen Freunden im Rieder Bierzelt am Aschermittwoch und nicht hier!

Und bitte erklärens gleich noch mal ihrem Freund Furzi die Bedeutung dieser Fremdwörter bevor er uns noch mit Fragen hierzu belästigt!

lädt ...
melden
antworten
Linzer64 (1.342 Kommentare)
am 07.12.2021 17:24

Was soll nun sich von einem Impfgremium zu erwarten, ausser Impfen

lädt ...
melden
antworten
christl99 (1.155 Kommentare)
am 07.12.2021 20:28

Den Sinn des Gremiums nicht verstanden?

lädt ...
melden
antworten
AlleMenschenSindGleich (2.837 Kommentare)
am 07.12.2021 17:05

Die "Impfung" ist Kult, sonst gar nichts.

Eine so schwache "Impfung" gab es noch nie.

lädt ...
melden
antworten
( Kommentare)
am 07.12.2021 17:06

genauso scheint es...

lädt ...
melden
antworten
Joob (1.407 Kommentare)
am 07.12.2021 17:50

Frage. Sind Sie irgendwo angrent?

Impfen ist die einzige Möglichkeit diese heimtückische Krankheit einzudämmen!

Wer da nicht mitmacht ist egoistisch und er stellt sich selbst außerhalb die Gemeinschaft.

lädt ...
melden
antworten
( Kommentare)
am 07.12.2021 18:40

@Joopal mit was hams die als klankind gefüttert??

lädt ...
melden
antworten
amaya (587 Kommentare)
am 08.12.2021 06:37

Liebe OÖN, warum sperrt ihr einen Beitrag mit so hoher Zustimmung? Gebt ihn frei, ich will ihn lesen! Eure unqualifizierte Zensur nervt nur noch!!!

lädt ...
melden
antworten
( Kommentare)
am 07.12.2021 15:40

Es ist schon beeindruckend, wie prominent ein Virus werden kann, mit Eingang in die Heiligtümer eines Staates - konservative Instanzen sollen Entscheidungshoheit bekommen, etc.
Weshalb verankert man die Impfpflicht nicht gleich in der Bundesverfassung?
Auch für den medizinischen Laien ist deutlich zu erkennen, dass die Frage des Impfzwangs die Medizinische Fachgesellschaft schwer spaltet. Und ich denke, es sind nicht wenige Mediziner*innen, die den Impfzwang strikt ablehnen. Und das sind auch keine Idioten (!!!). Das heißt es gibt auch aus Systemischen Gründen der Gesundheit klare, gute und zahlreiche Gründe, die gegen Impfzwang sprechen.
Der Artikel sagt mir, dass hier wieder mit der groben Bürste über alle hinweggebürstet werden soll. Wie in einem Wohlfahrtsstaat halt so üblich.
Wie wäre es gewesen, wenn vor Corona Jemand ein kollektives Alkohol oder Rauchverbot durchdrücken hätte wollen. Jetzt würde sich das sicher hifreich erwiesen haben. "Die Angst vor dem Tod bewahrt niemand . ."

lädt ...
melden
antworten
susisorgenvoll (16.802 Kommentare)
am 07.12.2021 15:38

Der Präsident erpresst persönlich und das coram publico .... Fein geht es in dieser Kammer zu! Es muss ja direkt eine Freude sein, seinen Zwangsbeitrag dort leisten zu "dürfen" .....

lädt ...
melden
antworten
detti (1.870 Kommentare)
am 07.12.2021 15:33

Der Herr Kammerpräsident ist wahrscheinlich nur beleidigt, dass sich der Mückstein bei der Impfpflicht eine Verordnungsermächtigung bzgl Schutzdauer absegnen lässt und er dann nicht gefragt wird, weil nur der GM bestimmen darf was wie lange gilt. Herr Sz ist die schlimmste Fratze, schlimmer noch als 1000 Oberarmstiche im Propaganda Marketing, er hat maßgeblich zur Ablehnung beigetragen. Jetzt die eigenen Kammermitglieder zu belehren, lässt tief blicken.

lädt ...
melden
antworten
bergfex3 (2.484 Kommentare)
am 07.12.2021 17:39

Fratze ist der richtige Ausdruck, danke.
Und dem seine Fratze wird man hoffentlich nicht noch mal unter ein pasr anderen in Geschichtsbüchern abdrucken müssen, als dann ein neues Beispiel für "nie wieder".

lädt ...
melden
antworten
Selten (13.716 Kommentare)
am 07.12.2021 20:18

Da steht Szekeres nun mit seinem Lippenherpes, von dem ich mich frage, ob er nach der Impfung aufgeblüht ist - und ist so unbeliebt, dass sich nicht einmal ein Kollege findet, der ihm ein Kinn dranbastelt.

lädt ...
melden
antworten
Gruenenfreundin (3.291 Kommentare)
am 07.12.2021 15:24

Corona - 68 Ärzte und Pfleger nach Weihnachtsessen positiv
Von nachrichten.at/apa 07. Dezember 2021

Dort sind so gut wie 100 Prozent der Ärzte u. Pfelger "VOLL"-immunisiert und trotzdem keinesfalls immun?

lädt ...
melden
antworten
Waxes (604 Kommentare)
am 07.12.2021 15:55

Zwar positiv, aber keiner schwer krank. Wenn posten, dann schon alles, nicht nur was lhnen in den Kram passt.
Zahlen aus den Wr. Krankenanstalten:
Normalstation, 30-59 j. : 3 geimpft
27 ungeimpft
ab 60 j. :34 geimpft
175 ungeimpft

Intensivstation, 30-59 j. : 1geimpft
18 ungeimpft
ab 60 j. : 7 geimpft
45 ungeimpft

Also, wenn das nicht die Wirksamkeit der Impfung belegt, was dann?
Hätten wir eine entsprechende lmpfquote, gäbe es keine Probleme in den Spitaelern und folglich auch keinen Lockdown.
Das alles haben wir den lmpfverweigerern zu verdanken.
Aber eine Fr. Belakowitsch behauptet in ihren Lügen, es laegen sehr viele mit Impfnebenwirkungen in den Spitaelern...

lädt ...
melden
antworten
schneit (203 Kommentare)
am 07.12.2021 16:14

Und in NÖ von 20 Coronatoten 12 geimpfte ! Super Impfwirkung- zum Sterben gut !

lädt ...
melden
antworten
Ramses55 (11.126 Kommentare)
am 07.12.2021 16:23

Haben Sie sich auch das Alter der Toten angesehen?
Unsterblichkeit war nicht versprochen.

lädt ...
melden
antworten
bergfex3 (2.484 Kommentare)
am 07.12.2021 19:04

Ach und was war mit den Altersangaben der ganzen Coronatoten die die allermeisten auf die Hundert zugegegangen sind? Da war man schön still und leise und hat kein Alter verlautbart, jetzt ist auf einmal das Alter interessant, das ist ja sehr interessant, haha.

lädt ...
melden
antworten
supercat (5.534 Kommentare)
am 07.12.2021 17:50

@Schneit
aus welcher Quelle haben sie diese Zahlen, bitte hier bekanntgeben, denn im KH liegen andere Zahlen vor.

lädt ...
melden
antworten
Juni2013 (10.192 Kommentare)
am 07.12.2021 17:25

GRUENENFREUNDIN sagens bitte das Land dazu in dem sich dieser Vorfall zugetragen hat und inwiefern das etwas mit Österreich zu tun hat.

Eine Zahl habe ich für Sie:
Die WHO schätzt, dass zwischen Januar 2020 und Mai 2021 115.000 Beschäftigte im Gesundheitswesen an COVID19 gestorben sein könnten. (euronews. 22.10.2021)

lädt ...
melden
antworten
artie_ziff (3.531 Kommentare)
am 07.12.2021 18:08

Jetzt hat die Grüne doch tatsächliche den wichtigsten Satz des ganzen artikels vergessen. So ein Schussel aber auch. Ich hole das hier nach:

"Den Angaben zufolge hat bisher keiner der Infizierten Symptome entwickelt. "

Das ist nämlich das wichtigste. 68 Personen (leider keine Altersangabe aber Ärzte und Pfleger werden nicht ausschliesslich 15 Jahre alt sein) und keiner entwickelt Symptome. Wo sollte es bitte noch einen besseren Beweis für die Wirksamkeit der Impfung geben?

Danke Grüne für diese Info, das wolltest du doch belegen ODER ?

lädt ...
melden
antworten
AroundTheWorld (2.303 Kommentare)
am 07.12.2021 15:14

Wie ich schon einmal ausgeführt habe, leider kein freier Stand.

lädt ...
melden
antworten
cornusmas (312 Kommentare)
am 07.12.2021 15:33

Die Gesundheitskompetenz gehörte dringend zurück in die Hände der praktizierenden Ärzte. Aber die scheint das nicht zu jucken. Schade.

lädt ...
melden
antworten
susisorgenvoll (16.802 Kommentare)
am 07.12.2021 15:14

Übrigens: WHO Regionaldirektor Hans Kluge sagt, dass "eine Corona-IMpfpflicht nur das ABSOLUT LETZTE Mittel sein dürfe!!!" Haben das alle unsere angeblichen Experten und Politakteure kapiert?

lädt ...
melden
antworten
gutmensch (16.798 Kommentare)
am 07.12.2021 15:42

Nachdem sich leider sehr viele, wie sie, sich so verantwortungslos verhalten, ist leider das ABSOLUT LETZTE Mittel nötig.

Zum Wohle aller.

lädt ...
melden
antworten
susisorgenvoll (16.802 Kommentare)
am 07.12.2021 16:00

So? Tatsächlich? Sehe ich ganz anders! Ich habe mich in den vergangenen Monaten, seit die Maskenpflicht für die angeblich so braven Geimpften gefallen ist, immer sehr unwohl gefühlt, wenn diese mir im Supermarkt beim Kühl- und Obstregal so richtig auf die Pelle rückten!

Und was hat unsere Regierung bezüglich der infizierten Reiserückkehrer an den Grenzen unternommen? NICHTS! Und genau dort lagen DIE Haupttreiber für die Verschlechterung der Situation!

lädt ...
melden
antworten
dajoba (86 Kommentare)
am 07.12.2021 16:36

So? Tatsächlich? Sie bräuchten sich überhaupt nicht unwohl fühlen, wenn Sie selbst eine Maske aufhaben und schon gar nicht wenn Sie geimpft wären, weil dann bräuchten Sie sich nicht vor einer Infektion oder sogar schwerem Verlauf fürchten.

lädt ...
melden
antworten
susisorgenvoll (16.802 Kommentare)
am 07.12.2021 17:28

Die Maske habe ICH IMMER AUF!! Aber ich mag es grundsätzlich nicht, wenn mir jemand ohne Grund zu nahe kommt, schon gar nicht jetzt wegen Corona! Respektabstand heißt das Zauberwort!

lädt ...
melden
antworten
Waizenkirchen2 (332 Kommentare)
am 07.12.2021 21:51

SUSISORGENVOLL schon einmal was von Eigenverantwortung gehört ? vermutlich nicht.Auf die Regierung und die Reiserückkehrer zu schimpfen löst das Problem nicht.
Oder wollen wir das Reisen komplett verbieten ? welchen Vorschlag zur Eindämmung von Corona hätten Sie denn ?

lädt ...
melden
antworten
susisorgenvoll (16.802 Kommentare)
am 07.12.2021 15:10

Erpressung durch den Kammerpräsidenten? Und das coram publico .... Viele Mediziner trauen sich nur mehr im engsten Kreis ihre ehrliche Meinung zu sagen! Das sind Zustände! Herr Dr. Szekeres Sie "haben bald fertig"!

Aber man weiß ja, wie solche Leute gewählt werden ..... Die Mitglieder, welche ihn & Konsorten nicht mögen, wählen ganz einfach nicht .... So läuft`s und nicht anders!

lädt ...
melden
antworten
Selten (13.716 Kommentare)
am 07.12.2021 15:06

Laut Szekeres drohen auch jenen Medizinern Disziplinarverfahren, die Patienten von Impfungen abraten und sich dabei nicht an die Empfehlungen des nationalen Impfgremiums halten. Das NIG sieht nur ganz wenige Ausnahmen vor. "Ich glaube nicht, dass es sinnvoll ist, wenn jeder niedergelassene Arzt so eine Impfbefreiung ausstellen darf"

"Wir wünschen uns, dass Befreiungen von Amtsärzten und von Chefärzten der Kassen ausgestellt werden."

Am 21.10. hatte das NIG den niedergelassenen Ärzten sogar mit Strafrecht gedroht.

Für alle Ärzte, die sich jetzt zu Tode fürchten:
Das NIG kann nur Emmpfehlungen aussprechen - und tut dies ziemlich skrupellos, indem es zB Autoimmunkranken entgegen sämtlicher bisheriger Ratschläge von Fachgremien zur Impfung rät. Detail am Rande: Das NIG wurde auf dreifache Größe aufgebläht, es ist aber kein einziger Experte für Autoimmunerkrankungen vertreten.

lädt ...
melden
antworten
Selten (13.716 Kommentare)
am 07.12.2021 15:19

Unfassbar: Sz droht der eigenen Zunft, deren Interessen er vertreten sollte und die ihn gewählt hat und tut als seien Empfehlungen des NIG Gesetz.

Sz hat scheint es, über seinen Mehrfachfunktionen vergessen, was eine Aufgaben sind. Er tut wahlweise, als ginge es ihm um Patienten oder um Pflege-Personal, das ihm sonst als Interessensvertreter der Ärzte wurscht war und das eigentlich eine eigene Vertretung hat.

Sz tritt zunehmend als kleiner Diktator auf, der mal hier, mal da befiehlt und präpotent alles unter seiner Knute haben möchte - KURZ: ein bisserl größenwahnsinnig geworden, durch die vielen Funktionen, die man ihm zugeschanzt hat.

Amtsärzte kenne ich als jene Exemplare, die sich hinter den Schreibtisch flüchten, weil sie weder für Arbeit am Patienten noch für Forschung geeignet sind.

lädt ...
melden
antworten
Selten (13.716 Kommentare)
am 07.12.2021 15:25

Chefärzte habe ich als entscheidungsinkompetent erlebt, als Schreibtischtäter, die nicht einmal dann einen Fall zu entscheiden in der Lage sind, wenn ihnen dazu ein Packen an Befunden vorgelegt wird. Musste damals an einem Sonntag ins KH pilgern, wo mir ein Arzt, dessen Befund dem Chefarzt ohnehin schon vorgelegen ist, nochmals, quasi stellvertretend für den einzig befugten Entscheidungsträger, nämlich den Chefarzt, ein Gutachten geschrieben hat, unter das seine Inkompetenz dann seien Stempel samt Unterschrift gesetzt hat.

Zeitaufwand: ganze 5 Tage für mich

Herr Sz kann sich sicher sein, dass Impfentscheidungen eines Chefarztes in Bescheidform an mich ergehen werden, und ich damit dann ein ASGG-Verfahren einleiten werde.

Wer so unsympathisch und diktatorisch wie Szekeres ist, verdient jeden Widerstand, der möglich ist!

lädt ...
melden
antworten
rosi (186 Kommentare)
am 07.12.2021 15:52

Das nationale Impfgremium entschlägt sich außerdem im Vorwort seiner Anwendungsempfehlung jeglicher Verantwortung und Haftung dafür. Haftbar ist nur der einzelne Arzt, egal was er tut oder nicht tut.

lädt ...
melden
antworten
Weitere Kommentare ansehen
Aktuelle Meldungen