Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Streit um Hundehaare: Freund trat schwangerer Frau in Wien-Ottakring in den Bauch

Von nachrichten.at/apa, 04. März 2024, 21:34 Uhr
Zwölfjährige in Wien Opfer von Vergewaltigungen
Die Polizei nahm den 26-Jährigen vorläufig fest. Bild: VOLKER WEIHBOLD

WIEN. Ein 26-Jähriger hat seiner schwangeren Freundin in der Nacht auf Sonntag in Wien-Ottakring in den Bauch getreten und sie mehrfach geschlagen.

Laut Polizeisprecherin Julia Schick war der Gewalttat ein Streit um Hundehaare vorausgegangen. Die 22-Jährige, derzeit im sechsten Monat schwanger, wurde mit Hämatomen im Gesicht von der Berufsrettung in ein Krankenhaus gebracht. Ihr Ungeborenes dürfte aber im Wesentlichen wohlauf sein.

Dem Angriff war offenbar ein Streit um Hundehaare vorausgegangen. Die 22-Jährige war mit ihrem Bruder und einem befreundeten Hundebesitzer spazieren. Als sie zur Wohnung ihres Freundes in der Koppstraße kam, regte sich der 26-jährige syrische Staatsbürger über den Kontakt mit dem Hund und dessen Haare auf. Es kam zum Streit, der Mann wurde gewalttätig. Die Frau rettete sich in ein Lokal nebenan, wo ein Angestellter die Sicherheitskräfte verständigte. Sie gab dabei auch an, dass der 26-Jährige sie bereits in der Vergangenheit geschlagen und mit dem Umbringen bedroht habe.

Vorläufige Festnahme, Betretungsverbot

Die Polizisten trafen ihn gegen 2.00 Uhr in seiner Wohnung an und nahmen ihn vorläufig wegen des Verdachts der schweren Körperverletzung und der gefährlichen Drohung vorläufig fest. Über ihn wurde ein Betretungs- und Annäherungsverbot sowie ein vorläufiges Waffenverbot verhängt.

In Österreich finden Frauen, die Gewalt erleben, u. a. Hilfe und Informationen bei der Frauen-Helpline unter: 0800-222-555, www.frauenhelpline.at; beim Verein Autonome Österreichische Frauenhäuser (AÖF) unter www.aoef.at; der Wiener Interventionsstelle gegen Gewalt in der Familie/Gewaltschutzzentrum Wien: www.interventionsstelle-wien.at und beim 24-Stunden Frauennotruf der Stadt Wien: 01-71719 sowie beim Frauenhaus-Notruf unter 057722 und den Österreichischen Gewaltschutzzentren: 0800/700-217; Polizei-Notruf: 133).

mehr aus Chronik

Tschechen nutzten Ferienwohnung im Waldviertel als Beutelager

Wien-Attentat: Hohe Strafen gegen Mittäter in Prozess-Wiederholung

Mann verfolgte Frau in Wien bis in Polizeiinspektion und biss Beamten

"Wir gehen davon aus, dass der Großteil der Drogenlenker unentdeckt bleibt"

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

Aktuelle Meldungen