Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Simulationsexperte Popper: Drei Hauptgründe für Anstieg bei Corona-Infektionen

Von nachrichten.at/apa, 25. August 2021, 11:47 Uhr
Niki Popper
Niki Popper Bild: apa

ALPBACH. Reiserückkehrer, Schulbeginn sowie die Tatsache, dass die Immunität Genesener aus der zweiten Welle verloren gehe, seien ausschlaggebend für Anstieg bei Corona-Infektionen.

Simulationsexperte Niki Popper erwartet für die kommenden Wochen eine "Challenge" durch einen "ordentlichen Anstieg" an Corona-Infektionen. Es gebe keinen Grund zu glauben, dass sich die Entwicklung anders gestalten werde, sagte er der APA am Rande des "Forum Alpbach". Popper gibt im wesentlichen drei Ursachen an: die Reiserückkehrer, den Schulbeginn sowie, dass die Immunität Genesener aus der zweiten Welle verloren gehe, was ebenfalls ein "ordentlicher Booster" sei.

Dass die Infektionen im Sommer schneller nach oben gegangen sind als vom Prognosekonsortium vermutet, begründet der Experte damit, dass die Lage sehr schwer einzuschätzen gewesen sei. Aktuell handle es sich noch um viele "Mini-Epidemien", also regionale Cluster, ausgelöst teils durch Reiserückkehrer.

Dies wird sich Poppers Ansicht nach schon bald ändern. Es beginne schon damit, dass man über die Schultests noch etliche Fälle zusätzlich entdecken wird, die im Sommer noch verborgen geblieben wären. Insgesamt gehe die Entwicklung in die selbe Richtung wie im Vorjahr.

Auf Zahlen, wann eine kritische Situation an den Spitälern entstehen könnte, lässt sich der Simulationsexperte nicht ein. Dies sei auch eine Frage, die von der Politik definiert werden müsse, sprich inwieweit man die Kapazitäten ausreizen will. Man müsse sich dabei überlegen, ob man bei 750 Intensivpatienten ansetze oder ob es einem schon zu viel sei, wenn 300 oft junge Patienten eine entsprechende Behandlung benötigten.

Positiv ist für Popper, dass die Spitalszahlen, speziell im Intensivbereich, noch im Rahmen sind. Er empfiehlt aber, sich nicht darauf zu verlassen, da es hier immer einen Nachzieh-Effekt gebe.

Impfung als Schlüssel

Zentral, um eine negative Entwicklung zu stoppen, ist für Popper eine Erhöhung der Impfrate. Über die Effektivität der Immunisierung brauche man nicht mehr zu diskutieren, die Frage sei impfen oder infizieren.

Der Simulationsexperte plädiert dafür, die entsprechenden Impfangebote niederschwelliger zu gestalten. Als Vorbild bezeichnet er hier Wien. Dass dort die Impfquote auch nicht höher ist als anderswo, sieht er im Großstadtfaktor begründet.

Allzu optimistisch ist Popper nicht, dass noch allzu viele Menschen zur Impfung bewogen werden können. Das Problem sei die Radikalisierung und Polarisierung. Mehr Druck etwa auch über eine 1G-Regel wird seiner Einschätzung nach eher wenig bringen: "Ich glaube nicht, dass sich die Menschen zwingen lassen."

Wenn es tatsächlich nicht gelingen sollte, die Impfquote zu erhöhen und eine qualitative Teststruktur aufrecht zu erhalten, geht Popper davon aus, dass man mit Hygiene-Maßnahmen wird nachschärfen müssen, sprich eine Ausdehnung der Maskenpflicht. Denn einen weiteren Lockdown oder Home-Schooling wolle niemand mehr.

Mehr zum Thema
Chronik

Mehr als 1500 neue Corona-Fälle gemeldet

WIEN. 1574 neue Corona-Fälle haben die Ministerien am Mittwoch gemeldet. In Oberösterreich gibt es 374 Neuinfektionen.

mehr aus Chronik

17-jähriger Doppelmordverdächtiger laut Gutachten zurechnungsfähig

Zahl der Verkehrstoten in Österreich auf Rekordtief

Ein Schwerverletzter bei Brand in Mietshaus beim Wiener Naschmarkt

Gleitschirmpilot (45) prallte im Lungau gegen Felsen - schwere Beinverletzungen

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

101  Kommentare
101  Kommentare
Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
widsch (554 Kommentare)
am 26.08.2021 08:49

Wie man sieht hat bei dem der Corona Blitz schon eingeschlagen der ist immun

lädt ...
melden
MitDenk (29.558 Kommentare)
am 26.08.2021 06:38

Ist der Umstand, dass es im Durchschnitt Jüngere sind, die in den Spitälern liegen, das Tragische? Würde es bei Älteren anders gesehen? Oft scheint es so. Wir leben in einer sehr traurigen Gesellschaft, wenn man sich wünscht, dass die Alten verrecken. Und so ganz ausschließen kann ich das nicht mehr auf Grund von vielen Aussagen.

lädt ...
melden
MitDenk (29.558 Kommentare)
am 26.08.2021 06:15

Die Schule hat noch nicht begonnen und er führt sie bereits als Grund an.
Dass viele Erkrankte aus der zweiten Welle auch bereits den Impfschutz haben und sich die übrigen diesen hoffentlich alsbald holen, ist zu hoffen. Daher kann nicht auch das der maßgebliche Grund sein.
Sicherlich nehmen auch Reiserückkehrer das Virus mal mit. Warum man da aber nicht differenziert, kann ich nicht verstehen. So saudumme Maturareisen oder Reisen, um auf einer Insel ein Megafest zu feiern, sind natürlich Pandemiebetreiber und das hätte man schnell abstellen können. Sicherlich sind in Folge jetzt viele Unschuldige erkrankt oder eben wieder viel mehr Virus im Umlauf.
Wie kommen aber all die anderen Urlauber dazu, sich als potentielle Gefährder hinstellen zu lassen? Da gibt es genug, die Ruhe suchen und eher Einsamkeit als irgendwelche Parties und Massenaufläufe.
Derweil veranstaltet man bei uns locker und fröhlich genau solche Events, die manchen im Urlaub zum Verhängnis wurden. OÖ starkt steigend!!!

lädt ...
melden
Waxes (604 Kommentare)
am 25.08.2021 22:26

Warum wird dieses Forum nicht geschlossen, wird ja sowieso nur garadezu gefaehrlicher Unsinn verzapft.

lädt ...
melden
Gmundnerer (1.145 Kommentare)
am 25.08.2021 22:25

Denkt jemand nach, ob da was war :

3x 30 oder 40 Tausen Menschen am Spielbergrind,
Fussballspiele mit tausenden Zuseher,
Die Weltcupskirennen, zu. B: Schladming,

muss das sein,
dann denken die Superhirne nach , ob 15 oder 30 in die Klasse dürfen,
Ein Wahnsinn,
aber heuer ist ein Wahljahr, ......

lädt ...
melden
MitDenk (29.558 Kommentare)
am 26.08.2021 06:20

Es macht sehr wohl einen Unterschied, ob unsere Kinder dicht gedrängt in der Klasse sitzen, oder ob Luft zum Atmen bleibt. Die treffen sich tagtäglich über Stunden und jedes Kind kommt aus einem anderen Haushalt, wo womöglich auch welche leben, die solche Megaevents besuchen wollen.
Dass solche Massenevents derzeit nicht möglich sind, diese Erkenntnis sollte schnell auch in den Gehirnen der Wirtschaftshörigen einen Platz finden.

lädt ...
melden
jetztreichtsameise (8.121 Kommentare)
am 25.08.2021 22:12

Ist das Wohlstandsverwahrlosung, wenn Bürger mit sehr viel Pech beim Denken Ärzten, Forschern, WissenschaftlerInnen und sonstigen echten Experten die Welt erklären?

Früher wären diese Leute nicht über ihre 3, 4 Kontakte hinausgekommen, mit Hilfe der sozialen Medien bekommen die aber lautesten Schreier die höchste Aufmerksamkeit.
Wir schaffen das, wenn endlich Konsequenzen gesetzt werden. Erziehung heißt das.

lädt ...
melden
kirchham (2.323 Kommentare)
am 25.08.2021 19:49

Nach den wahlen ist wieder alles zu,dann scheißen sich wieder alle an.

lädt ...
melden
Beukla (1.292 Kommentare)
am 25.08.2021 19:29

Schon wieder dieser 100 000 Tote 'Experte'

lädt ...
melden
Soehne (932 Kommentare)
am 25.08.2021 17:59

Es ist faszinierend was sich in den Hochrechnungen dieser gesponserten Experten immer wieder in die benötigte Richtung bewegt.
Genauso wie sie immer wieder überrascht sind dass die Prognosen anders eintreffen.

Traue keiner Statistik die du nicht selber kreiert hast.
Natürlich mit den gewünschten Fakten und nicht mit allen

lädt ...
melden
ECHOLOT (8.884 Kommentare)
am 25.08.2021 17:37

Die c promis der "expertenriege"!

lädt ...
melden
Elenakaya (2.853 Kommentare)
am 25.08.2021 17:53

Besser als die YouTube Experten aus der letzten Reihe.

Es ist schon ein bisschen auffällig dass die Aluminium Hut Träger jeden Mediziner oder Akademiker diskreditieren sobald die Nachricht nicht gefällt, gleichzeitig aber hörig jedem YouTube Windbeutel hinterher hecheln.

In Summe also ziemlich unglaubwürdig.

Es war zu erwarten dass euch die Zahlen nicht gefallen.

Mir ist durchaus klar, dass die Impfverweigerer und Corona Leugner lieber die Leichenhalle mit Impftoten gefüllt hätten.

Ist aber nicht so.

lädt ...
melden
cg1974 (148 Kommentare)
am 25.08.2021 18:45

genaus so ists. 👍🏻

lädt ...
melden
ECHOLOT (8.884 Kommentare)
am 25.08.2021 17:33

Na welch eine Überraschung! In der kalten Jahreszeit steigen Infektionen!
Nur welche hysterie man daraus macht und welche Einschränkungen und Zwänge, das bestimmt noch immer (leider) die politik!
Ein blick nach schweden, ungarn, Dänemark, norwegen, belgien.... Genügt um zu wissen, dass es politische Willkür ist bei uns!

lädt ...
melden
max1 (11.582 Kommentare)
am 25.08.2021 17:38

In Gesamtafrika sind etwa 2% geimpft und was passiert? Nichts!

In Israel sind über 60% geimpft und was passiert?

Corona-Pandemie in Israel - Vom Impfweltmeister zum Inzidenzweltmeister?
Stammt vom ZDF

lädt ...
melden
cg1974 (148 Kommentare)
am 25.08.2021 18:47

Könnten sie auch die Testquote aus Afrikanischen Ländern posten? Wenn sie schon so etwas posten.

lädt ...
melden
groma (1.094 Kommentare)
am 25.08.2021 18:57

Da müsste Max doch 1+1 zusammenzählen und daran wird es bereits scheitern.

lädt ...
melden
max1 (11.582 Kommentare)
am 26.08.2021 08:05

Da ich mich noch sehr gut an die Infintesimalrechnung erinnern kann fällt es mir leicht ihre Dummheit als gegeben hinzunehmen.
Hier im Forum gibt es sehr viele Ihresgleichen damit muß auch ich leben und es fällt mir leicht da die Wortmeldungen solcher dort vorbeigehen wo der Fäkalausgang sich befindet.

lädt ...
melden
oeh (929 Kommentare)
am 25.08.2021 20:17

Geht es jetzt um positiv Getestete oder um Kranke?

lädt ...
melden
zeroana (1.515 Kommentare)
am 25.08.2021 21:30

Deshalb heißt es ja auch "Testpandemie".

lädt ...
melden
Laubfrosch11 (2.750 Kommentare)
am 25.08.2021 20:32

In Israel sind nur 60% geimpft. Gerade bei den 40% Ungeimpften kommt es zu einem massiven Anstieg an Erkrankungen, da 60% für eine Herdenimmunität zu wenig sind.

In Malta sind 90% geimpft und was passiert? NICHTS

lädt ...
melden
w25lucky (291 Kommentare)
am 25.08.2021 19:21

Soviel zu eurem vielgeliebten Schweden.

https://www.merkur.de/welt/schweden-corona-tote-sonderweg-sterblichkeitsrate-tsunami-experten-90939284.html

lädt ...
melden
Waxes (604 Kommentare)
am 25.08.2021 22:06

Mitte August, kalte Jahreszeit, Kasperl

lädt ...
melden
max1 (11.582 Kommentare)
am 25.08.2021 17:29

Sehr geehrter Herr Popper,
anhand meiner Antikörpertest kann ich ihnen nur widersprechen. Mich hat es ende November 2020 mit Covid 19 erwischt, allerdings war es für mich nicht mehr als ein grippaler Infekt.
Erst als ich Anfang Februar 21 einen Antikörpertest machen ließ kam ich drauf dass es Covid 19 war. Heute war der 3. Test fällig und siehe da es ist immer noch mehr als der Schwellwert von 21,8 BAU/ml vorhanden. Der genaue Wert beträgt 540 BAU/ml. Das nach 9 Monaten! Bei meinen Bekannten die allerdings schon fast 88Jahre alt sind ist es ebenso!
Welche Daten verwenden sie für ihre Rechenmodelle?

lädt ...
melden
NeujahrsUNgluecksschweinchen (27.064 Kommentare)
am 25.08.2021 19:40

Meine Frau hatte es im November 6 Wochen lahmgelegt, Nachwirkungen bestehen noch immer.
Ihr Test im Februar lag bei 21...

Fix ist, dass bei Covid nix fix ist.

lädt ...
melden
venetius (1.249 Kommentare)
am 26.08.2021 07:54

Der Popper ist kein Mikrobiologe - sondern ein Simulationsexperte. Seine Modelle simulieren die Ausbreitungsgeschwindigkeit in der Bevölkerung und nicht im Körper.

Die Anmerkung ist als an den falschen gerichtet.

Anbei ein Beispiel für die Auswirkungen einer Covid Infektion - interessant zu lesen. https://www.scinexx.de/news/medizin/warum-bei-covid-19-der-blutzucker-entgleisen-kann/

Der Artikel ist im Unterschied zu vielen anderen kein Humbug.

lädt ...
melden
snooker (4.448 Kommentare)
am 25.08.2021 17:29

Die überwiegende Mehrheit der Experten sieht in der Impfung das einzige Mittel, die Pandemie zu beruhigen.
Auch die Mehrheit der Öer sieht es so!

lädt ...
melden
max1 (11.582 Kommentare)
am 25.08.2021 17:30

Gut dass viele der Mehrheit vertrauen das ging immer schon schief.

lädt ...
melden
Rozbua (554 Kommentare)
am 25.08.2021 23:50

Ja Maxi, dass du dich schon damals in der Schule nicht der Mehrheit angschlossen hast, merkt man heute noch deutlich.

lädt ...
melden
Joshik (3.026 Kommentare)
am 25.08.2021 16:05

Geimpfte sind weniger ansteckend

In sehr seltenen Fällen können sich auch Vollgeimpfte mit dem Coronavirus infizieren und eine ähnliche Viruskonzentration haben wie Ungeimpfte.

Eine neue Studie bestätigt das, aber: Die Geimpften sind deutlich seltener und weniger lange ansteckend als Ungeimpfte.

Dass die in der EU zugelassenen Impfungen den Großteil nicht nur vor schweren Verläufen, sondern oft auch vor milden Symptomen schützen, zeigen die aktuellen Daten der Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (AGES). Laut den Daten machen Vollimmunisierte seit Februar 1,91 Prozent unter den positiv gemeldeten Fällen aus.

https://science.orf.at/stories/3208326/

lädt ...
melden
zeroana (1.515 Kommentare)
am 25.08.2021 17:30

hat das auch der Popper berechnet?

lädt ...
melden
max1 (11.582 Kommentare)
am 25.08.2021 17:31

Wenn der Herr Mayer das sagt wird es stimmen.

lädt ...
melden
Freiheit_Verantwortung (187 Kommentare)
am 25.08.2021 15:58

Sich impfen lassen oder sich infizieren, das ist die Frage. Für manche wird es wie beim russischen Roulette enden. So oder so.

lädt ...
melden
speedy60 (255 Kommentare)
am 25.08.2021 15:09

Mit Impfgegnern und Veschwörungstheoretikern diskutieren ist schon lange zwecklos. Es ist schon sagenhaft wie viele Blödmänner um diese Zeit unterwegs sind.

lädt ...
melden
Desperados (549 Kommentare)
am 25.08.2021 15:16

Ja, das ewige "Totschlagargument". Wer kritisch ist, ist Aluhutträger und Verschwörer.

Denken Sie mal 2 Jahre zurück. Als Sie auch ihre Nachbarn und Bekannten, die anderer Meinung sind, trotzdem für vernünftige und ganz normale Menschen gehalten haben.

Als wir noch alle vernünftige Menschen waren, die einander mit Respekt behandelt haben. Und als niemand auf die Idee kam, jemanden zu beleidigen, weil er eine andere Meinung hat.

Damals, als man noch offen und konstruktiv miteinander duskutieren konnte und dürfte und keine Repressalien oder Verunglimpfung oder Zensur zu befürchten hatte.

lädt ...
melden
cg1974 (148 Kommentare)
am 25.08.2021 18:50

Sagen sie nicht gerade ihre Meinung?

lädt ...
melden
eg3006 (1.360 Kommentare)
am 25.08.2021 15:35

Da kann ich bei Leuten wie Ihnen auch das Gegenteil behaupten. Eine Diskussion wird mit Ihnen sehr überflüssig sein, weil Sie sowieso jeden der nicht Ihrer Meinung ist als Idioten abstempeln. Wenn ich mich täusche, entschuldige ich mich natürlich sofort.

Genau das ist das Problem. Die Leute haben verlernt andere Meinung zuzulassen und verstehen zu wollen.

Ich bin geimpft, aber überhaupt nicht mit der Corona Politik der Regierung einverstanden und mir ist es auch egal ob sich jemand andrer für die Impfung entscheidet oder nicht, da es ja keine Impfpflicht gibt. Könnens jetzt wahrscheinlich nix damit anfangen....

lädt ...
melden
ECHOLOT (8.884 Kommentare)
am 25.08.2021 17:36

Ja den medien grooooßzügig finanziell unter die arme zu greifen, war noch immer der Schlüssel zur gewünschten volksmeinung!

lädt ...
melden
( Kommentare)
am 25.08.2021 15:05

In Meister Propper an die grenz geschickt und alles ist zu 99% virologisch rein.

lädt ...
melden
AlleMenschenSindGleich (2.837 Kommentare)
am 25.08.2021 14:37

Realität ist bereits der exponentielle Anstieg von (entbehrlichen)
- Horror,
- Angst- und Panik
- ...
Meldungen

PS:
Es gibt keine epidemiologische Notlage. Es gibt eine Angst davor.
Aber das ist etwas anderes.

lädt ...
melden
Desperados (549 Kommentare)
am 25.08.2021 14:56

Sie sprechen mir aus der Seele.

Ohne die täglichen Horror- und Dashboardmeldungen wäre es so: Wir hätten entdeckt, dass es eine neue ansteckende Krankheit gibt; dass ihr Gefährdungspotenzial insgesamt aber bei Weitem nicht so hoch ist, wie die täglichen Meldungen suggerieren.

Man würde es dann einfach so machen wie vor 2020: Wer krank ist, geht zum Arzt. Und wer gesund ist, ist gesund und braucht das mit keinem Test nachzuweisen.

Dass durch diese zusätzliche Krankheit Spitäler an ihre Grenzen kommen können, steht auf einem anderen Blatt. Das Gesundheitssystem wurde jahrzehnte kaputtgespart - es ist also kein Wunder, dass nun Grenzen schnell erreicht werden.

Ginge es wirklich um die Gesundheit und den Erhalt des Systems, würde man das Geld sinnvoll investieren. In Ausstattung, in Bettenaufstockung, in Ausbildung und bessere Entlohnung für Pfleger usw.
Und nicht in sinnlose Massentests und einen administrativen Monsterapparat.

lädt ...
melden
Desperados (549 Kommentare)
am 25.08.2021 15:12

Das Thema bestimmt uns jetzt seit 1,5 Jahren. Corona, Corona - tagein, tagaus und überall. Den ganzen Tag beschäftigen wir uns mit hunderten Fragen im ewigen Gedankenstrudel. Modellieren, hochrechnen, kalkulieren...

Vielleicht würde es nicht schaden, einmal einen Schritt zurückzutreten und von "außen" einen Blick auf das Ganze zu werfen.
Dann würde man vielleicht auch zu der Erkenntnis kommen, dass das, was wir hier alles tun, längst nicht mehr in einem vernünftigen Verhältnis steht zu der Bedrohung, die von dieser Krankheit ausgeht.

Das ist kein Monstervirus, der reihenweise Menschen dahinrafft. Ja, er hat sich weltweit verbreitet, das ist eben das Wesen von Viren. Aber die Sterberate dieser Krankheit ist kaum höher oder zumindest vergleichbar mit der von Influenza.

Es gibt viele viele ansteckende Krankheiten, bei denen die Sterberate wesentlich höher ist.

lädt ...
melden
max1 (11.582 Kommentare)
am 25.08.2021 18:18

Vor allem sterben sehr viele bis zu 5.000 pro Jahr an den "Krankenhauskeimen" Daher sind Krankhäuser auch Gefährder, oder?

lädt ...
melden
nangpu (1.727 Kommentare)
am 25.08.2021 14:24

Auf Zahlen, wann eine kritische Situation an den Spitälern entstehen könnte, lässt sich der Simulationsexperte nicht ein.

Aber gerade diese Zahlen sind wichtig.
Die z.B. Auslastung auf der Intensiv hinkt ja immer hinterher - d.H. die Steigung kommt verzögert - und Intensivpatienten liegen auch für längere Zeit dort (leider).
So, wie das jetzt wieder losgeht endet es wieder in Lockdown, Maske und und und.

lädt ...
melden
ElimGarak (10.760 Kommentare)
am 25.08.2021 14:28

Gerade wegen der vielen Unbekannten Variablen in der Simumation kann er sich wahrscheinlich auf keine Zahlen einlassen. Weil es ein bisschen wie Lottospielen wäre..

lädt ...
melden
nangpu (1.727 Kommentare)
am 25.08.2021 14:42

Schon klar!
Es wird aber sicher Modellrechnungen dazu geben.

lädt ...
melden
max1 (11.582 Kommentare)
am 25.08.2021 17:35

Mit Rechenmodellen lässt sich jedes gewünschte Ergebnis errechnen.

Das beste Beispiel sind die Klimamodelle die sich je nach Lage anpassen damit es passend wird.

lädt ...
melden
BamBam1987 (4.141 Kommentare)
am 26.08.2021 06:59

Gerade deshalb wäre es wichtig, dass auch mal Geld in die Medikamentenentwicklung gesteckt wird, nicht nur in diese bescheuerte Impfung - wir hätten kürzere Liegedauern und Menschen, die nachweislich positiv getestet sind, könnten mit der Einnahme des Medikaments schon beginnen, bevor es akut wird und ins Krankenhaus geht...

lädt ...
melden
AlleMenschenSindGleich (2.837 Kommentare)
am 25.08.2021 14:06

Unsere Politikerinnen und Politiker zerstören bewußt und nachhaltig unsere Gesellschaft, Wirtschaft und Demokratie!

PS:
Regierungs-Virologin bezeichnete Impfung für Genesene als „pädagogisch“ motiviert

lädt ...
melden
ECHOLOT (8.884 Kommentare)
am 25.08.2021 13:44

SIMULTATIONSEXPERTE.........danke! nicht genügend, setzen!

lädt ...
melden
Weitere Kommentare ansehen
Aktuelle Meldungen