Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Reinhold Messner über Klimaaktivisten: "Die machen einfach Terror"

Von nachrichten.at/apa, 02. April 2023, 12:36 Uhr
Reinhold Messner stand zuletzt als Redner bei der Verleihung des OÖN-Nachhaltigkeitspreises Feronia auf der Bühne. Bild: (Weihbold)

WIEN. Der Extrembergsteiger und Autor Reinhold Messner (78) lehnt die Blockade von Straßen durch Festkleben von Aktivisten als Mittel des Klimaprotests ab.

 "Das macht gegenteilige Emotionen bei den Menschen", sagte Messner. Die Leute glauben nach Messners Überzeugung nicht, dass die Menschen, die sich auf Straßen festkleben, aufklären wollen. "Die Leute wissen, die machen einfach Terror."

Wer auf der Straße blockiert werde und durch solche Klimakleber Termine verpasse, der sage nicht, es sei notwendig, etwas zu verändern. "Dann sage ich, bitte lasst mich endlich in Frieden mit euren Formen des Protestes."

Auch aus Messners Sicht ist etwas anderes nötig: "Wir müssen mit der Wissenschaft und mit Erzählungen zu den Leuten kommen, um sie soweit zu bringen, dass sie dazu beitragen, die Erderwärmung zu bremsen und aufzuhalten. Reinhold Messner hat gemeinsam mit dem Tiroler Peter Habeler 1978 als erster den Mount Everest ohne Sauerstoffflaschen bestiegen.

mehr aus Chronik

EXW-Prozess: 85-Jährige verlor mehr als eine Million Euro

31 Monate Haft für Einbrüche bei Ex-ORF-Chefs Lindner und Wrabetz

Vor Bluttat in Wien bat Frau ihre Arbeitskollegen um Hilfe

Mann fand beim Schwammerlsuchen im Wienerwald Königspython

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

26  Kommentare
26  Kommentare
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Duc (1.588 Kommentare)
am 03.04.2023 07:21

SUPERCAT@ Er kann ja den Müll vom Himalaya holen den die vielen Bergsteiger vergessen haben.

lädt ...
melden
antworten
supercat (5.534 Kommentare)
am 03.04.2023 09:35

@Duc
keine Sorge, solche Müllsammelaktionen am Himalaya finden immer wieder statt........aber bei ihnen scheint das Wort Klimaschutz auch nur aus ihrer Futterlucke hervorzusprudeln....

lädt ...
melden
antworten
robertma (116 Kommentare)
am 02.04.2023 20:13

Bin dafür, bevor die Aktivisten bestraft werden, einmal bei den Politikern anzufangen.
Die versprechen alles mögliche, denken dabei aber nur bis zur nächsten Wahl. Die sollten auch mal für Verfehlungen zur Rechenschaft gezogen werden, Das schlimmste was denen passieren kann, ist daß sie sich aus der Politik zurückziehen (müssen). Um dann einen gut bezahlten Posten in der Privatwirtschaft zu bekommen.

lädt ...
melden
antworten
Joshik (3.016 Kommentare)
am 02.04.2023 19:06

die Meinung von Messner ist nicht mehr von Bedeutung als jede x-beliebig andere Sichtweise
.
ich persönlich unterstütze die Aktionen der Letzen Generation nicht nur aus ganzem Herzen. wer ebenfalls einen Beitrag leisten möchte, einfach googeln und sich informieren.

lädt ...
melden
antworten
supercat (5.534 Kommentare)
am 02.04.2023 22:00

Herr Messner setzt sich seit Jahrzehnten für das Klima und die Umwelt ein, das ist ihm stets ein Anliegen.

lädt ...
melden
antworten
( Kommentare)
am 02.04.2023 17:19

Letzte Generation: (nur) rund 10 Generationen vor dem Heute (14./15. Jh., ff) hat die Lebenserwartung für Frauen zwischen mitte 20 und etwas über 30 Jahren betragen, für Männer ist mit rund 40 in den meisten Fällen mit allem endgültig Schluß gewesen. Ihr werdet bereits "automatisch" mit einer viel höheren Lebenserwartung in Euer Leben hineingeboren. Desahalb sollt Ihr aber nicht dem Irrtum verfallen, ewig lange Zeit zu haben. Schwere körperliche Arbeit, Entbehrungen, die sich heute niemand mehr vorstellen kann, Krankheiten, früher Tod. Das alles geschah vor wenigen Jahrhunderten. Etwas mehr Achtung und Respekt vor Euren Vorvätern und -Müttern würde Euch guttun. Und keine(r) von Euch kann leugnen, Vorfahren aus dieser Zeit zu haben. Und Ihr wollt für Euch nur eine Zeit in fernster Zukunft beanspruchen, die Eure Vorstellungskraft unendlich weit übersteigt. Kommt endlich herunter von Eurem hohen Ross. Werdet zuerst bescheiden und dann überlegt, was zunächst am wichtigsten zu tun wäre.

lädt ...
melden
antworten
StefanieSuper (5.212 Kommentare)
am 02.04.2023 16:36

Es ist das Vorrecht der Jugend gegen etwas zu sein. Als ich ein Kind war gab es die wilde 68-Generation. Die waren nicht so friedlich und was sie wollten, das weiß ich eigentlich nicht. Wahrscheinlich nur Radau und anders zu sein als ihre Elterngeneration - einfach nur cool. Natürlich ist es nervig und daher würde ich mir meinen Weg zur Arbeit genau überlegen und einen anderen Weg oder Umweg nehmen. Die Polizei könnte da auch einiges dazu beitragen. Ob Herr Messner mit seinen Touren wirklich ein Klimaschützer war, das wage ich wohl zu bezweifeln. Er hat aber für diese Leidenschaft auch mit dem Tod seines Bruders einen hohen Preis bezahlt. So ein kleines Problem, wie der Protest der Jugendlichen wird man wohl mit etwas Phantasie lösen kann. Immer wenn man nach der Polizei schreit ist man doch am Ende des Lateins. Denken statt schimpfen hilft.

lädt ...
melden
antworten
dachbodenhexe (5.724 Kommentare)
am 02.04.2023 18:24

@STEFANIESUPER gegenüber wen hat die Jugend "das Vorrecht gegen etwas zu sein".

Ich denke, dass jeder Mensch das Recht hat, dass er seine Meinung äußert und dass er in Form einer friedlichen Demonstration seine Ansichten darstellt un so in die Öffentlichkeit bringt. Das ist die Freiheit welche wir aufgrund der derzeitigen Demokratie noch haben. Auch wenn sich die Mitbestimmung des Volkes hauptsächlich auf die Auswahl aus wenigen Politikern alle 4 Jahre begrenzt ist, so glauben wir immer noch in einer Demokratie zu sein.

Dass in Wirklichkeit das Geld die Welt regiert, das wird derzeit so manchem mehr und mehr bewußt.

Welche Organisation hinter den Klimaklebern steht das weiß ich nicht, aber ich vermute dass über diese Aktionen der Bürger wieder in die Pflicht genommen werden soll. Die alte aber bewährte Masche funktioniert nach wie vor, zuerst Angst schüren um am Ende ein williges Volk zu haben welches gerne zur Buße bereit ist, denke dabei auch an die CO2 Steuer !

lädt ...
melden
antworten
susisorgenvoll (16.801 Kommentare)
am 02.04.2023 16:33

Danke, Herr Messner! Genau das ist auch meine Meinung!

lädt ...
melden
antworten
tramway (663 Kommentare)
am 02.04.2023 15:16

Ich sehe die Aktionen auch kritisch (nicht die Ziele, die sollten selbstverständlich sein). Sie aber mit "Terror" zu vergleichen ist schlicht und ergreifend strunzdumm.

lädt ...
melden
antworten
angleitner3 (308 Kommentare)
am 02.04.2023 14:36

Wieso fragt man da einen Herrn Messner mit seinen knapp 80 Jahren?
Man kann sagen, ob das das richtige ist, was sie machen? Ich glaube eher nicht, da sie viele treffen, die einfach das Auto für die Fahrt zur Arbeit benötigen. Wobei ist das zwar für die PKW Fahrer ärgerlich, aber nicht unbedingt extrem.
Wenn man aber liest, dass das reichste Prozent der Menschen für das 100fache des Co2 Verbrauch von normalen Menschen verantwortlich sind. Es gäbe hierzu einige Punkte, die die Reichen treffen würden, wie z. B. PRIVATJETS, YACHTEN,.
..
Da hätten sie wahrscheinlich die Bevölkerung hinter sich

lädt ...
melden
antworten
supercat (5.534 Kommentare)
am 02.04.2023 14:50

sinnvoll wäre, wenn die Klimaaktivisten in den Parlamenten alle Sessel der Abgeordneten besetzen würden, aber dazu fehlt ihnen der Mut....lieber den Pöbel schickanieren, das ist einfacher.

lädt ...
melden
antworten
dachbodenhexe (5.724 Kommentare)
am 02.04.2023 14:56

@ANGLEITNER3 es wird immer so getan, als ob die vorherige Generation "Schuld" am Klimawandel hätte und dabei wird von der "letzten Generation" ganz vergessen, das ihre Eltern die sie mit dem Auto in den Kindergarten und zur Schule brachten, dass sie sich ganau gegen diesen Komfort den die "letzte Generation" in vollem Ausmaß genoß auf der Strasse festkleben.
Nur ist den Klimaklebern nicht bewußt, dass die vorherige Generation noch am Aufbau des Wohlstandes arbeiteten, während die "letzte Generation" diese wieder zu zerstören versucht.

Man darf auch nicht vergessen, dass es im Wesentlichen die Sonne ist, welche uns mit ihrer uterschiedlichen Strahlkraft (abhängig von verschidenen Aktivitäten wie Sonnenstürme usw.) welche die Temperatur auf Erden bestimmt.

lädt ...
melden
antworten
( Kommentare)
am 02.04.2023 16:31

bei solchen Kommentaren, die mit zuverl. Regelmäßigkeit leider immer wieder kommen, muss man sich fragen, weshalb derart vorurteilshaft und grundlos gegen Personen mit höherer Anzahl an Lebensjahren derart hingehackt wird. Sie geben nicht einmal einen Grund an, weshalb Personen über 80, usw., keine solchen Stellungnahmen abgeben sollen. Keinen einzigen Grund führen Sie an, der dagegen sprechen würde. Ältere und Jüngere unterscheiden sich oft nur durch die Anzahl an gelebten Jahren. Nur Personen, für die das Äußere immer das einzige Kriterium darstellt, meinen, da müsste ein großer Unterschied bestehen.

In der Sache hat Messner absolut Recht. Es geht (ginge) nähmlich darum, Energien und auch Emotionen in die "richtige Richtung" zu lenken. Jede(r) mit höherer Bildung kennt es, wie wichtig es ist, Energien in die richtige Bahn zu lenken um für eine ganz bestimmte Sache konkret was ausrichten zu können, nicht zuletzt auch nachweislich Ergebnisse für nur diese eine Sache auszurichten.

lädt ...
melden
antworten
Schlaubi01 (1.553 Kommentare)
am 02.04.2023 14:05

So mancher wird im Alter gaga in Kopf

lädt ...
melden
antworten
meisteral (12.082 Kommentare)
am 02.04.2023 14:11

Dann sind sie vermutlich schon sehr alt.....

lädt ...
melden
antworten
Automobil (2.324 Kommentare)
am 02.04.2023 14:27

SCHLAUBI01

Somit dürften Sie der aktuell älteste Mensch auf der Welt sein...

lädt ...
melden
antworten
Orlando2312 (22.407 Kommentare)
am 02.04.2023 21:00

Es gibt den ältesten Menschen, den kleinsten, den grössten, den dicksten, den schlanksten und auch den dümmsten Menschen. Suchen Sie sich für sich selber einen davon aus, AUTO.

lädt ...
melden
antworten
rudolfa.j. (3.660 Kommentare)
am 02.04.2023 13:48

Die klima"hysterie"sollein Ende haben das ist terror

lädt ...
melden
antworten
Caesar-in (3.837 Kommentare)
am 02.04.2023 13:25

Anfangs habe sie das Klima als Alibi für ihre Nötigungen gegen die Gesellschaft benannt. Inzwischen muss wohl jedem klar geworden sein, dass das nur eine Ausrede war für deren eigentliches Ziel: die wollen die Gesellschaft an sich verändern, indem bestimmte Dinge, welche die für sich entschieden haben, allgemein gültig werden sollen. Verbot der Massentierhaltung, Verbot der Benutzung des Autos am Wochenende, Verbot der Urlaubsflüge (obwohl die selbst wie jetzt zu Ostern sicher verreist sind), Zwang zur Uniformität des Lebens indem die Sprache (gendern), Eheleben und Bildung vorgegeben werden sollen. Es geht denen nicht um die Zukunft unserer Welt, sondern darum, dass sie uns deren Ansichten, deren Willen aufoktroyieren wollen. Herrscherphantasien sind bei denen offenbar geworden.

lädt ...
melden
antworten
Orlando2312 (22.407 Kommentare)
am 02.04.2023 20:55

Fast vollständige Aufzählung sämtlicher "gutbürgerlicher" Vorurteile gegen die linken Gfraster. Sehr brav, Caesarin, die Kickl-Leitner, der persische Guido und der Häusl sind ganz stolz auf Sie.

lädt ...
melden
antworten
Caesar-in (3.837 Kommentare)
am 02.04.2023 21:17

Orlando, ihr "Kommentar" sagt eigentlich mehr über sie aus, als über mich. Und das, was aus diesem "Text" zu entnehmen ist, ist nicht gerade positiv für sie. Deswegen werden sie auch immer wieder gelöscht. Einfach, weil sie sich irren in ihrer Weltsicht!

lädt ...
melden
antworten
Berkeley_1972 (2.330 Kommentare)
am 02.04.2023 13:08

Ein These dazu: Auch Klimaaktivist:innen geht es wie auch der Wokeness-Bewegung vielfach auch darum, sich als die besseren Menschen zu inszenieren. Leider gehen auch zahlreiche Journalist:innen diesen auf dem Leim

lädt ...
melden
antworten
CedricEroll (11.428 Kommentare)
am 02.04.2023 15:55

Woooooooknessssssd! Verschwöööööörung! Leute wie Sie haben noch nie jemandem erklären können, was „woke“ überhaupt sein soll.

lädt ...
melden
antworten
Mindy (453 Kommentare)
am 02.04.2023 12:55

Italien geht den richtigen Weg (siehe heutiger Bericht orf.at)

lädt ...
melden
antworten
grannysmith (961 Kommentare)
am 02.04.2023 14:53

Falsch !
Nicht den Richtigen,
Sondern den Rechten
Zumindest den Rechtspopulistischen

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen