Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Presserat rügt "wochenblick.at" für Corona-Berichterstattung

Von nachrichten.at/apa, 11. März 2022, 14:31 Uhr

WIEN. Der Presserat hat "wochenblick.at" für mehrere medienethische Verstöße im Zusammenhang mit Corona-Berichterstattung gerügt.

Konkret waren es vier Artikel, die den Ehrenkodex für die heimische Presse verletzt haben. Der Senat 2 des Presserats hat sich auf Basis von mehreren Lesermitteilungen mit den betreffenden Fällen auseinandergesetzt, wurde am Freitag mitgeteilt. Im Artikel "Geschädigtes Immunsystem bei Milliarden von Menschen durch Impfungen?" wurde von schwerwiegenden Impfnebenwirkungen berichtet, wobei auf ein Online-Journal Bezug genommen wurde, das laut dem Senat "seit 2020 nicht verifizierbare Beiträge über Impfstoffe bzw. deren Wirksamkeit verbreitet werden". Schon das Erscheinungsbild würde verdeutlichen, dass es sich um keine seriöse Quelle handelt.

Beim Artikel "Gesundheits-Ökonom: 'Auf Intensivstationen liegen größtenteils Geimpfte!'" geht es um eine Interview-Behauptung, wonach auf den Intensivstation hauptsächlich Geimpfte liegen würden. Das hätte man zumindest in Zweifel ziehen müssen, da zum betreffenden Zeitpunkt anderslautende Daten vorlagen. Auch wurde nicht kommuniziert, dass der Interviewte MFG-Politiker ist. Es hätte dem Senat zufolge eine weitere Überprüfung der Aussagen gebraucht.

"Offensichtlich bewusst manipulativ"

Mit "Kampusch zu Lockdown-Hölle: 'Ich bin es gewohnt'" war ein Text betitelt, in dem Zitate eines "Bild"-Interviews von Natascha Kampusch "in einem vollkommen verzerrten Kontext wiedergegeben wurden". Hier sei das Medium "offensichtlich bewusst manipulativ vorgegangen". Im Artikel "2.620 tote Babys nach Impfung und Berichte schrecklicher Nebenwirkungen'" schließlich wurde auf Basis der US-Datenbank VAERS von tödlichen Fehlgeburten nach Coronaimpfungen berichtet. Allerdings wird auf der VAERS-Website selbst darauf hingewiesen, dass die Berichte und Informationen unvollständig, zufällig, nicht korrekt oder unbelegbar sein können. Zudem wurden Bilder von Babys veröffentlicht, die die Intimsphäre verletzten.

Der Senat 2 kam folglich zum Ergebnis, dass in vier Fällen die Informationen der "wochenblick.at"-Artikel nicht gewissenhaft und korrekt recherchiert bzw. wiedergegeben wurden. Zudem wurde bei den Texten zu Natascha Kampusch und den Nebenwirkungen bei Babys der Persönlichkeitsschutz verletzt. Die Medieninhaberin von "wochenblick.at", die die Schiedsgerichtsbarkeit des Presserats bisher nicht anerkannt hat, nahm nicht an den Verfahren vor dem Presserat teil. Sie wird dennoch vom Senat 2 aufgefordert, die Entscheidungen freiwillig zu veröffentlichen oder darüber zu berichten.

mehr aus Chronik

Sohn ermordet? Schwere Kritik an Tiroler Ermittlern

186 Vierjährige feiern heute ihren "ersten" Geburtstag

17-Jähriger in Graz wegen Mordversuchs verurteilt

Prozess um Bub (13) in Hundebox im Finale: Urteile am Nachmittag

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

45  Kommentare
45  Kommentare
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
SePatzian (1.899 Kommentare)
am 12.03.2022 14:08

Wochenblick und verbreitete Fakes wie der Presserat rügt??? Was gibt es da noch zu sagen ausser FPÖ und ihre dies fördernde Politiker wie Medienberichte enthüllten.

https://www.profil.at/oesterreich/fpoe-landesraete-inserierten-um-ueber-100000-euro-im-rechten-wochenblick/401743428

lädt ...
melden
antworten
Selten (13.716 Kommentare)
am 12.03.2022 08:37

Das dürfte ziemlich ins Leere gehen, denn der Presserat ist nichts als ein Haufen von Vereinsmeiern, der ausschließlich seine eigenen Mitglieder rügen kann.

Wer glaubt, im Presserat, der sich einen Fakeanstrich gibt, der Behördencharakter suggerieren soll, seien alle auflagenstarken Medien vertreten, der irrt.

lädt ...
melden
antworten
( Kommentare)
am 11.03.2022 19:16

@menschal mit so wenig Hirn ausgestattet bringst es nicht zu mehr. Gratulation

lädt ...
melden
antworten
linz2050 (6.370 Kommentare)
am 11.03.2022 18:24

Mit solch einer Zeichnung würde ich mir nicht einmal meinen Allerwertesten auswischen ... sogar meine Sch...e ist zu gut dafür.

lädt ...
melden
antworten
Jambol69 (1.758 Kommentare)
am 11.03.2022 17:34

Hier wird immer nur vom Wochenblick geredet, aber von dem was die anderen Zeitungen bis jetzt bekommen haben, von dem redet keiner. Das sind zig Mio. Zum ORF will ich da gar nichts sagen die sind schon bei den Mrd.

lädt ...
melden
antworten
alleswisser (18.463 Kommentare)
am 11.03.2022 15:51

Fließen eigentlich noch die Steuergelder aus den FPÖ-Landesressorts an dieses Hetz- und Dreckblatt?

lädt ...
melden
antworten
santabag (5.734 Kommentare)
am 11.03.2022 16:19

Wird wohl so sein müssen. Putins Millionen sind ja derzeit nicht verfügbar.

lädt ...
melden
antworten
( Kommentare)
am 11.03.2022 19:17

@wissal du bist um keinen Dre.... besser als manch andere hysteriker....

lädt ...
melden
antworten
barzahler (7.595 Kommentare)
am 12.03.2022 09:48

Es ist höchste Zeit, die Finanzen ALLER Parteien exakt und echt unabhängig zu durchsuchen. Nebenbei ist die Presserförderung quer durch auf den Prüfstand zu stellen.

lädt ...
melden
antworten
westham18 (4.241 Kommentare)
am 11.03.2022 15:49

Wochenblick neutral ????? Sie sollten DRINGEND einen Arzt oder Apotheker aufsuchen....🤦‍♂️💥

lädt ...
melden
antworten
kratzfrei (19.103 Kommentare)
am 11.03.2022 21:42

Davon steht hier nichts.
Hier steht neutal - also keine Eigeninterpretationen bitte!

lädt ...
melden
antworten
DeaLi86 (1.704 Kommentare)
am 12.03.2022 14:47

Alleine, wie sie mit Totenbildern umgegangen sind.😠
Die Angehörigen haben dann das Gscherr.😥

lädt ...
melden
antworten
DeaLi86 (1.704 Kommentare)
am 12.03.2022 14:49

Mit Patern mein ich natürlich.

lädt ...
melden
antworten
dochibbert (584 Kommentare)
am 11.03.2022 15:50

LOL. Wochenblick und neutral. Ähnlich dämliche Aussage wie Lawrow's "wir haben die Ukraine nicht angegriffen"

lädt ...
melden
antworten
alleswisser (18.463 Kommentare)
am 11.03.2022 15:57

Cochran wie er leibt und lebt und forumsbekannt ist. Bei jedem anderen würde man Satire vermuten, er aber ist in seinem Element (im Öl).

lädt ...
melden
antworten
barzahler (7.595 Kommentare)
am 12.03.2022 09:49

Servus TV neutral? Bitte zum Augen - und Ohrenarzt gehen. Ganz dringend!

lädt ...
melden
antworten
Floh1982 (2.332 Kommentare)
am 11.03.2022 15:42

Die Leute die aus solchen Medien ihre "Informationen" beziehen, sind meistens jene die auch "mein Kampf" zu Hause im Bücherregal stehen haben. Gezielte Falschmeldungen in Umlauf zu bringen hat nichts mit Meinungsfreiheit zu tun, so etwas ist eine Gefahr für den sozialen Frieden in Österreich und gehört daher unterbunden!

lädt ...
melden
antworten
sol3 (13.727 Kommentare)
am 11.03.2022 16:47

Da meinen Sie sich selbst!

lädt ...
melden
antworten
( Kommentare)
am 11.03.2022 19:19

@flo Menschen wie sie sind das Grundübel dieser Menschheit....
Machen sie sich Mal Gedanken darüber wenn es möglich ist..

lädt ...
melden
antworten
Jambol69 (1.758 Kommentare)
am 11.03.2022 15:31

So viel ich erfahren habe, hat die Krone allein in den letzten 2 Jahren, mehr als 60 Mio. bekommen.

lädt ...
melden
antworten
sol3 (13.727 Kommentare)
am 11.03.2022 16:49

Lügen rechnet sich.

lädt ...
melden
antworten
Jambol69 (1.758 Kommentare)
am 11.03.2022 17:36

Das sind keine Lügen, das ist die Wahrheit. Anscheinend willst du die nicht kennen.

lädt ...
melden
antworten
linz2050 (6.370 Kommentare)
am 11.03.2022 18:26

Wurde sicher im Wochenblick berichtet ... die Wahrheit sozusagen!

lädt ...
melden
antworten
Jambol69 (1.758 Kommentare)
am 11.03.2022 15:26

Der Wochenblick, wird aber nicht bezahlt von unserer Regierung. Den anderen werden die Mio. in den Axxxx geschoben.

lädt ...
melden
antworten
NeujahrsUNgluecksschweinchen (25.628 Kommentare)
am 11.03.2022 15:33

Die inseratfreudigen Effen sind ja gsd auch wieder auf der Oppositionsbank.

lädt ...
melden
antworten
dochibbert (584 Kommentare)
am 11.03.2022 15:47

Oö Blaue inserieren fleißig. Von wem werdens das Geld haben? Steuerzahler? Doch vom Russen?

lädt ...
melden
antworten
saubermann1 (145 Kommentare)
am 11.03.2022 15:18

Gibt's für dieses Schmarrnblattl womöglich auch noch eine Presseförderung???

lädt ...
melden
antworten
NeujahrsUNgluecksschweinchen (25.628 Kommentare)
am 11.03.2022 15:34

Nein, aber Parteigelder durch Inserate.

lädt ...
melden
antworten
NeujahrsUNgluecksschweinchen (25.628 Kommentare)
am 11.03.2022 15:08

Und wieder Fail: Der Presserat hat kein Durchgriffsrecht und wird auch bei Presseförderung und Inseratenvergabe als Kriterium hergenommen. ):

lädt ...
melden
antworten
NeujahrsUNgluecksschweinchen (25.628 Kommentare)
am 11.03.2022 15:08

... NICHT als Kriterium ...

lädt ...
melden
antworten
Caesar-in (3.540 Kommentare)
am 11.03.2022 15:07

Es ist traurig, dass solcher Blödsinn von wenigen Leuten ernst genommen wird. Erkennen die mit ihrem Hausverstand denn einfach nicht, dass das absolut unwahr und erfunden ist? Aber wenn man die Posts der bekannten Wahrheitsverdreher hier so liest, dann ist einem klar, welche geistigen Minderleister von diesen Lügen angesprochen werden.

lädt ...
melden
antworten
westham18 (4.241 Kommentare)
am 11.03.2022 15:02

Einfach Gstrickte & Schwurbler lieben diese Lektüre...🤦‍♂️

lädt ...
melden
antworten
Caesar-in (3.540 Kommentare)
am 11.03.2022 15:08

... und jeder, der diesen Schwachsinn glaubt, ist schon einer zu viel. Man sollte meinen, dass die bessere Bildung auch klügere Leute gebracht hat. Aber es gibt noch immer zu viele Deppen, denen man jede Lüge als Wahrheit verkaufen kann.

lädt ...
melden
antworten
CedricEroll (10.520 Kommentare)
am 11.03.2022 15:15

Man muss ihnen nur die Lügen als Wahrheit verkaufen, die sie gern lesen. Dafür muss man also nicht nur ein geistiger Minderleister sein, sondern auch den entsprechenden "Charakter" dafür haben: feig, hasszerfressen, erbärmlich.

lädt ...
melden
antworten
goldfinger1707 (5.658 Kommentare)
am 11.03.2022 15:47

Dann hättest du ja die perfekten Voraussetzungen für einen Job dort...

lädt ...
melden
antworten
santabag (5.734 Kommentare)
am 11.03.2022 16:18

Jössas, der braune Stinkefinger wieder mal auf einer aussichtslosen Mission. Fallen in diesem Jahr die von Putin gesponserten Bierzelte aus? Hoffentlich haben Sie noch genug Wodka gebunkert! Prost!

lädt ...
melden
antworten
Caesar-in (3.540 Kommentare)
am 11.03.2022 16:33

Für sie als davon ja nicht Beteiligten eine Frage: Was halten sie von Intelligenz?

lädt ...
melden
antworten
Caesar-in (3.540 Kommentare)
am 11.03.2022 16:33

... war an Goldfingerchen gerichtet ...

lädt ...
melden
antworten
CedricEroll (10.520 Kommentare)
am 11.03.2022 14:58

Vier Fälle? Rüge? Dieses Hetzblatt besteht nur aus Lügen und rechtsextremer Propaganda, die sich gegen Demokratie und Staat richtet. So etwas gehört verboten und sonst nix.

lädt ...
melden
antworten
edita (3.639 Kommentare)
am 11.03.2022 15:03

Kickls Stürmer….

lädt ...
melden
antworten
sol3 (13.727 Kommentare)
am 11.03.2022 16:48

Tolle Selbstbeschreibung!

lädt ...
melden
antworten
edita (3.639 Kommentare)
am 11.03.2022 14:43

Die ganze Zeitung beruht auf Fake News! Über eine Rüge lachen die nur.

lädt ...
melden
antworten
santabag (5.734 Kommentare)
am 11.03.2022 15:22

Die Trotteln, dies dieses Medium lesen, wissen nicht was "Rüge" bedeutet.

lädt ...
melden
antworten
Jambol69 (1.758 Kommentare)
am 11.03.2022 15:29

Was ist mit den anderen Zeitungen, glaubt ihr das hier die Wahrheit drinnen steht. Umsonst werden die nicht mit hohen Geldern bezahlt.

lädt ...
melden
antworten
goldfinger1707 (5.658 Kommentare)
am 11.03.2022 15:50

Naja, die anderen Blattln berichten auch nur im Sinne des "Guten"

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen