Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.
gemerkt
merken
teilen

Polizei warnt vor Wohnungseinbrüchen mit Säure

Von nachrichten.at/apa, 02. Dezember 2022, 11:52 Uhr

WIEN. Die Polizei ermittelt derzeit in rund einem dutzend Einbrüchen in Wien, bei denen Säure in die Zylinderschlösser der Eingangstüren eingebracht und so geöffnet wurden.

Da diese Säure ätzend ist und zu schweren Verletzungen führen kann, sollte umgehend die Polizei verständigt werden.

"Sollte sich nach einem Wohnungseinbruch Flüssigkeit an der Wohnungstür bzw. am Türschloss befinden, den Kontakt mit der Flüssigkeit unbedingt vermeiden. Die Säure wirkt auf Haut, Atemwege und Schleimhäute ätzend! Sollte es aber zu einem unbeabsichtigten Kontakt mit der Flüssigkeit kommen, sofort mit Wasser neutralisieren. Achtung: Keine Seife verwenden", warnte die Exekutive in einer Aussendung.

mehr aus Chronik

Klimaaktivisten legten Wiener Frühverkehr lahm: 38 Festnahmen

Waldviertlerin sperrte Sohn in Hundebox: "Er bettelte um Essen, die Mutter gab ihm nichts"

Baby geschüttelt: Vater zu 17 Monaten Haft verurteilt

Gegen zwei Skifahrer geprallt: 55-Jähriger verstarb nach schwerem Skiunfall in Tirol

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

11  Kommentare
11  Kommentare
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
kave84 (3.048 Kommentare)
am 03.12.2022 15:29

Ist es in Österreich erlaubt Selbstschussanlagen einzubauen? Wenn ja dann würde ich das sehr bald machen. Möchte nämlich nicht persönlich mit Kriminellen zusammentreffen.

lädt ...
melden
antworten
maierei (1.122 Kommentare)
am 03.12.2022 12:09

Österreichs Grenzen stehen offen wie ein Scheunentor. Danke der Regierung, die das Schlechteste aus beiden Welten repräsentiert

lädt ...
melden
antworten
nixnutz (3.908 Kommentare)
am 02.12.2022 21:04

Ein Artikel OHNE Inhalt, somit sinnfrei.

Ist nun die Außenseite des Schlosses ganz arg böse ätzend oder wurde tatsächlöich eingebrochen? Falls Einbruch, wo besteht der Zusammenhang mit irgendeiner Säure?

lädt ...
melden
antworten
diwe (2.284 Kommentare)
am 02.12.2022 20:46

An Alle, die jetzt gleich wieder an "Umvolkung" denken und fürchterlich erstaunt sind, den Trick kannte schon MacGyver!

lädt ...
melden
antworten
kave84 (3.048 Kommentare)
am 02.12.2022 19:09

Das ist der Preis für offene Grenzen.

lädt ...
melden
antworten
gmh (51 Kommentare)
am 02.12.2022 17:56

man bleibt nur noch ratlos zurück bei euren berichten

lädt ...
melden
antworten
susisorgenvoll (16.438 Kommentare)
am 02.12.2022 16:29

Sehr perfide! Die Frage ist, ob diese Säure oder Säuren einen Geruch haben oder nicht! Wie soll man wissen, ob es sich um eine normale Flüssigkeit oder eine Säure handelt, wenn das Schloss nass ist?

lädt ...
melden
antworten
NeujahrsUNgluecksschweinchen (25.602 Kommentare)
am 02.12.2022 14:43

Interessant, DANKE für den Bericht über diese noch unbekannte Methode!

lädt ...
melden
antworten
RobertReason (3.013 Kommentare)
am 02.12.2022 12:24

Danke an alle Verantwortlichen. Danke, danke.

lädt ...
melden
antworten
NedDeppat (14.080 Kommentare)
am 02.12.2022 15:49

Die Hereinwinker oder die Durchwinker, oder wen genau meinen sie?

lädt ...
melden
antworten
Gugelbua (31.641 Kommentare)
am 02.12.2022 12:03

Na die Gangster scheinen ja besser geschult zu sein als Facharbeiter🥺

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen