Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Oberösterreicher raste mit 208 km/h "zum Schifahren"

Von nachrichten.at/apa, 26. Dezember 2020, 20:37 Uhr
Symbolbild
Auf der A 25 kam es zu wüsten Szenen Bild: colourbox.de

KUCHL. Eine Zivilstreife der Salzburger Polizei hat am Stephanitag einen 23-jährigen Oberösterreicher aufgrund massiver Geschwindigkeitsüberschreitung aus dem Verkehr gezogen.

Der Mann sei mit seinem Pkw auf der Tauernautobahn (A10) in Fahrtrichtung Villach mit 208 km/h unterwegs gewesen und bei der Kontrollstelle Kuchl angehalten worden, teilte die Polizei am Samstagabend mit. Als Rechtfertigung habe der Mann angegeben, dass er am Weg zum Skifahren sei.

Dem Lenker wurde an Ort und Stelle der Führerschein abgenommen, ein Alkotest verlief negativ, so die Polizei. Die Lebensgefährtin des Mannes, die als Beifahrerin im Fahrzeug war, musste schließlich weiterfahren. Auf den 23-Jährigen wartet eine Anzeige bei der zuständigen Behörde.
mehr aus Chronik

Nach gefährlicher Drohung: Polizei-Großeinsatz bei Innsbrucker Schule

Österreichischer Motorradfahrer (54) auf Sardinien tödlich verunglückt

Raser wegen versuchten Mordes angeklagt

Großbrand zerstörte Bauernhof im Salzburger Flachgau

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

70  Kommentare
70  Kommentare
Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
tschitschei (330 Kommentare)
am 27.12.2020 18:35

Wahrscheinlich war er auf der Flucht vor Anschober!

lädt ...
melden
kratzfrei (19.103 Kommentare)
am 28.12.2020 00:48

Eher von der Gewesseler und vor deren NOVA- Wahn.

lädt ...
melden
alleswisser (18.463 Kommentare)
am 27.12.2020 15:42

Hier ist es informativer zu lesen.

https://www.heute.at/s/mercedes-lenker-rast-mit-tempo-208-in-richtung-skipiste-100119815

lädt ...
melden
Fettfrei (1.824 Kommentare)
am 27.12.2020 14:29

Er hat noch Glück daß er in Österreich lebt, in der Schweiz und anderen Ländern wäre er auch zu all den anderen unangenehmen Specials auch seine Kraxn noch los geworden. Österreich ist eben noch das Paradies der Raser und Trinker auf den Straßen.

lädt ...
melden
alleswisser (18.463 Kommentare)
am 27.12.2020 15:45

Wenn man etwas behauptet, sollte man sich wenigstens selber informieren davor.

Einen Einzug des Autos gibt es in der Schweiz erst bei Überschreitung um 80 km/h. Eine solche lag bei dem dem von Kuchl nicht vor.

lädt ...
melden
magicroy (2.788 Kommentare)
am 27.12.2020 20:01

Die Überschreitung um 80 km/h lag definitiv vor. Dass sie nicht geahndet wurde, ist der österreichischen Messtoleranz zu verdanken.

lädt ...
melden
alleswisser (18.463 Kommentare)
am 27.12.2020 23:43

208 - 130 = 78 km/h

Soviel zu deinem "definitiv"

lädt ...
melden
magicroy (2.788 Kommentare)
am 28.12.2020 08:26

Lies meinen Post nochmal, vielleicht verstehst du es dann.

lädt ...
melden
alleswisser (18.463 Kommentare)
am 28.12.2020 10:57

Gemessene 208 minus erlaubte 130 ergibt 78 Überschreitung.

Definitiv.

lädt ...
melden
magicroy (2.788 Kommentare)
am 28.12.2020 12:57

GEMESSENE 219 km/h abzüglich der 5 %-igen Messtoleranz ergibt das rechtlich relevante Ergebnis von 208 km/h.

Das heißt aber, dass er DEFINITIV mit 219 km/h gemessen wurde. Wird's nun klarer?

lädt ...
melden
alleswisser (18.463 Kommentare)
am 27.12.2020 12:51

Da scheint der junge Raser noch Glück gehabt zu haben (weil es ansonsten wohl erwähnt wäre im Artikel): Auf diesem Teil der der A10 ist sehr oft ein IG-L 100er aktiviert. Und die Strafen nach IG-L sind doppelt so hoch.

lädt ...
melden
MySigma (2.478 Kommentare)
am 27.12.2020 13:49

Glück war es daß er aufgehalten wurde. Nicht dass die Strafe deutlich zu gering ausfällt. Sie scheinen ein etwas verschobenes Weltbild zu haben.

lädt ...
melden
walterneu (4.715 Kommentare)
am 27.12.2020 13:58

Glück waere es gewesen wenn er ohne Unannehmlichkeiten an der Piste angekommen waere.

lädt ...
melden
herst (12.777 Kommentare)
am 27.12.2020 11:46

Die Lebensgefährtin des Mannes

Wie wird sie sich währen des Beifahrens verhalten haben?
a.) Sich mit den Füsschen an der Windschutzscheibe abgestützt?
b.) Zeig mal kleiner, wie schnell die Kraxn geht.
c.) Schlaf ned ein beim fahrn.
d.) ??????

lädt ...
melden
alleswisser (18.463 Kommentare)
am 27.12.2020 12:46

Vielleicht hatte sie seinen Knüppel im Mund und das hat ihn so in Fahrt gebracht...

lädt ...
melden
tomk32 (933 Kommentare)
am 28.12.2020 08:21

Eher "Was hältst davon dass wir im Sommer mal eine lange mehrtägige Wanderung machen?"

lädt ...
melden
herst (12.777 Kommentare)
am 27.12.2020 11:35

raste mit 208 km/h "zum Schifahren"

Im Verhältnis zur Lichtgeschwindigkeit ist das ja fast ein Stillstand.

lädt ...
melden
StefanieSuper (5.201 Kommentare)
am 27.12.2020 10:17

Dieser junge Mann hat eben einen Minderwertigkeitskomplex, den er auf diese Art und Weise bekämpft. Wenn ein älterer Fahrer einen Unfall verursacht, dann schreit man nach einem Eignungstest etc. In diesem Fall sind aber sicher viele gefährdet worden und dieser Fahrer kommt sich wahrscheinlich noch gut vor. Er sollte sehr lange auf seinen Führerschein warten müssen, sonst wird es ihm wohl keine Lehre sein!

lädt ...
melden
zeroana (1.504 Kommentare)
am 27.12.2020 10:30

Vielleicht liegt der Komplex auch bei den Leuten, die überall "Raser" sehen und jagen. Auf gerade Autobahn bei guter Sicht eine Geschwindigkeitsmessung zu machen ist eben einfacher als einen der vielen zu finden, die locker Sperrlinien, Stopptafeln und Abbiegeverbote missachten.

lädt ...
melden
alleswisser (18.463 Kommentare)
am 27.12.2020 12:47

208 km/h auf der A10 bei Kuchl IST Raserei.

lädt ...
melden
walterneu (4.715 Kommentare)
am 27.12.2020 13:55

"Minderwertigkeitskomplex" nein.
Er hat es nur eilig gehabt.
Der Winter und der Urlaub ist kurz.

"Raserei" nein.
Auf einer normalen Autobahn ist eine Geschwindigkeit ueber 200 km/h
eine angenehme Reisegescheindigkeit.
Wer soetwas als Raserei sieht, denn befallen sicher schon Panikatacken wenn er nur einen Autoschluessel sieht.
Die erforderlicheHilfe koennte die Krankenkasse bezahlen.

lädt ...
melden
magicroy (2.788 Kommentare)
am 27.12.2020 17:01

Sie kennen wohl den Bremsweg bei 200 kmh nicht, sonst würden Sie nicht so einen Stuss schreiben.

lädt ...
melden
walterneu (4.715 Kommentare)
am 27.12.2020 21:51

Sie duerfen nicht von ihrer Reaktionszeit ausgehen.
Denn dannn haben Sie sicher Recht.

lädt ...
melden
magicroy (2.788 Kommentare)
am 28.12.2020 14:56

Danke für den Hinweis. Die Reaktionszeit kommt zum Bremsweg noch erschwerend hinzu! Beträgt im Idealfall 0,20 Sekunden (die in der Praxis aber niemand hat). Sie haben also bei 200 km/h auf die 11 Meter, die vor Ihnen liegen Null Einfluss. Und da bremsen Sie noch nicht mal.

lädt ...
melden
Betroffener127 (3.704 Kommentare)
am 27.12.2020 18:08

Es gibt bereits eine Schweizer Studie über „Raser“.

Und diese kommt sehr wohl zum Schluss, dass zb. viele davon unter mangelnder Anerkennung, damit einhergehenden Minderwertigkeitskomplexen leiden und oft auch beruflich signifikant schlechter ausgebildet sind.
Und die Stigmen kompensieren sie damit, dass sie ihr Ego mit PS-starken Autos und entsprechender Fahrweise zu heben versuchen.

lädt ...
melden
walterneu (4.715 Kommentare)
am 27.12.2020 22:00

So Studien gibt es haufenweise.
Der Frust mancher Statistikern muss sich auch wo kanalisieren.
Wir wissen Diese glauben sie sind unterbezahlt.
Geschwindikeitsbeschraenkungen nivellieren das Fahrkoennen der Bevoelkerung nach unten,
Bis auch kleine Kinder mit einem Dreirad in der 30-iger Zone als Raser beschimpft werden.

lädt ...
melden
magicroy (2.788 Kommentare)
am 28.12.2020 09:04

Ojeoje, Sie reden sich aber schon in einen gewaltigen Strudel rein.
Mein Tipp: Lassen Sie es lieber.

lädt ...
melden
walterneu (4.715 Kommentare)
am 29.12.2020 08:15

Der Staat hat ausreichend Strassen zu bauen um die Verkehrssicherheit zu gewaehrleisten. Aber er versucht es durch beschneiden unserer Rechte und kriminalisiert uns auch noch. Nur damit er Wahlgeschenke machen kann.
Gehts noch??

lädt ...
melden
( Kommentare)
am 27.12.2020 10:00

Der hatte Angst, daß Skigebiet macht noch zu, bevor er zum Skifahren kommt. 😜. Wuerde sagen, die 130kmh.auf der Autobahn nimmt nicht jeder ernst.

lädt ...
melden
RainerHackenberg (1.894 Kommentare)
am 27.12.2020 09:29

Auf einer deutschen Autobahn wäre er kein Raser sonder nur schnell gefahren

lädt ...
melden
MySigma (2.478 Kommentare)
am 27.12.2020 13:51

Am Nordpol könnte er nicht so schnell fahren. Da sind die Straßen zu vereist.

lädt ...
melden
zeroana (1.504 Kommentare)
am 27.12.2020 09:23

Enteignung, Vierteilen, Teeren und Federn; und alles nur weil in den 70ern die sozialistischen Neidkomplexler festgelegt haben, dass auf er Autobahn 130 zu fahren ist.

lädt ...
melden
Betroffener127 (3.704 Kommentare)
am 27.12.2020 10:05

Na ja, die Freiheit des Einzelnen endet eben dort, wo er andere in der Integrität von Leib und Leben gefährdet.

Und das in Österreich vergleichsweise nix passiert, widerspricht ja die Unfallstatistik.

Wie soll man da anders verfahren ?
Soll man einen BMW-Charly da ausnehmen, weil der seinen Untersatz auch bei 200 km/h jederzeit und in jeder Lage im Griff hat, wie er überzeugt ist ?

Oder sollte man sich besser nicht doch an nachvollziehbare empirische Fakten halten ?

Wenn man harte Strafen, gepaart mit niedrigeren Geschwindigkeiten hernimmt, wirkt sich das eben auf die Unfallstatistik klar aus.
Siehe Schweiz.
Und Schweizer sind nicht anders als Österreicher, auch wenn man das sprachlich annehmen möchte. Da wird genau so viel gesoffen und es würde genauso gerast werden, wenn es eben gesetzlich durchgehen würde.

Nur wurde da eben gesetzlich der Riegel vorgeschoben. Mit dem Ergebnis, dass die fast um das Zehnfache weniger Unfallopfer haben.

lädt ...
melden
caber (1.956 Kommentare)
am 27.12.2020 09:07

"Das Recht geht vom Volk aus."

Mit allen Vor- und Nachteilen...

lädt ...
melden
linz2050 (6.656 Kommentare)
am 27.12.2020 09:06

Schon komisch:
Gegen die freiwillige Coronasachen regen sich alle auf .... Polizeistaat, alles gegen die Verfassung, ... etc.
Aber hier fordern manche die Enteignung fremdes Eigentum?
Seit stolz auf eure Verlogenheit!
#heimattreu
#uns'releut'

lädt ...
melden
tarantella (876 Kommentare)
am 27.12.2020 08:54

warum Weiterfahrt???? Der Wagen gehört vor seinen Augen in die Schrottpresse bevor es noch Tote gibt.

lädt ...
melden
kpader (11.506 Kommentare)
am 27.12.2020 08:31

Lockdown für Führerschein.

lädt ...
melden
il-capone (10.440 Kommentare)
am 27.12.2020 08:29

Die heimische Kuscheljustizler sind verweichte Taugenix.
Die DNA der angezüchteten Vollkasko-Mentalität lässt grüssen ...

lädt ...
melden
MySigma (2.478 Kommentare)
am 27.12.2020 07:34

Lustig wäre es wenn man diesem Rotzer eine Drossel in seinen Penis-Ersatz einbaut. Einfach alles höher als den zweiten Gang sperren.

lädt ...
melden
il-capone (10.440 Kommentare)
am 27.12.2020 08:35

Legales Mopedauto wäre besser 😎

lädt ...
melden
NeujahrsUNgluecksschweinchen (26.701 Kommentare)
am 27.12.2020 09:14

Zwangstausch auf Nähmaschinenmotor *g*

lädt ...
melden
( Kommentare)
am 27.12.2020 10:05

Mysigma. Sei nicht so grausam. Wenn es ein echter oestereicher ist, soll er ja noch viele kleine oestereicher Zeugen.

lädt ...
melden
MySigma (2.478 Kommentare)
am 27.12.2020 16:03

Ich kenne Leute aus anderen Ländern in welchen Deutsch nicht die Muttersprache ist, die können aber besser Deutsch als sie. Bestürzend!

lädt ...
melden
walterneu (4.715 Kommentare)
am 27.12.2020 00:07

Der hat geglaubt es faengt schon wieder zum Tauen an.

lädt ...
melden
Fensterputzer (5.153 Kommentare)
am 26.12.2020 23:09

Was soll das??? Anzeige!!

Karre konfiszieren und gut ist's! 😠😠

lädt ...
melden
alleswisser (18.463 Kommentare)
am 26.12.2020 23:56

Bleib bitte einfach bei deiner Fensterputzerei, das kommt deiner intellektuellen Befindnis offenbar näher als das juristische Verständnis.

lädt ...
melden
meisteral (11.948 Kommentare)
am 27.12.2020 00:45

Befindnis?
Betrinkt?
Oder einfach mal wieder superwichtelig!

lädt ...
melden
alleswisser (18.463 Kommentare)
am 27.12.2020 02:35

Bist selber "betrinkt" oder einfach nur notorisch gschaftig, Meisterlein?

lädt ...
melden
simo (85 Kommentare)
am 27.12.2020 09:26

Alleswisser, sagt ja eh alles aus

lädt ...
melden
vonWolkenstein (5.562 Kommentare)
am 27.12.2020 05:48

Es kommt darauf an, welche Konsequenzen die Anzeige mit sich bringt. 300 Euro Strafe wären sicherlich zu wenig. Nachschulung, Psychotest, pro überschrittene Kilometer/Stundengeschwindigkeit 15 € wäre für mich angemessen.

lädt ...
melden
Weitere Kommentare ansehen
Aktuelle Meldungen