Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Nach Messerstecherei in Wien: Schaulustige behinderten Ersthelfer

Von nachrichten.at/apa, 02. März 2024, 12:50 Uhr
Polizei Blaulicht Einsatz
(Symbolfoto) Bild: Daniel Scharinger

WIEN. Zahlreiche Schaulustige haben am Freitagabend am Reumannplatz in Wien-Favoriten die Einsatzkräfte an Erste-Hilfe-Maßnahmen gehindert, die zwei Schwerverletzte versorgen wollten.

Gegen 22.45 Uhr kam es zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Männern. Ein 21- und ein 45-Jähriger gingen auf die Kontrahenten los und verletzten sie mit Messern schwer. 

 Störenfriede hinderten die Einsatzkräfte unter anderem an der Erste-Hilfe-Leistung für die Verletzten, ebenso behinderten sie die Polizisten durch Provokationen an der Amtshandlung sowie teilweise auch an der Durchsetzung der Festnahmen der tatverdächtigen Personen, berichtete die Exekutive am Samstag.

Trotz der Umstände wurden die Schwerverletzten, die Stichverletzungen im Oberkörper erlitten, versorgt. Der 18- und der 21-Jährige konnten schlussendlich sicher ins Spital gebracht werden. Die beiden Verdächtigen kamen in Haft. Am Tatort konnten mehrere Pfeffersprays sowie Messer sichergestellt werden.

Das Landeskriminalamt Wien, Außenstelle Süd, hat die Ermittlungen übernommen. Der genaue Ablauf der Tat sowie die Hintergründe sind Gegenstand laufender Ermittlungen. Die Vernehmungen der Beteiligten stehen noch aus.

mehr aus Chronik

Nachwuchs bei den Felsenpinguinen im Zoo Schönbrunn

Wien-Attentat: Hohe Strafen gegen Mittäter in Prozess-Wiederholung

Mann verfolgte Frau in Wien bis in Polizeiinspektion und biss Beamten

Tschechen nutzten Ferienwohnung im Waldviertel als Beutelager

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

9  Kommentare
9  Kommentare
Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
hbert (2.301 Kommentare)
am 04.03.2024 21:43

Man möge mir einseitige Betrachtung vorwerfen, aber eines ist klar:
Die Respektlosigkeit vor unseren Einsatzleuten ist in einer bestimmten Klientel besonders verbreitet.
Auch wenn es hier an Aufklärung und Vermittlung der gesellschaftlichen Werte im Gastland (also bei uns) fehlen mag, aber früher hieß es: Unwissenheit schützt vor Strafe nicht!
Was sagen die Body-Cams? Jeder, der identifiziert werden kann, muss bestraft und ggf. abgeschoben werden!
Jetzt falle ich in den Jargon eher "Rechter" : Wenn er sich nicht nach unseren Gepflogenheiten zu benehmen weiß, muss es massive Konsequenzen bis zur Abschiebung geben.
Selbst eine verliehene Staatsbürgerschaft kann aufgrund Fehlverhaltens wieder aberkannt werden. Wenn sie dann noch als Sozialempfänger auf unserer Tasche liegen, ... den Rest überlasse ich Eurer Fantasie.
Mit unserer Liberalität und falsch verstandenen Toleranz machen wir nicht nur unsere Wirtschaft, sondern auch die Gesellschaft kaputt!

lädt ...
melden
Flachmann (7.183 Kommentare)
am 03.03.2024 09:40

Die lebenswerteste Stadt auf der Welt?

lädt ...
melden
Sammy705 (1.165 Kommentare)
am 02.03.2024 14:14

Schickt den Mob nach Hause!

lädt ...
melden
Erwin1959 (177 Kommentare)
am 02.03.2024 13:54

ja man weiss sicher wer die Opfer sowie die Behinderer sind worauf wartet man da noch

lädt ...
melden
linz2050 (6.580 Kommentare)
am 02.03.2024 13:48

Schaulustige sollten die selben Strafen wie die Täter bekommen

lädt ...
melden
MaxXI (676 Kommentare)
am 02.03.2024 18:32

Wie, wenn die Täter kaum bis gar nicht gestraft werden...

lädt ...
melden
Hanspeter (129 Kommentare)
am 02.03.2024 13:43

Frei nach Qualtinger: Was is Brutalität? Simmering - Kapfenberg! Vl Dragan vs Ali. Glaube kaum Franz gegen Hans. Für genaue Infos empfänglich.

lädt ...
melden
bvb22 (1.225 Kommentare)
am 03.03.2024 08:36

einfach auf krone.at schauen

lädt ...
melden
Uther (2.244 Kommentare)
am 02.03.2024 13:27

Behindern Einsatzkräfte!

Wie oft muss man das noch lesen!
Strafen das den Subjekten Hören und Sehen vergeht!
Oder wie in der Flüchtlings Unterkunft in Steyregg abschieben!
Aber wird bei uns nie Realität werden !

lädt ...
melden
Aktuelle Meldungen