Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Masken-Atteste via Internet: Ausseer Arzt setzte sich nach Tansania ab

Von nachrichten.at/apa, 20. Jänner 2022, 16:03 Uhr
(Symbolbild) Bild: (AFP)

BAD AUSSEE. Jener Mediziner, der in Bad Aussee eine Ordination hatte und mit Aufkommen der Maskenpflicht Befreiungs-Atteste für Patienten teils via Facebook ausgestellt haben soll, wird nicht so schnell vor Gericht zu sehen sein.

Der Strafantrag der Staatsanwaltschaft Leoben kann nicht zugestellt werden. Wie Gerichtssprecherin Sabine Anzenberger am Donnerstag auf Nachfrage sagte, hat der Beschuldigte keinen bekannten ordentlichen Wohnsitz.

Fälschung und Unterdrückung von Beweismitteln

Dem Arzt wird Fälschung sowie Unterdrückung von Beweismitteln vorgeworfen. Der Strafantrag ist im Dezember dem Bezirksgericht Liezen zugestellt worden. Dieses sollte nun einen Verhandlungstermin festlegen, aber so lange der Strafantrag nicht zugestellt werden kann, ist das nicht möglich, schilderte Anzenberger. Der Beschuldigte hat derzeit keinen Wohnsitz in Österreich und auch etwaige Wohnsitze im Ausland sind nicht bekannt. Der Mann dürfte sich schon vor längerer Zeit ins afrikanische Tansania abgesetzt haben, von wo aus er in unregelmäßigen Abständen Updates auf seinem Youtube-Kanal postet. Er galt seit Ausbruch der Pandemie als Gegner von Schutzmasken und fiel mit verharmlosenden Worten über Corona auf. Über ihn wurde deswegen auch ein Berufsverbot verhängt.

Bis zu ein Jahr Haft droht

Laut Staatsanwaltschaft hat der Arzt für rund 20 namentlich bekannte Patientinnen und Patienten Atteste mit Maskenbefreiungen ausgestellt, ohne die Frauen und Männer überhaupt untersucht zu haben. Rund 100 weitere Fälle, wo allerdings die Namen nicht bekannt sind, seien im Akt aufgelistet. Hinzu kommt, dass der Mediziner nach der Hausdurchsuchung und Beschlagnahmung noch seine Passwörter etwa für Email-Konten geändert haben soll. Das gilt als Unterdrückung von Beweismitteln und wurde ebenfalls angeklagt. Dem Beschuldigten droht bis zu einem Jahr Haft. Ein Verhandlungstermin ist nun aber nicht in Aussicht.

mehr aus Chronik

Rauchpausen kosten pro Jahr 2 Wochen Arbeitszeit

13-jähriger Wiener stach Mitschüler stumpfe Schere in den Kopf

Temperaturrekord am Sonntag: Gleich 16 Messstationen verzeichneten mindestens 30 Grad

ID Austria: Android-App funktioniert wieder

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

34  Kommentare
34  Kommentare
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Fettfrei (1.799 Kommentare)
am 26.01.2022 06:04

Wenn er sich nach Tansania abgesetzt hat ist er wohl selber daran schuld, er wird zwar mit seinem Geld länger dort auskommen aber das Leben wird für ihn in Afrika wesentlich unkomfortabler sein.

lädt ...
melden
antworten
Fettfrei (1.799 Kommentare)
am 25.01.2022 09:34

Wenn er sich nach Tansania abgesetzt hat ist er wohl selber daran schuld, er wird zwar mit seinem Geld länger dort auskommen aber das Leben wird für ihn in Afrika wesentlich unkomfortabler sein.

lädt ...
melden
antworten
spektator (2.077 Kommentare)
am 21.01.2022 14:49

nun dann - ab mit Schden
keiner wird ihm nachtrauern bzw vermissen (außer den Schwurblern)

spätestens wenn er seinen Paß verlängern will
ist er im Netz der irdischen Gerechtigkeit

lädt ...
melden
antworten
Caesar-in (3.603 Kommentare)
am 21.01.2022 08:47

Das ist typisch für diese Aluhutträgerfraktion. Diese Impffeiglinge grölen Blödsinn daher, am liebsten in der Nähe von Kindern oder anderen Schutzbedürftigen, und benehmen sich wie es ihrem Charakter entspricht: nämlich nur egoistisch. Wenn sie es dann aber mit der Realität zu tun bekommen, dann werden sie kleinlaut und hauen vor der Verantwortung ab. Das ist genau das, was wir aus dem Geschichtsunterricht aus der Zeit von 1938 - 1946 kennen. Zwischen 1938 und 1945 da haben diese Verwandten im Geiste auch groß dahergeredet. Als es aber dann 1945/1946 darum ging, Verantwortung für sein menschenverachtendes Handeln zu übernehmen, da waren alle feige und kleinlaut. Da haben sie sich auf "Befehle" feige ausgeredet. Da wollte niemand mehr zuständig gewesen sein. Im Grunde kein Unterschied zwischen damals und heute im System = Maulhelden, aber am Ende immer Feiglinge!

lädt ...
melden
antworten
SePatzian (1.920 Kommentare)
am 21.01.2022 09:27

Die vor allem gewaltbereiten Parallelen der "Wiehermectin-Liga" zu Praktiken ihrer auch nur im Rudel starken ideologischen Vorfahren sind durchaus gegeben. Wer sehen und hören will kann dies nicht ignorieren.

Inbesondere die Niedertracht in Sprache und Symbolik mit der seinerzeit systemische Entmenschlichung und Knechtung bestimmter Gruppen nun verharmlost wird.

Entspricht dem Muster die Republik wieder in Geiselhaft nehmen wollender seinerzeit schon feige-angepasster Hardcore-Trommler deren mieses Treiben der leider schon verstorbene Zeitzeuge Sepp Tatzel vor wenigen Jahren noch dokumentierte.

Die aktuellen "Wiehermectin-Trommler" suhlen sich verbal und mit Symbolik im Ungeist einst beispielloser Niedertracht zujubelnder Großeltern und Eltern.

https://www.derstandard.at/story/1379292389076/eine-wahl-mit-viel-risiko

lädt ...
melden
antworten
muehlviertlerbua (951 Kommentare)
am 21.01.2022 08:40

Soll bleiben, wo der Pfeffer wächst....ist in Tansania eh sicher gaaanz viel besser als in Österreich. Und soll gleich noch seine Brüder im Geiste nachholen, uns werden sie nicht fehlen.

lädt ...
melden
antworten
Cordoba (665 Kommentare)
am 21.01.2022 08:28

OMG, was für ein A....

lädt ...
melden
antworten
reibungslos (14.450 Kommentare)
am 21.01.2022 07:31

Eine gute Idee. In Tansania kommt ein Arzt auf 15.000 Leute. Und nur 2,5% sind vollständig gegen Covid-19 geimpft.

lädt ...
melden
antworten
SePatzian (1.920 Kommentare)
am 21.01.2022 08:58

Zumindest mit fragwürdigen Maskenbefreiungsattesten dürfte Tansania künftig annehmbar gesegnet sein.

lädt ...
melden
antworten
SePatzian (1.920 Kommentare)
am 21.01.2022 07:17

Wird spannend ob Tansania tatsächlich die Hoffnung eines hier behördlich gesuchten, bedrängten und nicht mehr ärztlich praktizieren dürfendem autriakischem Corona-Maßnahmen-Anarchisten erfüllt ihn dauerhaft mit Freude aufzunehmen.

lädt ...
melden
antworten
sarkast (496 Kommentare)
am 21.01.2022 06:16

Gott sei dank, wieder ein Covidiot bei uns weniger.

lädt ...
melden
antworten
hepra66 (3.814 Kommentare)
am 20.01.2022 21:53

Der lässt es sich jetzt in Afrika mit dem Geld der Covidioten für die Atteste gut gehen.

lädt ...
melden
antworten
CedricEroll (10.978 Kommentare)
am 20.01.2022 21:07

Ein flüchtiger Piefke mit kurzem Wohnsitz in der Steiermark ist kein "Ausseer".

lädt ...
melden
antworten
her (4.642 Kommentare)
am 20.01.2022 19:43

Na ja
in Tansania ist es milder als in Tadschikistan und Christen gibt es dort auch noch

lädt ...
melden
antworten
gamwol (1.238 Kommentare)
am 20.01.2022 16:55

Wird eh a Kurpfuscher sein; ein verantwortiungsvoller Arzt mit Hirn und Hausverstand wird nie so etwas tun. Vielleicht trifft er eh auf einen Tansanischen Teufel und wird durch einen Biss mit Tollwut infiziert.

lädt ...
melden
antworten
decordoba (3.803 Kommentare)
am 20.01.2022 17:30

Die Tasmanischen Teufel kommen in Afrika nicht vor zwinkern

Aber wahrscheinlich liegt er am Strand - einen Cocktail in der Hand.
---
Ihm zur Seite sitzt im Liegestuhl ein schwarzbraunes Mägdelein. Dort kann man es aushalten, kein Schneesturm, das Covid kratzt ihn auch nicht.

lädt ...
melden
antworten
926493 (3.101 Kommentare)
am 20.01.2022 19:14

Du Träumer hast auch noch nie in Afrika gelebt.

lädt ...
melden
antworten
KritischerGeist01 (4.915 Kommentare)
am 20.01.2022 16:34

Das sind sie, die Helden der Covidioten.
Fühlen sich zunächst stark und mächtig, laufen aber schon bei ein bisserl Gegenwind davon und flüchten nach Afrika.

Kein echter Arzt lässt seine Patienten im Stich.
Welch ein feiges, rückgratloses Würstel.
Aber das ist bei Rechtsradikalen ja auch nicht anders ...

lädt ...
melden
antworten
Klartext2 (1.395 Kommentare)
am 20.01.2022 18:39

Wie! Ohne Zulassung und ohne Ordination das geht in Tansania einfacher.

lädt ...
melden
antworten
Klartext2 (1.395 Kommentare)
am 20.01.2022 16:33

Was hätte er sonst tun sollen, seine Zulassung wurde ihm entzogen und der Mietvertrag gekündigt. Und in Tansania interessiert Corona niemand , dort ist das Leben noch lebenswert. Wenn ich alleine wäre wurde ich auch sagen nichts wie weg aus diesem Unrechtsstaat.

lädt ...
melden
antworten
meisteral (11.703 Kommentare)
am 20.01.2022 16:35

Baba und foi ned!

lädt ...
melden
antworten
famos (1.060 Kommentare)
am 20.01.2022 21:10

Auf deutsch gesagt " Schleich dich,!"

lädt ...
melden
antworten
KritischerGeist01 (4.915 Kommentare)
am 20.01.2022 16:37

@Klarte...:
Ein Unrechtsstaat wäre es, wenn du wegen so einem idiotischen Posting in einem Arbeitslager landen würdest.

Aber du hast Glück:
Im demokratischen Österreich darfst sogar du deine Meinung äußern.

Als einzige Konsequenz wirst du als Covidiot bezeichnet.

lädt ...
melden
antworten
supercat (5.286 Kommentare)
am 20.01.2022 16:37

niemand hält sie auf, wandern's aus nach Afrika...

lädt ...
melden
antworten
famos (1.060 Kommentare)
am 20.01.2022 21:11

Aber schnellstens..

lädt ...
melden
antworten
Ramses55 (11.126 Kommentare)
am 20.01.2022 17:03

KLARTEXT2

Das kann doch kein Leben sein wenn man so unkonsequent dahin vegetiern muss.
Zeigen Sie einmal im Leben Rückgrat und verduften aus diesen "Unrechtstaat"

lädt ...
melden
antworten
Klartext2 (1.395 Kommentare)
am 20.01.2022 18:34

Dafür habe ich zu viel Steuern und Sozialversicherung gezahlt. In einem Rechtstaat würden jedoch nicht Kriminelle besser gestellt sein wie Ungeimpfte. Kriminelle darf man erst dann als solche zu bezeichnen wenn sie verurteilt sind. Ich bekomme nicht einmal das Recht zu beweisen das ich gesund bin. Wer da noch einen Rechtstaat sieht hat keine Ahnung davon.

lädt ...
melden
antworten
Gue34 (269 Kommentare)
am 21.01.2022 06:13

Vom Rechtss

lädt ...
melden
antworten
Gue34 (269 Kommentare)
am 21.01.2022 06:16

Vom Rechtsstaat, Demokratie und Diktatur reden und keine Ahnung haben was das bedeutet....das zieht sich du

lädt ...
melden
antworten
westham18 (4.385 Kommentare)
am 20.01.2022 17:06

Klartextl, die werden grad in Tansania auf Sie warten...Kaufens Ihna eine Kokosnuss 🌴 und probierens die zu öffnen..., .💉 ist einfacher...😅

lädt ...
melden
antworten
meisteral (11.703 Kommentare)
am 20.01.2022 16:16

Blöd und feig, die Helden von Servus TV!

lädt ...
melden
antworten
supercat (5.286 Kommentare)
am 20.01.2022 16:13

Servus TV mit dem zuckenden Wegscheider, haben doch diesen Ausseer Arzt immer verteidigt.

lädt ...
melden
antworten
watchmylips (1.028 Kommentare)
am 20.01.2022 16:11

Was ist mit allen anderen ÄrztInnen, die familienweise Maskenatteste ausstellen?

lädt ...
melden
antworten
Harbachoed-Karl (17.883 Kommentare)
am 20.01.2022 16:26

Ich hoffe, sie werden nicht verschont

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen