Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.
gemerkt
merken
teilen

"Letzte Generation" blockierte Zufahrt zu Weltcup-Piste in Sölden

Von nachrichten.at/apa, 29. Oktober 2023, 10:17 Uhr
Aktivisten der "Letzten Generation" ketteten sich auf der Hochgebirgsstraße auf den Rettenbachgletscher an. Bild: Twitter/@letztegenAT

SÖLDEN. Klima-Aktivisten der "Letzten Generation" haben den Ski-Weltcup am Sonntag dafür genutzt, um auf ihre Anliegen aufmerksam zu machen.

Die Hochgebirgsstraße auf den Rettenbachgletscher war gegen neun Uhr - eine Stunde vor dem geplanten Start des Männer-Rennens - im unteren Bereich (Kehre 3) für kurze Zeit blockiert, wie das Weltcup-Organisationskomitee bestätigte. Polizei sei schnell vor Ort gewesen, und habe die Aktion der drei Personen rasch beendet, hieß es.

"Weltcup feiern ist kein Verbrechen, die Klima-Ignoranz der Regierung schon", teilte die "Letzte Generation" in einer Aussendung mit. Man habe am zweiten Tag des Ski-Weltcups in Sölden die Hauptzufahrt zur Piste mit einem friedlichen Protest stillgelegt.

"Ich möchte mich bei allen Läufern und Zuseher:innen entschuldigen, die dieser Protest verärgert - aber unsere Zukunft schmilzt vor unsere Augen weg!", wird die 59-jährige Klavierlehrerin Alexandra zitiert, die sich an einer Person neben sich festgekettet hatte.

Mehr zum Thema
FIS-Chef Johan Eliasch Video
Ski Alpin

FIS-Chef: "Verstehe frühen Start im Ski-Weltcup nicht"

SÖLDEN. In der Diskussion um den frühen Start im Ski-Weltcup hat der FIS-Präsident den Ball dem Österreichischen Skiverband zugespielt.

mehr aus Chronik

Nach Attacke mit Axt und Messer: Wer hat Benjamin G. gesehen?

Mordversuch-Prozess in Graz gegen jugendliche Zechpreller

Klimaaktivisten legten Wiener Frühverkehr lahm: 38 Festnahmen

Gegen zwei Skifahrer geprallt: 55-Jähriger verstarb nach schwerem Skiunfall in Tirol

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

21  Kommentare
21  Kommentare
Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
( Kommentare)
am 29.10.2023 19:33

Endlich eine Aktion die Sinn macht !
Wenn auch nur mit abgespeckter Mannschaft (Ferien ?)

Aber wo seid ihr bei der Mühlviertel Rally gewesen ?
Ode habt ihr Angst, daß man da über euch drüberfährt ?

lädt ...
melden
Berkeley_1972 (2.210 Kommentare)
am 29.10.2023 19:03

Obgleich ich auch gegen diesen frühen Weltcup-Beginn bin, erscheint die Aktion der Last Generation mit drei Teilnehmern eher wie das letzte Aufgebot. Aber die Medien müssen‘s halt gleich überhöhend aufgreifen. Man hat ja sonst nix zu schreiben.

lädt ...
melden
alteraloisl (2.655 Kommentare)
am 29.10.2023 17:10

Lieber ÖSV macht ein Weltcuprennen in Österreich weniger. Damit leisten wir einen Beitrag gegen die Klimaerwärmung. Aber dafür machen Asien und USA 3 zusätzliche Rennen. Finde den Fehler!!!!

lädt ...
melden
kornblume07 (249 Kommentare)
am 29.10.2023 16:29

Arschabfrieren auf höchster Ebene

lädt ...
melden
vjeverica (4.286 Kommentare)
am 29.10.2023 13:38

So früh mit der Saison zu beginnen, ist Wahnsinn (das haben sogar schon Rennläufer bemängelt)
Kann mich noch gut erinnern, dass vor ca. 25 J. auch Anfang Dez. unsere "erste Fahrt zum Schnee" immer eine Zitterpartie war, ob genug Schnee sein würde.

Und - der Schnee kommt die letzten Jahre immer später. Außerdem werden wir uns dran gewöhnen müssen, dass wir in Hinkunft auf ruinierte Berghänge, bespickt mit Liften, schauen werden und alles grün (oder braun, da verbrannt) sein wird.

Wer will bitte noch immer den Klimawandel leugnen?
Und nein - er wäre sowieso gekommen, auch ohne unser aller Eingriffe, ohne Zutun des Menschen. Aber die enorme Beschleunigung desselben, die haben wir sehr wohl verursacht.

DIE haben sich wen.mal richtig hingesetzt - nicht die arbeitende Bevölkerung belästigt.
Davon abgesehen - Aktionen sinnlos, weil sie andere Leute nur gegen sich aufbringen.

Die Regierung pfeift sowieso nix.
OÖ versiegelt frischfröhlich, was nur geht - Zubetonierer unsere oö-Politiker!

lädt ...
melden
Klettermaxe (10.169 Kommentare)
am 29.10.2023 13:28

Die Regierung hat mit dem Weltcup-Feiern oder den Schnee-Herumgeschiebe nun genau was zu tun?

Diese Demonstranten haben sich einige Opfer gewählt, die sie mit aller Gewalt anpatzen wollen. Aber meistens schießt die Argumentation völlig am Ziel vorbei.
So ist es nur mehr peinlich.

lädt ...
melden
amha (11.322 Kommentare)
am 29.10.2023 13:27

Es gibt eine verwaltungsgerichtliche Entscheidung, dass diese Blockaden eine Ordnungswidrigkeit darstellen. Ist das tatenlose Zusehen durch die Polizei dann Amtsmissbrauch, oder duldet man die Ordnungsstörer der Grünen wegen. Was ich von der Formulierung „auf ihre Anliegen aufmerksam machen“ halte, schreibe ich lieber nicht.

lädt ...
melden
Klettermaxe (10.169 Kommentare)
am 29.10.2023 13:29

Tatenlos ist es nicht, wenn man angemessen agiert.

lädt ...
melden
snooker1 (151 Kommentare)
am 29.10.2023 12:43

Die soll sich ihre Entschuldigung sonstwo hinklatschen.

lädt ...
melden
reibungslos (14.277 Kommentare)
am 29.10.2023 12:14

3 Leute haben blockiert, über 15.000 sind auf fast 3000 m hinauf gefahren. So wie vor ein paar Tagen beim Flughafenfest in Innsbruck: 6 Leute haben die Zufahrt blockiert, 25.000 waren am Flughafen. Aber die Regierung ist schuld.

lädt ...
melden
Josef_aus_Linzland (492 Kommentare)
am 29.10.2023 17:06

Ja, die Regierung, konkret die ÖVP, verweigert die notwendigen Maßnahmen, um die Klimaziele zu erreichen.
Und leider bekommt man für "brave" Aktionen medial keine Aufmerksamkeit, wird ignoriert.

lädt ...
melden
reibungslos (14.277 Kommentare)
am 30.10.2023 09:06

Glauben Sie wirklich, dass die Regierung etwas tun wird, was der großen Mehrheit der Bevölkerung missfällt?

lädt ...
melden
Caesar-in (3.530 Kommentare)
am 29.10.2023 12:12

Was machen diese letzten drei der Verlorenen Generation eigentlich dort. Ist denen nicht klar, dass momentan Herbstferien sind. In den Ferien fliegen die doch immer in den Urlaub. Achso, die anderen sitzen ja momentan im Häfen ihre Strafe ab.

lädt ...
melden
Britta12 (294 Kommentare)
am 29.10.2023 15:32

Sie verwechseln die mit Friday for future.
Wurscht! Hauptsache man kann Frust ablassen.

lädt ...
melden
Caesar-in (3.530 Kommentare)
am 29.10.2023 15:39

Ich verwechsle sicher nichts. Das mit dem Urlaub fliegen gabs bei beiden Seiten. Und im Häfen sitzen inzwischen auch von beiden Seiten welche in verschiedenen europäischen Ländern. Demnach sind sie, aber nicht ich, falsch informiert. Keine Ahnung haben, aber anderen "Frust" vorwerfen. Typisch für die verlorene Generation und ihre Fans!

lädt ...
melden
willie_macmoran (2.528 Kommentare)
am 29.10.2023 12:11

Wesentlich sinnvoller und treffender als erwerbstätige beim arbeitsweg auf den Sack zu gehen.

lädt ...
melden
metschertom (7.998 Kommentare)
am 29.10.2023 11:18

Jetzt machen die Schilder an den Pistenraupe zusätzlichen Sinn.

lädt ...
melden
Zonne1 (3.574 Kommentare)
am 29.10.2023 12:10

Sie sind wohl kein Menschenfreund

lädt ...
melden
Caesar-in (3.530 Kommentare)
am 29.10.2023 12:14

Menschenfreunde sind diese Leute der Verlorenen Generation sicher nicht. Menschenfreunde wissen sich gegenüber ihren Mitmenschen zu benehmen und nötigen sie nicht. Aber wenn man auf eine bestimmte Weltsicht fixiert ist, wird man Verständnis für die geltenden Regeln im Zusammenleben einer Gesellschaft wohl nicht erwarten können.

lädt ...
melden
richie (877 Kommentare)
am 30.10.2023 07:53

Caesar - Menschenfreunde sind also was?
Luftverpester?
SUV-Fahrer?
Landschaftszerstörer?
Leute, die sich einen Deut um unsere Welt scheren?
etc.

Oder vielleicht doch jene, die unseren Nachkommen eine lebenswerte Erde hinterlassen möchten und nicht den eigenen Egoismus pflegen?

lädt ...
melden
c0w (492 Kommentare)
am 29.10.2023 10:54

Die erste Sinnvolle Aktion, Stromverbrenner Nummer 1 aber dem Volk Sparsamkeit predigen. Viele Einheimische werden durch die exorbitanten Ski-Preise sowieso vergrault.

lädt ...
melden
Aktuelle Meldungen