Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Corona: Drei weitere Todesfälle und rund 3.000 Neuinfektionen

Von nachrichten.at/apa, 15. August 2022, 13:06 Uhr
HEALTH-CORONAVIRUS/NETHERLANDS
(Symbolbild) Bild: Reuters/Piroschka van de Wouw

WIEN. Innerhalb von 24 Stunden sind in Österreich bis Montagvormittag 3.008 Corona-Neuinfektionen verzeichnet worden. Das liegt an einem Feiertag nach einem Wochenende erwartungsgemäß deutlich unter dem Schnitt der vergangenen sieben Tage von 5.356 positiven Tests.

Die Sieben-Tage-Inzidenz sank auf 415 Fälle je 100.000 Einwohner. Seit dem Vortag kamen drei Covid-Todesfälle hinzu, innerhalb einer Woche gesamt 77. Im Krankenhaus liegen noch 1.238 Personen, elf weniger als am Sonntag.

Allerdings betrifft der Patientenrückgang nur Wien, alle anderen Bundesländer meldeten wie an den vergangenen Wochenenden und nun auch am Feiertag die gleiche Auslastung seit Freitag. 68 Menschen werden noch auf Intensivstationen betreut. Diese Zahl sank seit dem Vortag ebenfalls nur aufgrund der alleinigen Meldungen aus Wien um sechs belegte Betten und ist innerhalb einer Woche um 13 Patienten zurückgegangen.

Video: Der Simulationsforscher Niki Popper fordert eine politische Entscheidung für ein sinnvolles Überwachungssystem ein. Beispielsweise könnte eine repräsentative Gruppe von mehreren tausend Menschen ausgewählt werden, die einmal pro Woche PCR-getestet wird.

Positivrate bei 10,3 Prozent

Die 3.008 Neuinfektionen bei 29.270 PCR-Tests bedeuten eine Positiv-Rate von 10,3 Prozent. Das Burgenland meldete 99 weitere Ansteckungen, Kärnten 275 und Niederösterreich 789. In Oberösterreich kamen 387 positive Tests hinzu, in Salzburg 178 und in der Steiermark 202. Tirol meldete 145 neue Fälle, Vorarlberg 78 und Wien 855.

Seit Pandemiebeginn hat es in Österreich 4.828.503 bestätigte Fälle gegeben, geht aus den Zahlen von Innen- und Gesundheitsministerium hervor. Eine oder mehrere Infektionen hinter sich haben 4.734.035 Personen, innerhalb der vergangenen 24 Stunden gelten 4.298 als wieder frei von dem Virus. Mit Montag gab es damit in Österreich 75.191 aktive Fälle, um 1.293 aktuell Infizierte weniger als am Tag zuvor.

mehr aus Chronik

24-jähriger Wiener nach verbotenem Sex mit 15-Jähriger in Florida in Haft

Steirischer Landesforstdirektor warnt vor Waldspaziergängen

Inzestfall Amstetten: Erwachsenenvertretung für Josef F.?

Laut Gericht: IGGÖ diskriminierte Islam-Lehrerin, weil sie kein Kopftuch trug

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

1  Kommentar
1  Kommentar
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Utopia (2.822 Kommentare)
am 16.08.2022 09:08

Jede Woche sterben in Ö ca. 2000 Menschen. Wenn die Summe aller Belastungen die zur Verfügung stehende Energie übersteigt, ist das Leben zu Ende.
Jede Infektion ist eine zusätzliche Belastung und wenn nur noch wenig Energie zur Verfügung steht, kann es passieren, dass eine Infektion die Energie schneller aufbraucht und der Todeszeitpunkt daher ein paar Tage oder Wochen vorverlegt.

Es ist absolut nicht in Ordnung, dass wir Tag für Tag mit den Meldungen "an oder mit Covid verstorben" gestresst werden. Der Stress, der uns seit gut 2 Jahren aufgebürdet wird, wird zuviel.

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen