Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Seit Montag erhältlich: Das kostet die digitale Vignette für 2024

Von nachrichten.at, 14. November 2023, 12:17 Uhr
Die Vignettenpflicht gilt in Österreich für alle Pkw, Motorräder und leichten Wohnmobile, sprich alle Kraftfahrzeuge bis 3,5 Tonnen. Bild: VOLKER WEIHBOLD (APA/Max Slovencik)

Fahrzeuglenker aufgepasst: Seit 14. November ist die digitale Autobahnvignette für 2024 erhältlich.

Die Gebührenerhöhung wurde ausgesetzt, damit bleibt der Preis für die Jahresvignette für Pkws gleich. Motorradfahrer zahlen 2024 um 30 Cent mehr. Neu ist: Ab sofort gibt es eine 1-Tagesvignette (erhältlich ausschließlich in digitaler Form, gültig für einen Kalendertag von 0 bis 24 Uhr). 

So viel kostet die Vignette für 2024

  • Jahresvignette PKW: 96,40 Euro
  • 2-Monatsvignette PKW: 28,90 Euro
  • 10-Tagesvignette PKW: 11,50 Euro
  • 1-Tagesvignette PKW: 8,60 Euro (nur digital erhältlich)

  • Jahresvignette Motorrad: 38,50 Euro
  • 2-Monatsvignette Motorrad: 11,50 Euro
  • 10-Tagesvignette Motorrad: 4,60 Euro
  • 1-Tagesvignette Motorrad: 3,40 Euro (nur digital erhältlich)

Anders als bisher ist nun auch eine Umregistrierung der Vignette möglich. Eine Neuerung, die gerade der ÖAMTC begrüßt: "In der Vergangenheit hatte der Fahrzeugwechsel immer zu Problemen und Mehrkosten bei der digitalen Vignette geführt. Damit ist nun Schluss", sagt ÖAMTC-Juristin Ursula Zelenka. 

Die digitale Vignette ist ab sofort bei der ASFINAG, an allen Mautstellen, in vielen Tankstellen und Trafiken und bei den Stützpunkten der Autofahrerklubs ÖAMTC, ARBÖ und ADAC erhältlich. Kurzentschlossene profitieren beim Kauf von letzteren, weil dann die Rücktrittsfrist vor Beginn der Gültigkeit entfällt.

Vignette
Die neue Vignette 2024 ist sonnengelb. Bild: Asfinag

Klebevignette ab 22. November

Die klassische Klebevignette strahlt 2024 in sonnengelb. Verkaufsstart dafür ist am 22. November. Gültigkeit besitzen alle Vignetten wie gewohnt 14 Monate, für 2024 heißt das also von 1. Dezember 2023 bis 31. Jänner 2025. Die Bestellbestätigung, auf der das Kennzeichen vermerkt ist, muss bis Ende des Verwendungszeitraums aufbewahrt werden. Eine Mitführpflicht im Fahrzeug gibt es allerdings nicht. 

Die Vignettenpflicht gilt in Österreich für alle Pkw, Motorräder und leichten Wohnmobile, sprich für alle Kraftfahrzeuge bis 3,5 Tonnen. Wer ohne gültige Vignette unterwegs ist, dem droht eine Ersatzmaut von 120 Euro. 

 

mehr aus Chronik

Fahrradboten-KV - Essenszusteller streiken am Abend vier Stunden lang

"Fixe Basis statt Projektfinanzierung": Mädchenberatungsstellen wollen Planungssicherheit

Land Kärnten aktiviert erstmals heuer Hitzeschutzplan

Fahrrad-Kindersitze im Test: Sicherheit ist keine Preisfrage

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

8  Kommentare
8  Kommentare
Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
kpader (11.506 Kommentare)
am 15.11.2023 06:47

Erfreulich!

lädt ...
melden
nichtschonwieder (8.990 Kommentare)
am 14.11.2023 20:55

Passt!

lädt ...
melden
Ybbstaler (1.039 Kommentare)
am 14.11.2023 18:34

Alles besser, als das streckenabhängige System in Italien, Frankreich etc.
Ich hätte die 1 Tages Variante nicht gebraucht, Durchreiseende wirds freuen.

lädt ...
melden
il-capone (10.487 Kommentare)
am 14.11.2023 13:53

Ohnehin viel zu billig. Die meisten fahren ohnehin als wie der Tank gratis gefüllt worden wäre.
Von Rechnen keine Spur, Hauptsach Hirn raus und angasen.

lädt ...
melden
richie (1.032 Kommentare)
am 14.11.2023 13:50

Na, bei dem Preis wird sich kaum jemand die Tagesvignette kaufen, sondern gleich die 10-Tages ...

lädt ...
melden
2good4U (18.199 Kommentare)
am 14.11.2023 12:59

Wieso gilt die Tagesvignette von 0 bis 24 Uhr und nicht einfach 24h ab Aktivierung?
Das erscheint mir nicht sehr durchdacht.

lädt ...
melden
NeuPaschinger (1.041 Kommentare)
am 14.11.2023 13:25

die Asfinag braucht weiterhin das Geld um die Autobahnen in Stand zu halten und auszubauen,
das ein Nutzer billiger davon kommt ist nicht wirklich das Ziel,
wieso gibt es diese Vignette überhaupt, ja da sind wir bei der neuen EU - Wegekostenrichtlinie welche eine Kurzmaut erzwingt das es sie geben muss,
umgekehrt muss diese NICHT maximal kundenfreundlich sein, ist wie eine Öffitageskarte welche für den aktuellen Tag gilt,
Eintagesnutzer werden überdurchschnittlich zur Kasse gebeten, ganz normal

lädt ...
melden
fai1 (6.068 Kommentare)
am 14.11.2023 15:34

Wenn sie uns sagen können, wie der Zeitpunkt der Aktivierung kontrolliert werden kann, erst dann dürfen sie von nicht durchdacht reden.

lädt ...
melden
Aktuelle Meldungen