Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Wie Schüler mit Lego an Ideen für die Stadt der Zukunft bauen

Von Gabriel Egger, 14. Jänner 2020, 00:04 Uhr
Wie Schüler mit Lego an Ideen für die Stadt der Zukunft bauen
Die Bausteine aus Dänemark findet auch online reißenden Absatz. Die Zahl der Besucher auf der Verkaufsinternetseite habe sich im vergangen Halbjahr auf 100 Millionen verdoppelt. Bild: (FLL)

LINZ. Der Roboter fährt an, weicht nach rechts aus, steuert den Stau an, der sich unter den zahlreichen Autos gebildet hat und: klappt ihn einfach zur Seite.

Wenn es nur so einfach wäre. "City Shaper", ist das Thema, mit dem sich mehr als 24 Teams aus Schülern gestern bei der "First Lego League" im Linzer Ars Electronica Center beschäftigten. Ein autonom agierender Roboter aus Lego muss auf einem Spielfeld Aufgaben lösen, dabei möglichst fehlerfrei sein und damit Punkte sammeln. Dabei geht es vorrangig um die Bereiche Verkehr, Architektur und Barrierefreiheit. Die Schüler haben den Roboter für diese Aufgaben konstruiert, programmiert und im Vorhinein getestet.

Nur ein Spiel ist die First Lego League allerdings nicht: Die Jugendlichen haben einen Forschungsauftrag, suchten mehrere Wochen lang nach der Lösung für die Stadt der Zukunft. Nachhaltig und lebenswert sollte sie sein. Die Neue Mittelschule in der Linzer Stelzhamerstraße untersuchte dafür ein Hochhaus im Lenaupark. Die Ideen: neue Glasfassade, Begrünung und Bienenstöcke auf dem Dach. Für Bildungsdirektor Alfred Klampfer seien die Teilnehmer der Lego-League die "Ingenieure" von morgen.

mehr aus Oberösterreich

Wohnen für beeinträchtigte Menschen: "Vollständige Bedarfsdeckung nicht absehbar"

Statt fünf Monaten "scharf": Elmos Halterin erhielt nachträglich Geldstrafe

Knappentag in Bad Ischl: "Man gewöhnt sich an die Dunkelheit"

Ausgebeutet? Auf Schicht mit einem Fahrradboten

Autor
Gabriel Egger
Redakteur Oberösterreich
Gabriel Egger

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen