Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

400 Jägerinnen und Jäger tagten in Eferding

04. März 2024, 17:39 Uhr
Bezirksjägertag Eferding
Der Eferdinger Bezirksjägermeister Volkmar Angermeier Bild: Maringer

EFERDING. Bezirksjägermeister Volkmar Angermeier sieht im neuen Jagdgesetz eine gute gesetzliche Grundlage.

Gut besucht war am Sonntag das Bräuhaus Eferding. Rund 400 Jägerinnen und Jäger waren der Einladung von Bezirksjägermeister Volkmar Angermeier gefolgt. Unter den Gästen waren auch Landesjägermeister Herbert Sieghartsleitner und Wirtschaftslandesrat Markus Achleitner.

Angermeier bedankte sich für den starken Zusammenhalt der Jägerschaft im Bezirk. Thema war unter anderem das neue Jagdgesetz, in dem der Bezirksjägermeister eine gute gesetzliche Grundlage für die Zukunft sieht. Nach 60 Jahren sei eine Überarbeitung dringend notwendig gewesen. Vieles, was sich über Jahre gut bewährt habe, sei beibehalten und damit abgesichert worden. "Nur im bewährten Reviersystem mit örtlicher Verantwortung und Verankerung sind die Spannungsfelder zwischen Grundbesitz und Jagdausübung dauerhaft lösbar", sagte Angermeier und appellierte am Ende seiner Rede: "Bleiben wir nicht in alten Denkmustern hängen! Geben wir die Freude und Begeisterung an der Jagd an unsere jungen Jägerinnen und Jäger weiter, denn sie prägen das Bild und sind die Basis der Jagd von morgen."

Die Abschüsse beim Rehwild beliefen sich im Vorjahr im Bezirk Eferding auf 3453 (2022: 3433). Weitere Streckenergebnisse: 2820 Feldhasen, 3175 Fasane, 907 Wildenten, 19 Schwarzwild, 178 Füchse, 138 Edelmarder, 42 Dachse.

Jäger, die bereits seit 50 Jahren aktiv ihrer Leidenschaft nachgehen, wurden mit dem Goldenen Bruch ausgezeichnet: Wolfgang Obermayr (Alkoven Süd), Rudolf Arthofer (Hartkirchen) und Hermann Schinko (Stroheim).

Das Diplom für wildfreundliche Lebensraumgestaltung erhielt Thomas Holzinger aus Prambachkirchen.

mehr aus Wels

Vom Deutschkurs in den Job: Zuwanderer nützten ihre Chance

Bruckners Briefe an den Urgroßvater: "Wir hüten sie wie einen Goldschatz"

26-Jähriger kracht bei Grieskirchen mit Auto in Sattelanhänger: schwer verletzt

Wer nachhaltig wirtschaftet, ist für Zukunft gerüstet

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung.
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen