Lade Inhalte...

Oberösterreich

Video: So löste eine 49-Jährige das Stauchaos in Linz aus

Von nachrichten.at   18. November 2019 14:51 Uhr

Das "Finale" auf der Nibelungenbrücke wurde von einem Augenzeugen mit dem Smartphone gefilmt. 

LINZ. Vier Verkehrsunfälle und dreimal Fahrerflucht binnen 45 Minuten. Das ist die Bilanz einer 49-jährigen Lenkerin heute Vormittag in Linz.

Ihrer Spur zu folgen war einfach. Beinahe überall, wo eine 49-jährige Linzerin Montagvormittag mit ihrem Auto vorbeikam, krachte es. Viermal in 45 Minuten. Dreimal ergriff sie die Flucht, beim vierten Mal konnte ihr der Schlüssel abgenommen werden. 

Den Anfang nahm die holprige Fahrt durch Linz in der Prinz-Eugen-Straße. Von der Mühlkreisautobahn (A7) kommend, krachte sie mit ihrem Fahrzeug beim Abbiegen in den Gegenverkehr. Ihre Fahrt setzte sie danach unbeirrt fort.

20 Minuten später, anderer Ort, gleiche Geschichte: In der St. Peter Straße fuhr sie vom "Chemie-Kreisverkehr" kommend auf einen Pkw auf, der bei einer Ampel gehalten hatte. Der Fahrer stieg aus, konnte kurz Kontakt mit der 49-Jährigen aufnehmen. Dabei habe er "intensiven Alkoholgeruch" wahrgenommen. Dann fuhr die Frau auch vom zweiten Unfallort davon.

Führerschein abgenommen

Wiederum 20 Minuten später krachte es bei der Auffahrt zur Linzer Nibelungenbrücke: Dort stieß die Linzerin mit einem Kleintransporter zusammen.Trotz mehrmaliger Aufforderung stehen zu bleiben, fuhr sie erneut weiter: Sie wendete ihren Pkw und wollte von der Brücke wieder auf die Untere Donaulände abfahren. Dabei kam es zum vierten Unfall: Sie stieß mit einem Pkw zusammen. Die Durchführung eines Alkotests verweigerte die Frau- ihr wurde der Führerschein an Ort und Stelle abgenommen. 

Ein Video des letzten Unfalls auf der Nibelungenbrücke verbreitet sich derzeit viral in sozialen Medien:

Die Unfälle lösten zusätzliche Verzögerungen im ohnehin schon überlasteten Linzer Frühverkehr aus. Die Autokolonne reichte auf der Urfahraner-Seite bis zum Zoo Richtung Pöstlingberg zurück. Auch am Hauptplatz gab es für die Lenker kein Weiterkommen.

Bereits am Sonntag kam es ebenfalls in Linz zu einem schweren Unfall im Bereich der Brückenbaustelle der Urfahrwänd‘ am Stadtrand. 

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Oberösterreich

107  Kommentare expand_more 107  Kommentare expand_less