Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Wanderinnen verirrten sich am Feuerkogel

Von nachrichten.at, 09. Juni 2023, 20:20 Uhr

EBENSEE. Ein gut gemeinter Rat wurde zwei Frauen aus Timelkam und Lenzing am Donnerstagabend auf dem Feuerkogel zum Verhängnis.

Die Wanderinnen waren vom Gasthaus Kreh aufgestiegen und trafen auf dem Plateau einen Bergsteiger, der ihnen für den Abstieg einen Jagdsteig über die Pledialm ans Herz legte. Bei einer Abzweigung kamen die beiden Frauen allerdings von diesem Jagdsteig ab und setzten einen Notruf ab. Die Ebenseer Bergrettung forderte einen Hubschrauber an, der die beiden Frauen schließlich aufnehmen und ins Tal bringen konnte.

mehr aus Salzkammergut

Alkolenker (44) übersah in Mondsee Motorrad: Junger Biker (16) verletzt

Brand in Ebenseer Gasthaus: 4 Feuerwehren im Einsatz

Am Fuß des Dachsteins ist für die SPÖ die Welt noch in Ordnung

10 Meter abgestürzt: 48-Jährige aus Rettenbachklamm gerettet

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

3  Kommentare
3  Kommentare
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
kpader (11.506 Kommentare)
am 10.06.2023 06:38

Kosten hoffentlich an die Damen?!

lädt ...
melden
antworten
Melinac (3.134 Kommentare)
am 10.06.2023 08:31

Genau, wer bezahlt diese Einsätze von Hubschrauber, Bergrettung ...., ,der Steuerzahler! Tagtäglich liest man das schon fast! Selber aus eigener Tasche bezahlen, dann würden sie sich das überlegen!!🤔🙈

lädt ...
melden
antworten
Gast1973 (171 Kommentare)
am 10.06.2023 16:55

Wenn man viel in den Bergen unterwegs ist, hat man normalerweise eine Versicherung dafür. Gibt bei allen Alpinvereinen (Naturfreunde, Alpenverein,..)

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen