Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Vöcklabruck und Bad Ischl blitzten in Linz ab

Von OÖN, 28. November 2023, 01:41 Uhr

BAD ISCHL, VÖCKLABRUCK. Die beiden Gemeinderäte der Städte Vöcklabruck und Bad Ischl verabschiedeten in diesem Jahr eine Petition an die Landesregierung, in der sie nach dem Vorbild anderer Bundesländer ein Baumschutzgesetz fordern.

Es würde Kommunen vor dem Hintergrund steigender Temperaturen die Möglichkeit geben, Baumschutzverordnungen zu erlassen.

Doch im Petitionsausschuss des Landtags lehnte die schwarz-blaue Regierungskoalition den Vorstoß ab. Bad Ischls Klimastadtrat Martin Schott (Grüne) zeigt sich jetzt enttäuscht und kritisiert das "Desinteresse von Schwarz-Blau". Ein Baumschutzgesetz wäre "eine einfache Möglichkeit gewesen, den Gemeinden mehr Handhabe beim Klimaschutz zu geben", sagt er.

Im Gmundner Gemeinderat hatten ÖVP und FPÖ die Verabschiedung der Baumschutzgesetz-Petition mehrheitlich abgelehnt.

mehr aus Salzkammergut

Sekundenschlaf: Pkw-Lenker prallte in Bad Ischl gegen Motorradgruppe

Am Traunsee gibt es ein neues Spitzenrestaurant

Tod im Gewitter: Eine Verkettung von gefährlichen Fehlern

Nach Blitzschlag: 61-Jähriger stürzt am Donnerkogel vor Augen seines Sohnes in den Tod

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

2  Kommentare
2  Kommentare
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
fischersfritz (1.605 Kommentare)
am 01.12.2023 10:38

ein Baumschutzgesetz wäre dringend nötig! Das Stelzer mit seinem Baummörder von Ohlsdorf, Markus Achleitner, nichts am Hut hat, wissen wir alle. Ebenso der Gmundner Bürgermeister Krapf, auch ein ÖVPler, der Rodungen im Toskanapark, Rodungen im Seeviertel mit fadenscheinigen Erklärungen durchführen lässt.

lädt ...
melden
antworten
tradiwaberl (15.775 Kommentare)
am 28.11.2023 07:56

Natürlich.
Ein Blaun-Schwarzes Land lässt sich doch von roten Gemeinden nix sagen. Schon gar nicht von Gemeinden, wo es gar keine ÖVP mehr gibt !

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen