Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Varena steigerte Umsatz um 5,2 Prozent auf mehr als 127 Millionen Euro

25. April 2024, 00:04 Uhr
Varena steigerte Umsatz um 5,2 Prozent auf mehr als 127 Millionen Euro
Im Einkaufstempel an der Bundesstraße B1 sind 80 Shops vereint.

VÖCKLABRUCK. Die Vöcklabrucker Innenstadtbetriebe klagten im Vorjahr über Umsatzeinbußen. Nicht nur während der Sommermonate, wo sie der Verkehrsberuhigung die Hauptschuld für den Rückgang gaben. Auch während der restlichen Zeit des Jahres soll das Geschäft bei vielen Betrieben nicht gut gelaufen sein.

Ganz anders in der Varena: Rund drei Millionen Besucher wurden im Einkaufszentrum an der B1 gezählt, das sind um 4 Prozent mehr Besucher als 2022. Der Umsatz stieg um 5,2 Prozent auf mehr als 127 Millionen Euro. "Unser Erfolg begründet sich mit dem vielfältigen Angebot unserer Shoppartner", sagt Center-Manager Thomas Krötzl. Auf mehr als 32.000 Quadratmetern Fläche finden Kunden mehr als 80 Shops. Die Apotheke verdoppelte im August 2023 ihre Verkaufsfläche.

Als Zugpferd entwickelte sich auch die Kindererlebniswelt Lollipop, die die Varena mit Beteiligung der Kinderfreunde Salzkammergut betreibt. Vergangenen Dezember ging dort die tausendste Kindergeburtstagsparty über die Bühne.

Krötzl wirbt darüber hinaus gerne mit den Nachhaltigkeitsbemühungen der Varena, die von SES Spar European Shopping Centers betrieben wird. So wurde auf dem Dach des Einkaufszentrums im Vorjahr eine der leistungsfähigsten Photovoltaikanlagen der Region und die größte im gesamten Spar-Konzern in Betrieb genommen. Sie ist 8300 Quadratmeter groß, hat eine Spitzenleistung von 1,35 Megawatt und produziert jährlich 1,34 Millionen Kilowattstunden. Damit wird ein Großteil des Eigenbedarfs gedeckt. "Durch die Umstellung auf Eigenstromproduktion entlasten wir das öffentliche Stromnetz und sparen rund 800 Tonnen CO2 pro Jahr ein", sagt Krötzl. (ebra)

mehr aus Salzkammergut

10 Meter abgestürzt: 48-Jährige aus Rettenbachklamm gerettet

Gelebte Geschichte: Wandern auf den historischen Spuren der Partisanen

Eine Trauerrede für Scharnsteins vermisste Bahnhofskatze

Das Forum für Klimaschutz in Gmunden: Ein Fingerzeig aus der Zivilgesellschaft

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen