Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Schörflinger Leichtathletik-Talent Tobias (12) ist am Sprung nach oben

29. November 2021, 03:28 Uhr
Schörflinger Leichtathletik-Talent Tobias (12) ist am Sprung nach oben
In seiner Lieblingsdisziplin, dem Stabhochsprung, verbesserte sich Tobias Rutschetschin (12) um 40 cm. Bild: Alois Huemer

SCHÖRFLING. Mehrkampf-Landesmeister Tobias Rutschetschin wechselte zur Linzer Talenteschmiede.

Es läuft richtig gut beim zwölfjährigen Tobias Rutschetschin aus Schörfling. "Die Leichtathletik macht ihm richtig Spaß", sagt seine Mama Pamela Rutschetschin. Als er mit sechs Jahren erstmals beim Sickinger Rundlauf mitmachte, hielt sich seine Begeisterung noch in Grenzen, aber in der Folge war der Nachwuchsläufer des LC Sicking in den Ergebnislisten immer ganz vorne zu finden und holte sich Gesamtsiege bei den Laufserien "Running-Tour" und "4-Städte-GP".

Nach einem Sieg von Tobias beim Linzer Junior-Marathon 2019 wurde TGW-Zehnkampf-Union-Athlet Niki Franzmair auf ihn aufmerksam. Seither trägt Tobias das Trikot der Linzer Talenteschmiede, die von der Zehnkampf-Legende Georg Werthner und seinem Bruder, dem Sportwissenschaftler Roland Werthner, geleitet wird.

Obwohl Tobias im Juli erst zwölf geworden ist, mischt er schon in der U14-Altersklasse vorne mit: Bei den Mehrkampf-Landesmeisterschaften in Vöcklabruck gewann er Bronze und beim Kinderzehnkampf der Zehnkampf-Union in Gmunden holte er sich als einer der jüngsten seiner Klasse seinen ersten Sieg in diesem Bewerb. Auch beim Junior-Marathon in Linz lief Tobias heuer wieder als erster seiner Klasse über die Ziellinie – und gab beim Sieger-Interview gleich sein nächstes großes Ziel bekannt: den Sieg bei den U14-Mehrkampf-Staatsmeisterschaften nächstes Jahr in Wien. Seine Lieblingsdisziplin ist der Stabhochsprung: Zuletzt konnte er sich gleich um 40 Zentimeter verbessern und springt mittlerweile über zwei Meter hoch.

Tobias Rutschetschin trainiert an drei Standorten der Zehnkampf-Union: im Linzer Landessportzentrum bei Georg und Roland Werthner, in Vöcklamarkt gemeinsam mit Paul Pillichshammer beim früheren Leichtathleten Hans Dullinger und bei Georg Werthner in Gmunden, wo auch seine Vereinskollegen Leo und Matthias Lasch aus Scharnstein trainieren, die in der U18-Klasse zuletzt große Erfolge im Zehnkampf errangen. Sein Trainer, der Olympia-Vierte von Moskau 1980, Georg Werthner, hält große Stücke auf Tobias: "Außergewöhnlich ist seine Kombination von einerseits großer Ausdauer-Leistungsfähigkeit und andererseits unerwartet flotten Verbesserungen im sporttechnischen Bereich sowie in der Schnelligkeit." (hue)

mehr aus Salzkammergut

Zähes Ringen um ein Hotelprojekt in Hallstatt

In Gampern entsteht ein "ÖKO-Wohndorf"

Der Schnee fällt im Salzkammergut wieder bis ins Tal

Gmundner VP reagiert auf Rücktritte aus der Partei

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

1  Kommentar
1  Kommentar
Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
edita (3.639 Kommentare)
am 29.11.2021 20:44

Super, dass solche Talente vor den Vorhang geholt werden an denen sich Gleichaltrige orientieren können. Sonst liest man nur immer über die gleichen Spitzensportler.
Den Leichtathletik-Vereinen gebührt Hochachtung, sie schaffen es, dass unsere Kinder und Jugendlichen mit Freude Sport betreiben. Wie wichtig das ist, wissen wir alle.

lädt ...
melden
Aktuelle Meldungen