Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.
gemerkt
merken
teilen

Literaturverein Kulturakzente schlüpft unters Dach des Offenen Kulturhauses

Von Gerhard Hüttner, 08. Jänner 2019, 00:04 Uhr
Literaturverein Kulturakzente schlüpft unters Dach des Offenen Kulturhauses
Das Team der Kulturakzente (von links Annemarie Mayr, Anna Brandstätter, Elke Lehner, Elke Groß und Petra Pöltner) organisiert das Literaturprogramm künftig nicht nur im, sondern auch unter dem Dach des Offenen Kulturhauses. Bild: gh

VÖCKLABRUCK. Als OKH-Arbeitsgruppe auch künftig hochwertige Literatur nach Vöcklabruck bringen.

Der Verein "4840 Kulturakzente", der seit 2001 zeitgenössische Literatur nach Vöcklabruck bringt, schlägt organisatorisch einen neuen Weg ein: "Wir wollen unseren Verein als Arbeitsgruppe in das Offene Kulturhaus integrieren", gab Obfrau Anna Brandstätter gestern bekannt. "Es ändert sich aber nichts für unser Publikum, ein bisserl bunter wird es werden", betonte sie.

Jüngeres Publikum zum Ziel

Die Kulturakzente, die jährlich acht bis zehn Lesungen zeitgenössischer Autoren veranstalten, waren von der Geburt der Idee bis heute eng mit der Geschichte des OKH verbunden. Seit 2015 finden die Lesungen auch in der Hatschekstraße statt. Mit der Eingliederung als OKH-Arbeitsgruppe hofft man, künftig auch vermehrt jüngeres Publikum anzusprechen. Zudem will man weitere neue Schwerpunkte setzen und sich auch dem Sachbuch widmen.

Das Team um Anna Brandstätter verfolgt weiterhin den Anspruch, hochwertige Literatur anzubieten. "Nach außen hin bleibt alles gleich", erklärt die Obfrau. Das Team könne sich künftig aber auf die Programmgestaltung konzentrieren.

Im neuen Lesungsraum im ersten Stock des OKH präsentierte der Verein "4840 Kulturakzente" gestern sein Frühjahrsprogramm. Am 23. Jänner liest die Autorin Hanna Sukare aus ihrem Roman "Schwedenreiter", der österreichischen Wehrmachtsdeserteuren ein literarisches Denkmal setzt. Am 26. Februar gastiert der Schriftsteller Daniel Wisser mit seinem neuen Roman "Die Königin der Berge", für den er den österreichischen Buchpreis 2018 erhielt. Der "Falter"-Chefredakteur Armin Thurnher liest am 12. März aus seinem neuesten Werk "Fähre nach Manhattan", das im Jänner erscheint. Mit ihrem Debütroman "Der Dorfgescheite" ist Marjana Gaponenko am 10. April zu Gast im OKH Vöcklabruck. Der Waldviertler Autor Thomas Sautner ist am 16. Mai zum ersten Mal mit einer Lesung in Vöcklabruck zu Gast. Er wird aus seinem neuen Roman "Großmutters Haus" lesen, der im Februar erscheint.

mehr aus Salzkammergut

Job Week erleichtert Berufseinstieg nach der Schule

Verkehrszählung in Gmundens Bahnhofstraße

Das Kunstforum Salzkammergut hat einen neuen Vorstand

Mondseeland sucht Platz für ein neues Altstoffsammelzentrum

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen