Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Elektroauto kollidierte mit Almtalbahn

Von Christian Diabl, 27. September 2022, 10:55 Uhr
Bild 1 von 9
Bildergalerie Elektroauto kollidiert mit Almtalbahn
Elektroauto kollidiert mit Almtalbahn  Bild: TEAM FOTOKERSCHI.AT / RAUSCHER (TEAM FOTOKERSCHI.AT / RAUSCHER)

GMUNDEN. Bei einem Zusammenstoß zwischen einem Elektroauto und einem Triebwagen der Almtalbahn wurde gestern zum Glück niemand verletzt. Für die FF Viechtwang war es der erste Einsatz mit einem E-Auto.

Für Kommandant Roland Fröch war es "sein" erster Unfall mit einem Elektroauto. Am 26. September wurde er mit der Freiwillige Feuerwehr Viechtwang gegen 19 Uhr zur Almtalbahn gerufen. Ein E-Auto hatte die Bahn übersehen und war mit dem Triebwagen kollidiert. Weder die neun Fahrgäste noch der Fahrer des Autos wurden verletzt. 

Batterie vom Auto trennen

Der Unfall war an sich nichts besonders. Einziger Unterschied: Die Feuerwehrleute mussten die Sicherung betätigen, mit der man das Auto von der Batterie trennt. "Man weiß ja nicht, was mit der Batterie passiert", sagt Fröch. Ist sie beschädigt, könnte das Fahrzeug zu brennen beginnen. Seit E-Autos auf Österreichs Straßen unterwegs sind, werden die Einsatzkräfte für diese Fälle geschult.

Der Rest war Routine: Das beschädigte Fahrzeug wurde abgeschleppt, der ebenfalls beschädigte Triebwagen konnte seine Fahrt fortsetzen. Um 20 Uhr war der Einsatz abgeschlossen.

mehr aus Salzkammergut

1800 Knappen aus ganz Europa kamen im Salzkammergut zusammen

ÖVP Vöcklabruck wählte Pia Kastner zur Obfrau

Familie mit zwölfjährigem Kind aus dem Toten Gebirge gerettet

Segelflugzeug landete in Feld in Nußdorf am Attersee

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

20  Kommentare
20  Kommentare
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
benzinverweigerer (14.624 Kommentare)
am 27.09.2022 20:03

Ich glaube ja, der wollte nur testen, ob der "Life hack" mit der schnellen Front-Demontage auch beim ZOE (?) so gut funktioniert wie auf YT.

lädt ...
melden
antworten
NeujahrsUNgluecksschweinchen (26.733 Kommentare)
am 27.09.2022 19:49

Kann man bitte künftig bei anderen Unfällen auch angeben, ob Diesel, Benzin...?

Immerhin: Das E-Auto-Bashing hat hier nicht so funktioniert.

lädt ...
melden
antworten
mickeyknox (235 Kommentare)
am 27.09.2022 21:59

Lesen Sie doch einfach den Artikel...deswegen wurde E-Auto in der Headline extra erwähnt...omg

lädt ...
melden
antworten
benzinverweigerer (14.624 Kommentare)
am 27.09.2022 18:37

Die Batterie hat sich beim Unfall selbst per Sprengkapsel getrennt.
Die Feuerwehr hat maximal eine Fleißaufgabe gemacht.

lädt ...
melden
antworten
fragesteller (210 Kommentare)
am 27.09.2022 18:07

Ein E-Auto hatte die Bahn übersehen😳. Ist das Neu das E-Autos sehen können?

lädt ...
melden
antworten
benzinverweigerer (14.624 Kommentare)
am 27.09.2022 19:02

Naja... Querverkehrswarner hatte es wohl nicht...
grinsen

lädt ...
melden
antworten
il-capone (10.448 Kommentare)
am 27.09.2022 19:38

Vielleicht einen zu starken Schienen-Magneten.
Der Lenker kann wirklich nix dafür.

lädt ...
melden
antworten
benzinverweigerer (14.624 Kommentare)
am 27.09.2022 19:41

Jap.
Das Magnetfeld des E-Motors hat das Auto an die Schienen gepappt!
Was auch sonst!?

lädt ...
melden
antworten
Pegasus14 (676 Kommentare)
am 27.09.2022 16:58

Wenn man einen Zug nicht sieht, kann man dem Auto keine Schuld geben, egal ob Benziner oder E Auto. Abgelenkt durch Handy oder seinen Hut ?

lädt ...
melden
antworten
meisteral (11.961 Kommentare)
am 27.09.2022 16:23

Oh Gott, ist etwa Strom freigesetzt worden?
Aus Oberleitung oder gar der Batterie?

lädt ...
melden
antworten
Streuselkuchen (664 Kommentare)
am 27.09.2022 18:36

Aus der Oberleitung eher nicht. Bei diesem Zusammenstoß war zwar das Auto elektrisch, aber meines Wissens fährt die Almtalbahn aktuell noch mit Diesel. Also genau andersrum als bei den meisten anderen Unfällen, an denen Auto und Bahn beteiligt sind.

lädt ...
melden
antworten
holzofen (628 Kommentare)
am 27.09.2022 15:29

Ein Stromfresser weniger!

lädt ...
melden
antworten
benzinverweigerer (14.624 Kommentare)
am 27.09.2022 18:40

Was ist mehr Energieverbrauch?
20 kWh Strom auf 100km, oder 6 Liter Diesel/Benzin auf 100km?

Abgesehen davon, das pro Liter Treibstoff 1,6 kWh Energie* zur Produktion benötigt werden.

*Energie aller Art, in der Hauptsache Prozesswärme
Quelle Mineralölverband

lädt ...
melden
antworten
0x00 (2.064 Kommentare)
am 27.09.2022 14:38

Elektroauto gegen Dieselfahrzeug. Diesel wins

lädt ...
melden
antworten
Hausmeister_Martin (97 Kommentare)
am 27.09.2022 17:18

Simon says: "Hat wohl eher mit dem Eigengewicht zu tun zwinkern "

lädt ...
melden
antworten
haraldkoenig (1.150 Kommentare)
am 27.09.2022 14:35

In 10 bis 20 Jahren lautet die Überschrift vielleicht: benzinauto kollidiert mit almtalbahn

lädt ...
melden
antworten
Gugelbua (32.064 Kommentare)
am 27.09.2022 13:43

Hat die Technik versagt ?
dachte da gibts unzählige Sensoren die eine Fahrt sicher machen
„gibts aber nur in der Werbung“ 🤣

lädt ...
melden
antworten
Unterhose (2.065 Kommentare)
am 27.09.2022 12:18

Fürs schauen ist schon noch der Fahrer zuständig, nicht das Auto.

lädt ...
melden
antworten
loewenfan (5.471 Kommentare)
am 27.09.2022 14:15

steht aber eh da das des Auto die Bahn übersehen hat,
hab ma dacht des schaun erledigt heutzutage scho des I Phone

lädt ...
melden
antworten
weinberg93 (16.416 Kommentare)
am 27.09.2022 11:41

Na sowas, die 5047-er sind noch immer unterwegs.

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen