Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Buchhalterin (44) ließ auf eigenes Konto überweisen: fast 200.000 Euro Schaden

Von nachrichten.at, 11. April 2024, 19:29 Uhr
Buchhaltung Geld Firma
Die Buchhalterin ließ das Geld auf ihr eigenes Konto fließen. (Symbolbild)

VÖCKLABRUCK. Indem sie ihre eigene oder die Kontonummer ihres Lebensgefährten angab, konnte eine 44-Jährige aus dem Bezirk Vöcklabruck knapp 200.000 Euro von einer Firma abzweigen.

Innerhalb der vergangenen vier Jahre soll eine 44-Jährige aus dem Bezirk Vöcklabruck einen Betrieb um fast 200.000 Euro betrogen haben. Die Frau war in diesem Zeitraum als Buchhalterin in einem Betrieb tätig und war unter anderem für die Überweisungen der Firma zuständig. Dabei gab sie bei zahlreichen Überweisungen ihre eigene Kontonummer oder jene ihres 47-jährigen Lebensgefährten an. Beim Empfängernamen hingegen führte sie den korrekten Namen an. 

mehr aus Salzkammergut

Falstaff: Gmundnerhütte erneut zur "besten Oberösterreichs" gekürt

Abgestelltes Fenster stürzte in St. Georgen auf 3-Jährigen

Aufstieg und Fall des legendären Fußballvereins ASKÖ Steyrermühl

Familie mit zwölfjährigem Kind aus dem Toten Gebirge gerettet

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

Aktuelle Meldungen