Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Rumäne (55) starb bei Auffahrunfall auf A1

08. November 2021, 00:04 Uhr
Rumäne (55) starb bei Auffahrunfall auf A1
Aus diesem Wrack gab es für den 55-Jährigen keine Rettung. Bild: fotokerschi.at

ASTEN. Ein Auffahrunfall mit tödlichem Ausgang ereignete sich Sonntagfrüh auf der Westautobahn.

Ein 41-jähriger Niederösterreicher aus dem Bezirk Amstetten fuhr gegen 5.10 Uhr mit seinem Pkw auf dem ersten Fahrstreifen der Westautobahn (A1) in Richtung Wien.

Zur selben Zeit lenkte ein 55-jähriger rumänischer Staatsangehöriger aus Deutschland sein Fahrzeug in dieselbe Richtung. Aus bislang noch ungeklärter Ursache prallte der Niederösterreicher auf das vor ihm fahrende Auto des Rumänen. Beide Fahrzeuge kamen schwer beschädigt auf dem mittleren Fahrstreifen zu stehen. Für den Rumänen kam jede Hilfe zu spät, der Notarzt konnte nach seinem Eintreffen nur noch den Tod des 55-Jährigen feststellen. Der Lenker aus Niederösterreich wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades ins UKH Linz gebracht. Die Autobahn war bis kurz nach 8 Uhr früh wegen der Aufräumarbeiten nur erschwert passierbar.

Bildergalerie: Tödlicher Auffahrunfall auf A1

Tödlicher Auffahrunfall auf der Westautobahn
Tödlicher Auffahrunfall auf der Westautobahn (Foto: FOTOKERSCHI.AT / KERSCHBAUMMAYR (FOTOKERSCHI.AT / KERSCHBAUMMAYR)) Bild 1/11
Galerie ansehen

Lkw kippte auf B309 um

Ein Lkw ist am Samstag um 5.30 Uhr früh auf der B309 nach einem Achsbruch umgekippt. Der 42-jährige Lkw-Fahrer wollte mit dem Sattelschlepper vom Kreisverkehr der Autobahnabfahrt Enns-West auf die B309 in Richtung Steyr abbiegen. Dabei brachen die beiden hinteren Achsen des Fahrzeuges. Der Lkw war daraufhin nicht mehr manövrierfähig und kippte nach links um. Die geladenen Abfallstoffe von einer Brückenbaustelle verteilten sich am Fahrbahnrand und drückten die Leitschienen nach außen. Der Fahrer konnte sich befreien. Die Unfallstelle war für mehr als zwei Stunden nur einspurig passierbar, bis Mittag musste die Straße dann zwischen den Auffahrten Enns und Hargelsberg für die Aufräumarbeiten komplett gesperrt werden.

mehr aus Oberösterreich

Causa Ohlsdorf: Ermittlungen gegen Gmundner Bezirkshauptmann

Schutz für Trinkwasser in Oberösterreich wird ausgebaut

"Ungewissheit endet": Stadtbahn-Finanzierung ist am Mittwoch im Ministerrat

Nach Mord in England: Das Innviertel war kein sicheres Versteck für 2 Gesuchte

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen