Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Pilot musste nach Flugzeugabsturz in Linz reanimiert werden

Von nachrichten.at, 13. Juli 2020, 09:13 Uhr
Bild 1 von 22
Bildergalerie Flugzeugabsturz im Linzer Hafen
Flugzeugabsturz im Linzer Hafen  Bild: FOTOKERSCHI.AT / KERSCHBAUMMAYR (FOTOKERSCHI.AT / KERSCHBAUMMAYR)

LINZ. Ein schwerer Flugunfall hat sich am Sonntagnachmittag im Linzer Hafen zugetragen: Ein 51-jähriger Pilot ist mit seinem Segelflugzeug abgestürzt und musste reanimiert werden.

Das folgenschwere Unglück ereignete sich im Linzer Industriegebiet-Hafen unweit des Flugplatzes Linz-Ost, wo man das Segelflugzeug in die Luft ziehen wollte. Dieses Unterfangen schlug fehl, der Segelflieger dürfte kurz nach dem Start beinahe senkrecht mit der Flugzeugspitze voran in die Donau abgestürzt sein. Der 51-jährige Pilot aus dem Bezirk Linz-Land erlitt beim Absturz schwere Verletzungen.

Die Flugunfallkommission untersuchte noch am Sonntagnachmittag die Unfallstelle, danach wurde der Segelflieger von den Einsatzkräften der Berufsfeuerwehr aus dem Wasser geborgen, erklärte Roland Hieslmayr, Einsatzleiter der Berufsfeuerwehr Linz.

Video: So wurde der Segelflieger aus dem Wasser gezogen

Noch bevor die Feuerwehr eintraf, wurden andere Piloten des nahegelegenen Flugplatzes auf den Absturz aufmerksam. Sie zogen den 51-Jährigen aus dem Wasser und leisteten danach gemeinsam mit den Feuerwehr-Einsatzkräften Erste Hilfe, indem sie den reglosen Piloten reanimierten. Wenig später setzten die Sanitäter des Roten Kreuzes die Wiederbelebungsmaßnahmen fort. Die Rettungsmannschaft brachte den Mann anschließend ins Kepler Uniklinikum.

Schleppseil gerissen

Die genaue Unfallursache war am Montag weiterhin unklar. Laut aktuellem Ermittlungsstand und Aussagen von Augenzeugen sowie des Piloten, einem 51-Jährigen aus dem Bezirk Linz-Land, welcher das Schlepperflugzeug geflogen hatte, sei nicht von einer technischen Absturzursache auszugehen, teilte die Polizei am Montagmorgen mit. Auch Fremdverschulden sei auszuschließen.

Laut Zeugenaussagen kam der Pilot unmittelbar nach dem Start ins Trudeln und schaffte es nicht mehr, das Flugzeug unter Kontrolle zu bringen. Schließlich stürzte das Segelflugzeug unkontrolliert in die Donau. Weitere Ermittlungen laufen. 

Lokalisierung: Der Flugplatz im Linzer Hafen

mehr aus Oberösterreich

Fünf Hektar: Kritik an Betriebserweiterungen in Edt bei Lambach

Unfall mit Betonmischer in Tragwein: 1 Toter

14 Monate Spanien um 79.982 Euro für Problemkind aus Oberösterreich

"Es gibt eine Militarisierung der rechtsextremen Szene"

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

31  Kommentare
31  Kommentare
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
caber (1.956 Kommentare)
am 13.07.2020 09:41

Das Update des Artikels trieft bezüglich Unfallhergang leider von Unsinn: Wie soll ein Flugzeug am Schleppseil trudeln und ein Seilrisses Ursache eines Strömungsabrisses sein?

lädt ...
melden
antworten
caber (1.956 Kommentare)
am 13.07.2020 09:44

Seilriss

lädt ...
melden
antworten
JuniorPilot (147 Kommentare)
am 13.07.2020 10:28

Truddeln ist hier sicher nicht der best gewählte Ausdruck. Grundsätzlich soll das gezogene Flugzeug die Schleppmaschine am Seil überstiegen haben (ist also höher geflogen) was zu einem "Schlingern" geführt hat. Dadurch ist die Sollbruchstelle am Seil gebrochen, was bei einer ungünstigen Fluglage schnell zu Fahrtverlust führen kann. Der Rest ist bekannt.

lädt ...
melden
antworten
caber (1.956 Kommentare)
am 13.07.2020 11:39

Das klingt vernünftig! - Alles Gute dem Piloten!

lädt ...
melden
antworten
spoe (13.487 Kommentare)
am 12.07.2020 20:53

Tragisch, der Windenstart ist dort gefährlicher als manche glauben. Zu steil im Anstieg droht der Strömungsabriss und man fällt wie ein Stein auf den Damm oder ins Wasser.

lädt ...
melden
antworten
lentio (2.769 Kommentare)
am 12.07.2020 22:22

Laut Segelvereinswebsite war das eine “Ventus CM, Unser eigenstartfähiges Flaggschiff“....

lädt ...
melden
antworten
netmitmir (12.413 Kommentare)
am 13.07.2020 08:46

Eigenstartfähig heißt in dem Fall mit Hilfsmotor . Siehe Herstellerangaben. Also von "ruhig" fliegen keine.
Aber jedes Jahr das selbe kaum ist das Wetter schön fallen´s rundum herunter. Die Behörde pennen ruhig weiter weil sie sich gegen die bestens vernetzten Flieger nicht vorgehen traut

lädt ...
melden
antworten
Klettermaxe (10.633 Kommentare)
am 13.07.2020 08:55

War angeblich ein Unfall im Flugzeugschlepp, ohne Hilfsmotor, ohne Winde. Ein Zeuge berichtete von zu geringer Geschwindigkeit und ausgefahrenen Landeklappen (zum Auffangen?).

lädt ...
melden
antworten
anschinsan (1.359 Kommentare)
am 13.07.2020 12:43

wo ist denn das Problem?

da ist einer mit dem Segelflieger runtergefallen...OK... jetzt diskutieren wir Segelfliegen? Obs denn das dürfen sollen, die Menschen?

Wann diskutieren wir Bergsteigen, Schifahren, Autofahren, Motorradfahren, Reiten..??
Wann diskutieren wir Zuckerverbot und Prohibition?

lädt ...
melden
antworten
JuniorPilot (147 Kommentare)
am 13.07.2020 14:01

Es bleibt trotzdem ein sehr sicheres Hobby. Laut Statistik Austria gab es 2019 österreichweit 59.327 Segelflugstarts bzw. auch Landungen. Dazu im Vergleich gab es österreichweit 56 Flugunfälle. Hier sind aber alle LFZ, wie Hänge/Paragleiter usw., auch enthalten.

lädt ...
melden
antworten
Lamborghini44 (1.972 Kommentare)
am 12.07.2020 20:10

Zur Info: Motorsegler brauchen keine Seilwinde, sie können allerdings ohne Motor segeln, so einfach ist das.

lädt ...
melden
antworten
nixnutz (4.111 Kommentare)
am 12.07.2020 20:43

Ja und? Es ist im Artikel mehrfach erwähnt, dass es ein Segelflugzeug war. Auch am Foto ist es so ersichtlich.

Motorsegler gibt es meines Wissens dort nicht einmal (unabhängig davon, dass es mit dem heutigen Absturz nichts zu tun hat).

lädt ...
melden
antworten
simi47777 (2.009 Kommentare)
am 12.07.2020 20:58

NIXNUTZ = NIXWISSENDER?

lädt ...
melden
antworten
charon (422 Kommentare)
am 12.07.2020 21:27

An alle Besserwisser.
Das es ein Motorsegler war der abstürzte ist auf Fotos in der Bildergalerie zu sehen.
Der Motor ist allerdings hinter dem Cockpit eingeklappt!

lädt ...
melden
antworten
Hofstadler (1.359 Kommentare)
am 12.07.2020 20:02

Liebe Redaktion, beinahe täglich frage ich mich, wo die Redakteure ihr Handwerk gelernt haben. Was bedeutet folgender Satz im Artikel: Wenig setzten die Sanitäter des Roten Kreuzes die Wiederbelebungsmaßnahmen fort.🤔
Wobei diesmal der Genetiv schon stimmt👌

lädt ...
melden
antworten
Allegra (445 Kommentare)
am 13.07.2020 01:02

Vermutlich:

... wenig SPÄTER ...

Für eine Gratiszeitung könnte es reichen.
Zahlen sollte man nicht zu viel...

lädt ...
melden
antworten
inbr (81 Kommentare)
am 12.07.2020 19:34

segelflugzeuge haben normalerweise keinen motor! das ist ohnehin ein industrieviertel, voest und andere betriebe.

unglaublich was manche anlassbezogen regeln wollen!

lädt ...
melden
antworten
nixnutz (4.111 Kommentare)
am 12.07.2020 19:40

Dem notorischen Raunzer unterhalb geht es wohl um die Motorflugzeuge als Starthilfe, welche fallweise angewendet werden. Selber war er noch nicht dort "mitten in der Stadt", denn dann wäre ihm die motorische Seilwinde aufgefallen.

lädt ...
melden
antworten
simi47777 (2.009 Kommentare)
am 12.07.2020 19:48

@ NIXNUTZ: Motorsegler werden von einer Seilwinde hochgezogen?

lädt ...
melden
antworten
nixnutz (4.111 Kommentare)
am 12.07.2020 20:44

Welcher Motorsegler?

lädt ...
melden
antworten
simi47777 (2.009 Kommentare)
am 12.07.2020 19:46

@ INBR: wer sinnerfassend lesen kann ist klar im Vorteil!

lädt ...
melden
antworten
simi47777 (2.009 Kommentare)
am 12.07.2020 19:12

Gute Besserung dem Piloten!

Frage: Kann dieser Flugplatz nicht aufgelassen werden? Die Piloten können auch an anderen Flugplätzen, welche nicht mitten in der Stadt sind, ihrem HOBBY nachgehen!

Begründung:
Lärmbelästigung (Plesching/UNI Viertel....) durch motorgetriebene Flugzeuge;
eventuelle Gefährdung dritter (bspw.: Absturzmöglichkeit auf DonauRADWEG; Bundesstraße Nordufer)

lädt ...
melden
antworten
nixnutz (4.111 Kommentare)
am 12.07.2020 19:43

Da hast du total recht!!!!111

Ich ärgere mich auch oft maßlos als Radler, wenn ich am Donauradweg durch die abgestürzten Segelflugzeuge einen Slalom fahren muss.

lädt ...
melden
antworten
simi47777 (2.009 Kommentare)
am 12.07.2020 19:50

Schön wenn Du dich ärgern kannst!
Aber Aufpassen, vielleicht fällt Dir ein Fluggerät mal auf dem KOPF!
Bei Ø einem Absturz pro Jahr immerhin möglich!

lädt ...
melden
antworten
0x00 (2.048 Kommentare)
am 12.07.2020 19:54

du sollst eh nicht ohne radhelm fahren

lädt ...
melden
antworten
charon (422 Kommentare)
am 12.07.2020 21:19

Ich denke da ist schon etwas passiert.
Dem ist schon was auf den Kopf gefallen.

lädt ...
melden
antworten
MThommy (879 Kommentare)
am 12.07.2020 19:57

Die meisten Flugzeuge dort sind ohne Motor unterwegs. Und wieviele der Flieger sind schon auf einen Radweg gestürzt??
Im Industrieviertel stören sie wohl am wenigsten.

lädt ...
melden
antworten
Betroffener127 (3.704 Kommentare)
am 12.07.2020 20:24

Ein tragisches Unglück.
Ich war gerade mit meinem Hund dort spazieren und sah die Bergemaßnahmen. Ein bedrückendes Gefühl. Alles Gute dem Verunglückten.

Wenn es aber um den angesprochenen Lärm geht, kann ich das nicht ganz nachvollziehen.
Ich empfinde die Gegend trotz des "Flughafens" als sehr ruhig. Wesentlich ruhiger als in meiner Wohngegend, in der zumindest immer irgendein Lustiger einen Lärm verursacht. Dagegen sind Segelflieger sehr ruhige Zeitgenossen.

Natürlich kann man etwas gegen Motorflieger haben und denen gegenüber bin ich auch skeptisch eingestellt, aber es sind ja nur wenige.
Kein Vergleich zum Lärm und der Menge an sinnloser Herumkurverei von PKW´s und Motorrädern in der Innenstadt.

lädt ...
melden
antworten
simi47777 (2.009 Kommentare)
am 12.07.2020 20:32

Lärm: es geht um Plesching/Auhof/Univiertel

lädt ...
melden
antworten
spoe (13.487 Kommentare)
am 12.07.2020 20:49

Ist das Funkgerät der Segelflieger zu laut?

lädt ...
melden
antworten
simi47777 (2.009 Kommentare)
am 12.07.2020 20:57

Warum?

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen