Lade Inhalte...

Oberösterreich

Pilot musste nach Flugzeugabsturz in Linz reanimiert werden

Von nachrichten.at   13. Juli 2020 09:13 Uhr

Flugzeugabsturz im Linzer Hafen

Bildergalerie ansehen

Bild 1/22 Bildergalerie: Flugzeugabsturz im Linzer Hafen

LINZ. Ein schwerer Flugunfall hat sich am Sonntagnachmittag im Linzer Hafen zugetragen: Ein 51-jähriger Pilot ist mit seinem Segelflugzeug abgestürzt und musste reanimiert werden.

Das folgenschwere Unglück ereignete sich im Linzer Industriegebiet-Hafen unweit des Flugplatzes Linz-Ost, wo man das Segelflugzeug in die Luft ziehen wollte. Dieses Unterfangen schlug fehl, der Segelflieger dürfte kurz nach dem Start beinahe senkrecht mit der Flugzeugspitze voran in die Donau abgestürzt sein. Der 51-jährige Pilot aus dem Bezirk Linz-Land erlitt beim Absturz schwere Verletzungen.

Die Flugunfallkommission untersuchte noch am Sonntagnachmittag die Unfallstelle, danach wurde der Segelflieger von den Einsatzkräften der Berufsfeuerwehr aus dem Wasser geborgen, erklärte Roland Hieslmayr, Einsatzleiter der Berufsfeuerwehr Linz.

Video: So wurde der Segelflieger aus dem Wasser gezogen

Noch bevor die Feuerwehr eintraf, wurden andere Piloten des nahegelegenen Flugplatzes auf den Absturz aufmerksam. Sie zogen den 51-Jährigen aus dem Wasser und leisteten danach gemeinsam mit den Feuerwehr-Einsatzkräften Erste Hilfe, indem sie den reglosen Piloten reanimierten. Wenig später setzten die Sanitäter des Roten Kreuzes die Wiederbelebungsmaßnahmen fort. Die Rettungsmannschaft brachte den Mann anschließend ins Kepler Uniklinikum.

Schleppseil gerissen

Die genaue Unfallursache war am Montag weiterhin unklar. Laut aktuellem Ermittlungsstand und Aussagen von Augenzeugen sowie des Piloten, einem 51-Jährigen aus dem Bezirk Linz-Land, welcher das Schlepperflugzeug geflogen hatte, sei nicht von einer technischen Absturzursache auszugehen, teilte die Polizei am Montagmorgen mit. Auch Fremdverschulden sei auszuschließen.

Laut Zeugenaussagen kam der Pilot unmittelbar nach dem Start ins Trudeln und schaffte es nicht mehr, das Flugzeug unter Kontrolle zu bringen. Schließlich stürzte das Segelflugzeug unkontrolliert in die Donau. Weitere Ermittlungen laufen. 

Lokalisierung: Der Flugplatz im Linzer Hafen

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Oberösterreich

31  Kommentare expand_more 31  Kommentare expand_less