Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Opernball: Tourismusschüler aus Bad Leonfelden für den Kanzler im Einsatz

Von Bernhard Leitner, 09. Februar 2024, 10:46 Uhr
Opernball Tourismusschulen
Bundeskanzler Karl Nehammer mit Marlene Pöppl, Samuel Rockenschaub sowie ihrem Lehrer Stefan Sigmund. Bild: BaLeTour

BAD LEONFELDEN. Die Tourismusschulen stellten ein 20-köpfiges Serviceteam für die Staatsoper

Zum Gelingen des diesjährigen Opernballs trugen auch 20 Schülerinnen und Schüler aus dem vierten Jahrgang der Bad Leonfeldener Tourismusschulen (BaLeTour) bei: Sie stellten bei dem Ballereignis in der Staatsoper ein 20-köpfiges Serviceteam und waren dabei nicht nur für die Bewirtung im Gustav-Mahler-Saal verantwortlich, sondern auch in den Ehrenlogen des Bundeskanzlers sowie des Arbeits- und des Außenministers.

"Es war ein großartiges Erlebnis. Die Zeit ist wie im Flug vergangen", sagt Samuel Rockenschaub über den nächtlichen Arbeitseinsatz mit Frack und weißen Stoffhandschuhen. "Zeitweise war es schon sehr stressig, weil gerade in der Kanzerloge, für die ich eingeteilt war, so viele Gäste ein- und ausgegangen sind und daher ständig frische Gläser benötigt wurden", erzählt der Tourismusschüler aus Unterweitersdorf. An seiner Seite war Marlene Pöppl für das Wohl der Kanzlergäste im Einsatz: "Mir wird erst jetzt so richtig bewusst, wie viele prominente Menschen wir an diesem Abend aus nächster Nähe erlebt haben. Es waren aber alle sehr nett zu uns." Das eingenommene Trinkgeld, das unter dem gesamten BaLeTour-Team gerecht aufgeteilt wird, könne sich ebenfalls sehen lassen.

Bildergalerie: Eindrücke vom 66. Wiener Opernball

OPERNBALL 2024: SCHMIDAUER / VAN DER BELLEN / PRESLEY / LUGNER
OPERNBALL 2024: SCHMIDAUER / VAN DER BELLEN / PRESLEY / LUGNER (Foto: ROLAND SCHLAGER (APA)) Bild 1/55
Galerie ansehen

Gelernt haben die Schülerinnen und Schüler bei ihrem Einsatz, der erst nach dem Aufräumen und somit in den frühen Vormittagsstunden endete, eine ganze Menge. Rockenschaub: "Mich hat die Logistik und die exakte Planung der Arbeitsabläufe beeindruckt, die hinter diesem Großereignis steckt." Die meisten Schüler trugen zudem das erste Mal einen Frack. Lehrer Stefan Sigmund: "Vor unserem Dienstantritt in der Oper wurde geprüft, ob alle richtig angezogen sind. Für die Mädchen gab es außerdem noch einen Frisuren-Check. Es wurde nichts dem Zufall überlassen. Aber unser Team hat sich die gesamte Nacht hindurch super geschlagen. Das wurde mir mehrfach bestätigt und das habe ich ihnen in der ersten Nachbesprechung bei einem kleinen Dienstschluss-Bier auch mitgeteilt."

Bildergalerie: Die OÖN beim Opernball 2024

Die OÖN beim Opernball 2024
(Foto: OÖN) Bild 1/21
Galerie ansehen
mehr aus Mühlviertel

Traktor umgekippt: 58-jähriger Mühlviertler bei Forstunfall tödlich verletzt

Vier Schalttag-Babys in den Mühlviertler Geburtsstationen

Pichler und Panierer holten sich den Freistädter "Frischling"

Die Stocksportler des Seniorenbunds Naarn sind Vize-Landesmeister

Autor
Bernhard Leitner
Lokalredakteur Mühlviertel
Bernhard Leitner
Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

17  Kommentare
17  Kommentare
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
rmach (14.757 Kommentare)
am 09.02.2024 20:20

Wurden da vielleicht einige Arbeitnehmerschutzparagraphen verletzt?
Wie geht das?

lädt ...
melden
antworten
Skepsis (769 Kommentare)
am 09.02.2024 15:59

Man muss wahrscheinlich aus irgendeinem speziellen Holz geschnitzt sein, um unseren Außenminister zu bedienen, ohne selbst für die nächsten 3 Wochen den Appetit zu verlieren.
Was hat der Kanzler serviert bekommen?
Hamburger mit Alkohol und Psychopharmaka?

lädt ...
melden
antworten
westham18 (4.258 Kommentare)
am 09.02.2024 17:43

Spaßig....war im Faschingskrapfen vielleicht zuviel Rum drin? 🥴

lädt ...
melden
antworten
rmach (14.757 Kommentare)
am 09.02.2024 20:23

Eine Sammlung des öst. Arbeitsrechts.

lädt ...
melden
antworten
hoizlois (219 Kommentare)
am 09.02.2024 12:26

Die Mühlviertler*innen machen das schon seit Jahren sehr cool...TOP-Qualität, immer freundlich und kompetent - wie die ganze Region dort oben...ich hoffe, es bleibt weiterhin ein "Geheimtipp"...

lädt ...
melden
antworten
docholliday (7.880 Kommentare)
am 09.02.2024 12:35

Na ja, jetzt ist es aber kein Geheimtipp mehr! 🤣

lädt ...
melden
antworten
maierei (1.131 Kommentare)
am 09.02.2024 11:05

Der Pöbel darf für die Elite den Diener spielen. Ganz so wie es dem Kanzler und seiner abgehobenen Clique gefällt.

lädt ...
melden
antworten
hakdata (104 Kommentare)
am 09.02.2024 11:23

Gehen Sie nie ins Gasthaus und lassen Sie sich nie bedienen?

lädt ...
melden
antworten
rmach (14.757 Kommentare)
am 09.02.2024 21:24

Wurden die Schüler auch entlohnt?

lädt ...
melden
antworten
Tebasa1781 (267 Kommentare)
am 10.02.2024 08:49

na hoffentlich nicht

lädt ...
melden
antworten
hoizlois (219 Kommentare)
am 09.02.2024 12:29

Die Tourismusschüler*innen als Pöbel zu bezeichnen, zeigt welches (wenig-)geistiges "Kind" sie sind. Genauso wenig wie der Kanzler Elite ist ;-)

lädt ...
melden
antworten
maierei (1.131 Kommentare)
am 09.02.2024 12:37

Was sind wir Normalsterblichen denn sonst? Als Pöbel und Tiere werden wir in ÖVP Chats bezeichnet

lädt ...
melden
antworten
19josef66 (133 Kommentare)
am 09.02.2024 14:19

Immer reflexartig fest auf alles draufhauen.
Aber wenn es Förderungen vom Staat gibt,beide Hände aufhalten.
Einfach nur jämmerlich!

lädt ...
melden
antworten
rmach (14.757 Kommentare)
am 09.02.2024 21:27

Wann gibt es wieder etwas, damit ich wieder spenden kann.
Bedarf gibt es bei der Caritas, der FF und der Tafel genug.

lädt ...
melden
antworten
susisorgenvoll (16.491 Kommentare)
am 09.02.2024 13:08

Gerade solche Einsätze sind TOP für Tourismusschüler, die lieben diese Praxis! Hoffentlich hatten sie alle gute Erfahrungen mit ihren Gästen!

lädt ...
melden
antworten
Paul44 (793 Kommentare)
am 09.02.2024 13:09

maierei, bei Ihnen gilt: Do not feed the troll.

lädt ...
melden
antworten
westham18 (4.258 Kommentare)
am 09.02.2024 17:39

Maier...bei Ihnen dürfte in der Vergangenheit einiges schief gelaufen sein....vielleicht kann ein 🐴Pulverl helfen...🤦‍♂️

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen