Lade Inhalte...

Mühlviertel

Altenheim feierte zehnjähriges Bestehen

27. August 2012

ULRICHSBERG. 73 Bewohner leben derzeit im Ulrichsberger Alten- und Pflegeheim.

Das zehnjährige Bestehen feierten kürzlich die Mitarbeiter des Bezirksalten- und Pflegeheimes Ulrichsberg mit seinen 73 Bewohnern. Das Haus ging damals als fünftes Altenheim des Sozialhilfeverbandes Rohrbach am 1. August 2002 in Betrieb, offiziell eröffnet wurde es dann am 27. September 2002.

Sechs Jahre später, 2008, wurde es um 13 weitere Einzelzimmer im Dachgeschoss um eine zusätzliche Pflegegruppe erweitert. Seit dem bietet man entsprechende Langzeitpflege-, Kurzzeitpflege- und Tagespflegeplätze an. Die Küche versorgt zudem umliegende Gemeinden mit Essen auf Rädern. Heimleiter Peter Pröll konnte unter den Festgästen Altbürgermeister Josef Natschläger sowie Vizebürgermeister Josef Thaller begrüßen. Das Fest wurde mit viel Musik und Beiträgen gestaltet.

Drei Wohngruppen

Ein Schätzspiel sowie Interviewrunden mit Pflegedienstleiter Friedrich Schneider und Küchenleiter Wolfgang Wögerbauer rundeten das Programm ab. Verschiedenste Bildvorführungen im Foyer veranschaulichten die vergangenen zehn Jahre. Das Haus wird geleitet von Heimleiter Peter Pröll. Den einzelnen Bereichen stehen Friedrich Schneider (Pflegedienst), Wolfgang Wögerbauer (Küche) und Martin Pfleger (Hauswirtschaft) vor. Das Haus teilt sich weiters in drei Wohngruppen auf. Im Anschluss an das Festprogramm bedankten sich die Abteilungsleiter bei den Mitarbeitern für die geleistete Arbeit, und alle ließen den Abend gemeinsam mit den Bewohnern ausklingen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Mühlviertel

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less