Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Mehr Einsatzsicherheit: Förderung für Feuerwehr-C Schein wird aufgestockt

Von Thomas Fellhofer, 28. Jänner 2024, 09:09 Uhr
Feuerwehr-Landesrätin Michaela Langer-Weninger. (Land OÖ)

750 statt bisher 600 Euro werden für den Feuerwehr-C Schein ab sofort vom Land Oberösterreich zugeschossen. 1200 Kameraden nutzten bisher schon die Unterstützung.

1200 Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehren im Land nutzten bereits die im Oktober 2020 eingeführte Förderung für den Feuerwehr-C Schein. Wie das Land Oberösterreich nun bekannt gab, wird diese Förderung kräftig aufgestockt. 750 statt bisher 600 Euro gibt es als Zuschuss. Damit ist die gesamte Ausbildung abgedeckt, die Feuerwehrkameraden absolvieren müssen um den C-Schein zu erlangen. Damit dürfen dann LKW gelenkt werden, die als Einsatzfahrzeuge eingesetzt sind. Die Förderung ist aber auch auf den ganz normalen Lastwagen-Führerschein anrechenbar.

"Unsere Feuerwehren leisten einen erheblichen Beitrag zur Sicherheit unseres Landes. Damit deren Einsatzfähigkeit auch in Zukunft gewährleistet werden kann und die Fahrt zu den Einsatzorten überhaupt möglich ist, ist eine fundierte Ausbildung – besser gesagt ein C Führerschein von Nöten", sagt Feuerwehr-Landesrätin Michaela Langer-Weninger, wohlwissend, dass diese Kategorie von Führerschein einen erheblichen Kostenaufwand mit sich bringt: Daher bauen wir diese Unterstützung aus und greifen somit den Feuerwehrfrauen und -männer künftig noch besser unter die Arme". Die Förderung für die Führerscheinausbildung erweist sich als voller Erfolg. Seit ihrem Bestehen haben bereits über 1200 Kameradinnen und Kameraden die Prüfung absolviert. Deshalb stockt das Land Oberösterreich die Feuerwehr-Führerschein Förderung rückwirkend mit 1. Jänner 2024 kräftig auf.

Das Wesentliche daran ist die Einsatzbereitschaft der Mannschaften und ihrer Fahrzeuge sicherzustellen. Viele der Einsatzfahrzeuge werden immer schwerer und fallen oftmals in eine Kategorie, für die eine Führerscheinklasse B nicht mehr ausreicht. Da private C-Schein-Besitzer immer weniger werden, stellt diese Förderung sicher, dass in den Mannschaften der Feuerwehren ausreichend Fahrer vorhanden sind, die die Einsatzfahrzeuge auch in Betrieb nehmen können und dürfen.

"Damit unsere Feuerwehren ihren gesetzlichen Auftrag erfüllen können braucht es erfüllte Grundvoraussetzungen. Das ist neben der feuerwehrspezifischen Ausbildung auch eine entsprechende Lenkerberechtigung", sagt Feuerwehr-Präsident Robert Mayer: "Für die C-Ausbildung besteht laufend Bedarf und es freut mich, dass dieses Angebot von den Kameradinnen und Kameraden sehr gut angenommen wurde und wird. So können wir gewährleisten, dass unsere Einsätze auch in der Qualität weitergeführt werden, die die Oberösterreicher kennen".

mehr aus Oberösterreich

Mordangeklagter: "Ich hab' wirklich geglaubt, dass meine Frau mich betrügt"

Masern in Oberösterreich: Infizierte Person war in Bussen unterwegs

Lachs-Bowls im Test: Testsieger aus dem Supermarkt

Nora Einwaller: Die beste Kamerafrau kommt aus Wels

Autor
Thomas Fellhofer
Lokalredakteur Mühlviertel
Thomas Fellhofer
Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

5  Kommentare
5  Kommentare
Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
watergate2000 (1.470 Kommentare)
am 29.01.2024 11:14

Soll Feuerwehren geben, mit vollem Fuhrpark, die defacto wochentags tagsüber nicht ausfahren können, weil sie keine C-Fahrer haben. Zugeben tun das die Kameraden freilich nicht oder nur ungern, wurde doch das KLF-A bei der GEP zu einem LFA aufgewertet.

Also gute Idee, und Kameraden ins besonderen im Zentralraum. Gebt zu, dass es mit der Einsatzbereitschaft oft nicht so gut bestellt ist!

lädt ...
melden
holzmann (140 Kommentare)
am 28.01.2024 17:56

Armutszeugnis der öffentlichen Hand, dass die Kosten nicht zur Gänze übernommen werden.

lädt ...
melden
schmied24 (76 Kommentare)
am 29.01.2024 09:03

Nun bei uns zahlt neben dem Land auch noch die Gemeinde einen Anteil. Für den Einzelnen bleibt da in der Regel ein Anteil von oft nicht mal 300,-€. Das ist meiner Meinung nach durchaus gerechtfertigt, denn er kann ja den C-Schein auch beruflich nutzen.

lädt ...
melden
schmied24 (76 Kommentare)
am 28.01.2024 16:53

Problem ist einfach, dass heute wesentlich weniger Junge aus Kostengründen die ganze Palette an Führerscheinen macht. Da hilft diese Aktion wirklich sehr. Nicht zu vergessen, dass die Fahrzeuge auch immer größer werden.

lädt ...
melden
ooen_fischhub (149 Kommentare)
am 28.01.2024 13:21

Find ich gut.
Ohne diese Ehrenamtlichen wären wir in vielen Situationen des Alltags aufgeschmissen.
Danke.

lädt ...
melden
Aktuelle Meldungen