Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Masern in Oberösterreich: Infizierte Person war in Bussen unterwegs

Von nachrichten.at/apa, 24. April 2024, 10:22 Uhr
Mother nursing sick child
Masern sind hochansteckend und neigen zu Komplikationen. Bild: colourbox.de

GRÜNBURG. Personen, die am 8. und 11. April in Grünburg (Bezirk Kirchdorf) mit dem Bus unterwegs gewesen sind, sollen ihren Gesundheitszustand beobachten.

Eine unwissentlich mit Masern infizierte Person war am 8. April von 6.29 Uhr bis 6.41 Uhr im Bus von Grünburg, Haltestelle "Leonstein Badstraße", gegenüber Gasthof-Pension Schlader, nach Grünburg Haltestelle "Untergrünburg Ort" sowie um 13.29 Uhr bis 13.45 Uhr im Bus auf der gleichen Strecke retour unterwegs.

Am 11. April fuhr jene unwissentlich infizierte Person wieder von 6.29 Uhr bis 6.41 Uhr im Bus von Grünburg, Haltestelle "Leonstein Badstraße" nach Grünburg, Haltestelle "Untergrünburg Ort" sowie von 13.32 Uhr bis 13.44 Uhr im Bus retour, informierte die Bezirkshauptmannschaft Kirchdorf am Mittwoch.

Sollten bei Personen, die diese Transportmittel zu jenen Zeiten benützt und keine Immunität durch Impfungen oder Erkrankung haben, bis zum 2. Mai 2024 Krankheitszeichen wie hohes Fieber, trockener Husten, Schnupfen, Bindehautentzündung sowie Entzündungen im Nasen-Rachen-Raum auftreten, sollte umgehend die hausärztliche Ordination telefonisch mit Hinweis auf einen möglichen Masernkontakt verständigt und der Kontakt zu anderen Personen gemieden werden.

mehr aus Oberösterreich

Mostdipf-Gala: Mit Schmäh und viel Herz

Fliegerbombe auf Areal der Brau Union in Linz entschärft

Elmos Besitzerin polarisiert auf Facebook: "Unfall hatte nichts mit Rasse zu tun"

Feuerwehrfahrzeug stürzte bei Einsatzfahrt im Innviertel um

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

35  Kommentare
35  Kommentare
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
sarkast (519 Kommentare)
am 24.04.2024 18:49

Impfgegner sind eine potentielle Gefahr für unsere Gesellschaft und deren Nachkommen...

lädt ...
melden
antworten
Paul44 (944 Kommentare)
am 24.04.2024 14:32

Mfg versprüht auch weiterhin ihr Gift. Willfähige Gehilfen findet sie in "alternative Medien", wie dem "Stadtmagazin" Linza. Dort erschien am 18. April ein Artikel mit dem Titel "„Herr, bitte lass Hirn für den Papst herabregnen“

"„Liegt’s am stark fortgeschrittenen Alter (87) oder hat er einfach nur zu heftig am Weihrauch geschnüffelt?“ fragt MFG OÖ-Klubobmann Manuel Krautgartner .... Grund: Der oberste irdische Kirchenvertreter auf Erden, Papst Franziskus, habe „selbst jetzt noch, nach millionenfach bestätigten Impf-Folgeschäden bis hin zu den weltweit 17 Millionen Impf-Todesfällen“ in .. Interviews immer noch für die Corona-Impfung geworben und jede Kritik als „selbstmörderischen Akt der Verweigerung“. bezeichnet"

Dort verpackt der Redakteur nicht nur Falschmeldung in einen "redaktionellen Artikel", sondern man spannt die Geschichte sogar noch am Papst auf.

Unfassbar, dass sich manche Journalisten nennen dürfen und dann Fake News über Sponsoring von Parteien verbreiten.

lädt ...
melden
antworten
Linz2013 (3.348 Kommentare)
am 24.04.2024 16:23

"...weltweit 17 Millionen Impf-Todesfällen..."

Unfassbar was MFG und das "alternative Medium" Linza verbreiten.

Man darf nicht vergessen, dass MFG im Landtag sitzt und jedes Jahr etwa 1.000.000 an Landesparteienförderung kassiert. Das Geld wird offensichtlich verwendet, um Falschnachrichten und Lügen zu verbreiten.

lädt ...
melden
antworten
StevieRayVaughan (3.206 Kommentare)
am 25.04.2024 09:36

Wer sich APA-OTS nicht leisten kann, lässt seine Propaganda eben in solchen "Gratis-Alternativmedien" verbreiten, die das als "redaktionellen Artikel" einbaut...

Herausgeber und Medieninhaber:
wilson holz I Wilhelm Holzleitner
Ferihumerstraße 50
4040 Linz
0650/4510387
www.wilsonholz.at
holzleitner@wilsonholz.at

Opportunismus stört journalistische Grundsätze nur:

"Und es ging um die auffällige Nähe der Partei zum Stadtmagazin "Linza". Dorthin wurden etwa im Vorjahr fünfmal jeweils 1247,40 Euro für Werbung überwiesen. Erschienen sind aber redaktionelle Beiträge (unter anderem Interviews mit Lorenz Potocnik), die nicht als Werbung gekennzeichnet waren. "Das waren ganz normale PR-Artikel, die Neos sind ein Kunde wie viele andere auch", sagt "Linza"-Herausgeber Wilhelm Holzleitner. Warum die PR-Artikel als solche nicht gekennzeichnet waren, wollte er nicht beantworten.

lädt ...
melden
antworten
StevieRayVaughan (3.206 Kommentare)
am 25.04.2024 09:36

Spannend ist auch, dass von den Neos zumindest seit Ende 2018 regelmäßige Quartalszahlungen unter dem Titel "Pressearbeit" an Holzleitner gehen. Im Vorjahr in Summe immerhin 5600 Euro.

Holzleitner ist auch schon in der Nähe der Linzer FPÖ aufgetaucht. So war er im Sommer 2018 Testimonial bei der "Stolz auf Linz"-Kampagne der Linzer Blauen. Und er schrieb redaktionelle Beiträge im rechten Blatt "Wochenblick". Während Holzleitner darauf verweist, dass er "keiner Partei" zuzuordnen sei, sagt Potocnik: "Ideologische Grabenkämpfe interessieren mich nicht, ich schaue nur auf Kompetenzen. Holzleitner ist ein begnadeter Schreiber, er ist einer unserer Partner, der uns bei der Pressearbeit unterstützt."

https://www.nachrichten.at/oberoesterreich/linz/hoch-nervoes-anspannung-vor-pinkem-parteitag;art66,3368541

lädt ...
melden
antworten
gutmensch (16.760 Kommentare)
am 24.04.2024 14:23

Wenn es so weitergeht, werden sich auch Pocken und Kinderlähmung wieder ausbreiten.

Kickl lädt einen Sucharit Bhakdi zu Vorträgen ein, bei denen der ungestraft die Lüge verbreiten darf, dass die Polioimpfung unwirksam sei. Und die Intelligenz befreiten Kickl Anhänger applaudieren dazu noch.

lädt ...
melden
antworten
NeujahrsUNgluecksschweinchen (26.614 Kommentare)
am 24.04.2024 14:43

... und das Land NÖ zahlt Schwurblervereinen Förderungen...

lädt ...
melden
antworten
kirchham (2.262 Kommentare)
am 24.04.2024 17:21

Wenn es so weitergeht, werden sich auch Pocken und Kinderlähmung wieder ausbreiten

Also so tragisch seh ich das jetzt noch nicht.

lädt ...
melden
antworten
supercat (5.401 Kommentare)
am 24.04.2024 19:15

wenn es sie oder jemanden aus ihrer Familie erwischt, werden sie das dann vermutlich doch tragisch finden

lädt ...
melden
antworten
kirchham (2.262 Kommentare)
am 24.04.2024 19:20

Ich kenne sogar eine die einen Impfschaden erlitten hatte und ist leider nicht sehr Alt geworden, also kommen sie mir mit dem nicht.

lädt ...
melden
antworten
supercat (5.401 Kommentare)
am 24.04.2024 19:49

Sie schreiben in ihrem Kommentar von Pocken und Kinderlähmung....und dazu meine Antwort.
Von Impfschaden ist keine Rede, verdrehen's nicht die Tatsachen im nachhinein!

lädt ...
melden
antworten
kirchham (2.262 Kommentare)
am 24.04.2024 20:01

Und sie schreiben von der Familie wenn es wenn erwischt un da zähl ich alle Impfungen dazu.

lädt ...
melden
antworten
supercat (5.401 Kommentare)
am 24.04.2024 20:22

Ich habe lediglich ihren vorherigen Kommentar beantwortet!

lädt ...
melden
antworten
kirchham (2.262 Kommentare)
am 24.04.2024 20:39

Und ich habe ihren Kommentar beatwortet.

lädt ...
melden
antworten
MaxXI (734 Kommentare)
am 25.04.2024 20:09

Da sind's aber vom ursprünglichen abgedriftet

lädt ...
melden
antworten
betterthantherest (34.317 Kommentare)
am 24.04.2024 10:33

scheint als sei das Vertrauen in Impfungen und die Impfbereitschaft seit Covid19 massiv gesunken.

lädt ...
melden
antworten
Augustin65 (580 Kommentare)
am 24.04.2024 10:44

Impfpflicht, sofort!

lädt ...
melden
antworten
Urwelser (1.270 Kommentare)
am 24.04.2024 10:49

Wir werden mit der Aufarbeitung ab 2025 beginnen!

lädt ...
melden
antworten
supercat (5.401 Kommentare)
am 24.04.2024 10:54

Diese wird vom Gaulreiter persönlich durchgeführt

lädt ...
melden
antworten
Augustin65 (580 Kommentare)
am 24.04.2024 11:23

Man kann ihn noch so verunglimpfen, er war der Einzige, der gegen den Impfpflichtwahn aufgetreten ist!

lädt ...
melden
antworten
Natscho (4.503 Kommentare)
am 24.04.2024 11:49

>>Denn im Jahr 2008, konkret am 10. Dezember, verlangte die freiheitliche Gesundheitssprecherin Belakowitsch gemeinsam mit anderen Fraktionskollegen in einem Entschließungsantrag, dass der Nationalrat Folgendes beschließen wolle: "Die Bundesministerin für Gesundheit, Familie und Jugend wird aufgefordert, dafür Sorge zu tragen, dass eine Impfaktion gegen Hepatitis A eingeleitet und die Hepatitis A-Impfung verpflichtend in das Kinderimpfprogramm aufgenommen wird." Der Antrag wurde abgelehnt.

lädt ...
melden
antworten
Natscho (4.503 Kommentare)
am 24.04.2024 11:49

Die Forderung der blauen Antragstellerinnen war damals sehr dezidiert: "Kinder sollten Kindergärten nur noch dann aufsuchen können, wenn sie eine Hepatitis-A- und B-Impfung nachweisen können." Damals – und das gilt bis heute – wurde die Hepatitis-A-Impfung im österrreichischen Impfplan "vor Eintritt in Gemeinschaftseinrichtungen", also etwa Kindergarten oder Volksschule empfohlen. Anlass für die Impfinitiative der Blauen waren damals 15 Infektionsfälle in Salzburg, auf die sich die FPÖ bezog.<<

lädt ...
melden
antworten
supercat (5.401 Kommentare)
am 24.04.2024 12:13

An solche FPÖ Forderungen kann sich "Augustin65" nicht erinnern......

lädt ...
melden
antworten
NeujahrsUNgluecksschweinchen (26.614 Kommentare)
am 24.04.2024 14:48

Das war schon immer so.

Gebrüder Moped, Erfindungen aus Österreich - heute "Logik":
1. FPÖ verursacht Hypo!
2. (Strichmännchen mit Ö-Fahne) muss zahlen.
3. Was nun?
4. (Strichmännchen mit Ö-Fahne) wählt FPÖ.

lädt ...
melden
antworten
kirchham (2.262 Kommentare)
am 24.04.2024 10:51

So sehe ich das auch, jede Woche ein Aufruf mal Keuchhusten dann wieder Masern.

Fragt mal die Politik warum nicht alle zur Nadel gehen.
Und bis 2015 war das gar kein Thema mehr Masern usw. und wer kam 2015 zu uns schaut mal nach wovon die ganzen Asylwerber hergekommen sind und glaubt ihr wirklich das die alle mit den Impfstatus gekommen sind den wir in Österreich haben.

Klar ist nicht zu unterschätzen aber immerhin haben wir einen Impfstatus von knapp 90%.

lädt ...
melden
antworten
glingo (4.993 Kommentare)
am 24.04.2024 12:03

na ja 10%
900.000 Personen sind auch nicht so wenige
in einem Bus 40 Personen sind des schon 4 Personen

lädt ...
melden
antworten
tulipa (3.295 Kommentare)
am 24.04.2024 11:01

Wir haben aber selber auch jede Menge Impfverweigerer, leider auch mehr als genug unter den Eltern kleiner Kinder. Und auch unter den legal hier lebenden Mitbewohnern mit ursprünglicher Heimat in manchen Ländern Südosteuropas steht man Impfungen oft skeptisch bis ablehnend gegenüber

lädt ...
melden
antworten
kirchham (2.262 Kommentare)
am 24.04.2024 11:39

Ja so ist es tulipa und man muss es Akzeptieren haben auch die Medien viel dazu beigetragen. Man hat ja gesehn wenn man versucht eine Impfpflicht einzuführen.

Früher hat man nichts gelesen wenn jemand Maser oder Mumps gehabt hat und heute hört man schon wenn einer die Masern hat na ja jeder soll darüber denken wie er will.

lädt ...
melden
antworten
supercat (5.401 Kommentare)
am 24.04.2024 12:14

Jene die Medien wie Telegram, Tik Tok, usw.... glauben

lädt ...
melden
antworten
kirchham (2.262 Kommentare)
am 24.04.2024 12:19

Ja die Medienwelt hat sich leider stark verändert und verunsichert viele Menschen.
Aber viele machen auch ein Geschäft draus, den Geld ist wie bekannt das für viele das wichtigste.

lädt ...
melden
antworten
ArtemisDiana (2.095 Kommentare)
am 24.04.2024 11:10

Um sich gegen Masern impfen zu lassen, braucht man kein "Vertrauen in Impfungen", die wissenschaftlichen Fakten sprechen für sich.

lädt ...
melden
antworten
linz2050 (6.643 Kommentare)
am 24.04.2024 12:43

@natscho .... auch Ende 2019 wurde ein Antrag auf Impfpflicht im Parlament von der FPÖ gestellt: >Weil uns die Auslända die ganzen Krankheiten bringen dir bei uns schon Ausgerottet sind< bringen.
Auch von der Tiroler FPÖ wurde 2018 ein Antrag eingebracht! Impfpflicht für alle eingebracht!!!

lädt ...
melden
antworten
Natscho (4.503 Kommentare)
am 24.04.2024 12:49

Ja a bissi Rassismus streuen die Blauen halt bei jedem Thema dazu

lädt ...
melden
antworten
kirchham (2.262 Kommentare)
am 24.04.2024 19:22

Stimmt das machen sie, aber die Wahlen werden sie gewinnen das ist meine Prognose.

lädt ...
melden
antworten
Paul44 (944 Kommentare)
am 24.04.2024 13:11

Ja, die Impfpflicht (die übrigens nie in Kraft getreten ist) war ein riesiger Fehler.

Ich bin für die Impfung, aber das war absehbar, dass man in der aufgeladenen Situation hier das Gegenteil bewirkt.

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen