Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Lockerungen lassen Zahlen in Oberösterreich höher steigen als errechnet

Von nachrichten.at/apa, 17. März 2022, 16:41 Uhr
Soziales
Symbolbild Bild: VOLKER WEIHBOLD

LINZ. Auch wenn Simulationsforscher Niki Popper dabei geblieben ist, dass der Höhepunkt der Omikronwelle in Oberösterreich in der Kalenderwoche 12 - wenn auch eher am Ende - erreicht sein werde, steigen die Zahlen nochmals mehr als von ihm erwartet.

Der Grund: Die Auswirkungen der Lockerungen mit 5. März "sind stärker als bisher in den Prognosen angenommen", informierte das Büro von Landeshauptmann Thomas Stelzer (ÖVP) nach der jeden Donnerstag stattfindenden Analyse-Besprechung mit Popper.

So sei davon auszugehen, dass die Sieben-Tage-Inzidenz, die am Donnerstag bei 3.757,9 lag, weiter nach oben geht. Dies habe zur Folge, dass die Normalstationen in den Spitälern "durch ein nochmaliges Aufschwingen der Inzidenz mit einem höheren Belag zu rechnen haben", sagte das LH-Büro.

Ging Popper vergangene Woche noch von einem Spitzenwert von 450 Patienten aus, prognostizierte er bis Anfang April nun 510 bis 680. Die Zahl der Intensivpatienten bliebe hingegen weiter auf niedrigem Niveau, am Donnerstag waren es 24 Personen. Die Zahl der Normalpatienten ging im Vergleich zum Vortag aber um 30 auf 465 nach oben.

Video: Laut Hans-Peter Hutter, Public-Health-Experte der MedUni-Wien befindet sich Österreich nicht auf dem Weg zu einer Herdenimmunität. Der Forscher im Interview über das aktuelle Infektionsgeschehen: 

"Anhaltend hohe Belastung"

Doch nicht nur die höhere Anzahl an belegten Normalbetten belaste den Spitalalltag, auch die vermehrten Ausfälle von Ärzten, Pfleger und anderem medizinischen Personal führe zu einer "anhaltend hohen Belastung in den Krankenhäusern", hieß es nach der Analyse. Erst in der zweiten Aprilhälfte erwarte sich der Simulationsforscher eine spürbare Entspannung. Nach dem Rekordwert von mehr als 10.000 neuen Fällen am Mittwoch wurden am Donnerstag im Bundesland 8.811 Neuinfektionen gemeldet. 

Mehr zum Thema
Als das Rote Kreuz plötzlich improvisieren musste Video
Chronik

Mehr als 52.000 neue Corona-Fälle

WIEN. Nach dem absoluten Rekordwert von fast 60.000 Neuinfektionen am Mittwoch haben die Ministerien auch am Donnerstag deutlich über 50.000 ...

Unterdes bleibt ganz Österreich in der Höchstrisikozone. Die zuständige Kommission hat am Donnerstag die Ampel für alle Bundesländer einstimmig wieder auf rot gestellt, wurde der APA aus dem Gremium berichtet. Sämtliche Bundesländer weisen über die vergangenen zwei Wochen einen steigenden Trend bei den Infektionszahlen auf, womit sie sich weiter von der orangen Zone des immerhin auch hohen Risikos entfernen. Am besten hält sich noch die testfreudige Bundeshauptstadt.

Langsam eng wird es auch auf den Normalstationen. Gemäß Prognose werden im Burgenland in zwei Wochen bereits 18 Prozent der Betten Covid-spezifisch belegt sein. Zweistellige Prozentwerte werden überall außer in den drei westlichen Bundesländern und in Oberösterreich erwartet. In sämtlichen Bundesländern geht man von einer Steigerung des Belags aus.

Das hängt wohl auch damit zusammen, dass in der Gruppe der besonders gefährdeten älteren Personen die Infektionszahlen stark steigen, nämlich bei den Über-65-Jährigen zuletzt um 30 Prozent. Über alle Gruppen hinweg lag das Plus bei 28 Prozent.

Mittlerweile mehren sich die kritischen Stimmen zu den Lockerungen. Gerald Gingold, Vizepräsident der Ärztekammer und Obmann der Kurie angestellte Ärzte, warnt eindringlich davor, die Situation zu unterschätzen und dem Coronavirus weiterhin "freien Lauf" zu lassen.

Mehr zum Thema
foto: volker weihbold corona intensivstation covid notfall krankenhaus Video
Chronik

Mediziner über Corona: "Das kann alles noch sehr hässlich enden"

WIEN. Gerald Gingold, Vizepräsident der Ärztekammer und Obmann der Kurie angestellte Ärzte, warnt eindringlich davor, die Situation zu ...

mehr aus Oberösterreich

Bei Rot über die Gleise: Radfahrer (14) in Pasching von Straßenbahn erfasst

OGH stärkt Opferrechte: Beteiligung an einem Shitstorm kann teuer werden

Hörsching statt Zeltweg: Eurofighter im Anflug auf den Fliegerhorst Vogler

Bewohner waren außer Haus: Tochter (20) ertappte Einbrecher (40) auf frischer Tat

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

101  Kommentare
101  Kommentare
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
( Kommentare)
am 20.03.2022 10:11

Die Zahlen sind u.a. deswegen sehr hoch und nicht mit den vorigen Wellen vergleichbar, weil der Schwellwert (CT-Wert) von 30 auf 40 erhöht worden ist. Somit fallen viel mehr Tests positiv aus. Objektive Berichterstattung würde diese Info beinhalten.

lädt ...
melden
antworten
( Kommentare)
am 18.03.2022 12:18

Nehammer, Rauch und PRW fahren mit einem Boot auf der Donau. Plötzlich geht das Boot unter. Wer wird gerettet? – Österreich!

lädt ...
melden
antworten
eldon (1.089 Kommentare)
am 18.03.2022 12:37

Völlig egal, sie können jeden Politiker hinstellen, ich glaube nicht, dass es irgendjemand gibt der es besser machen würde. Es gibt aber schon einige denen würde ich zutrauen, dass es noch viel schlechter laufen würde... Man kann in so einer Krise einfach viel mehr falsch als richtig machen. Echte Lösungen liegen wohl in einem längerfristigen Strukturwandel im Bereich der medizinischen Versorgung und auch in einem besseren allgemeinen Hygieneverständnis im Arbeitsumfeld sowie im Privatbereich. Tauschen Sie die Köpfe aus, es kommen andere, die stehen vor demselben Problem und haben dieselben Mittel. Gegen die Verbreitung des Virus hilft eben die Distanzierung und die Maske und gegen die Schwere der Erkrankung hilft die Impfung. Wir haben sonst nichts in der Hand.

lädt ...
melden
antworten
fesi (715 Kommentare)
am 18.03.2022 10:52

Mal eine Frage wo sind den in nächster Zeit Wahlen bei uns??? denn nur darum wurde alles gelockert.

lädt ...
melden
antworten
Macro (811 Kommentare)
am 18.03.2022 11:01

Sie stehen wohl auf Maßnahmen

lädt ...
melden
antworten
Floh1982 (2.388 Kommentare)
am 18.03.2022 10:20

Jetzt haben die Schwurbler, Fahnenschwinger und "Freiheitskämpfer" endlich ihr Ziel erreicht: Volle Krankenhäuser und 60.000 Neuinfektionen pro Tag! Der nächste Lockdown wird unausweichlich sein, wenn sich die Dummheit immer mehr durchsetzt.

lädt ...
melden
antworten
t.a.edison (2.547 Kommentare)
am 18.03.2022 10:22

Ach so ja, jetzt sind die Ungeimpften schuld, dass bei weitem mehr Geimpfte im Krankenhaus liegen - interessante Logik......, aber irgendwer muss ja schuld sein - wenns Ihnen hilft.....

lädt ...
melden
antworten
eldon (1.089 Kommentare)
am 18.03.2022 12:47

Das würde mich interessieren wo Sie diese Zahlen herhaben. Ich habe letztens danach gesucht, aber bin nicht fündig geworden. Für Deutschland hat das RKI solche Zahlen, aber auch da zeigt sich, dass die jeweiligen Inzidenzen in den unterschiedlichen Impfgruppen bzw. nicht Geimpfte sehr stark darauf hinweisen, dass die Impfung eine Reduktion der Hospitalisierungen nach sich zieht. Die Inzidenz bzgl. Hospitalisierung unter Ungeimpften ist wesentlich höher als unter Geimpften. Also sind in der jeweiligen Grundgesamtheit bei Ungeimpften mehr im Krankenhaus als bei Geimpften.

An der Wirkung der Impfung gibt es keine Zweifel mehr. Diese fast schon religiöse Anti-Impf-Haltung ist angesichts der vielen Fakten einfach nur mehr irrational.

Ich will jetzt nicht die Wirkung der Impfung in den Himmel loben, man hat ja gesehen, dass es keine 100% Immunität gibt, aber die Wirkung gänzlich zu leugnen ist eine Trottelei.

lädt ...
melden
antworten
mehlknödel (3.567 Kommentare)
am 18.03.2022 13:50

Er schreibt halt irgendwas hin und hofft, dass keiner nachfragt.

lädt ...
melden
antworten
Floh1982 (2.388 Kommentare)
am 18.03.2022 10:39

Eh klar, jetzt vergleichen sich die Schwurbler wieder mit den Juden. Besichtigt doch einmal das KZ in Mauthausen, wo unzählige Juden vergast, erschossen und erschlagen wuren. Euch ist nichts passiert, außer dass ihr nicht zum Frisör oder in die Disco durftet. Also schaltet endlich euer Hirn ein und hört mit dieser Verharmlosung der Nazi-Verbrechen auf!

lädt ...
melden
antworten
honkey (13.770 Kommentare)
am 18.03.2022 10:46

Das wir jeden Winter "volle" KRankenhäuser haben is nix neues.

so what?

lädt ...
melden
antworten
( Kommentare)
am 18.03.2022 11:29

@floh
Das geistige Mittelalter kehrt zurück: Verrückte, Korrupte, Dumme und Heuchler dominieren Politik, Medien, öffentliches Leben und Rechtssprechung. Da hilft nur noch IMPFEN !! Bis der Verstand ganz wegbleibt !!

lädt ...
melden
antworten
eg3006 (1.358 Kommentare)
am 18.03.2022 10:06

Simulationsforscher Niki Popper lag noch nie richtig. Warum man dem Typ überhaupt noch Aufmerksamkeit schenkt ist mir schleierhaft.

lädt ...
melden
antworten
Caesar-in (3.840 Kommentare)
am 18.03.2022 10:09

Weil er mehr kann als sie und eben klüger ist.

lädt ...
melden
antworten
betterthantherest (34.786 Kommentare)
am 18.03.2022 10:26

Niki P. rechnet mit einer Wirksamkeit der Impfung, die diese nicht leistet.

lädt ...
melden
antworten
Motzi (4.918 Kommentare)
am 18.03.2022 10:01

Oh mein Gott wir werden alle sterben!!!!!!!!!!!

lädt ...
melden
antworten
Caesar-in (3.840 Kommentare)
am 18.03.2022 10:10

Stimmt für die Ungeimpften auf jeden Fall im Vergleich zu deren zu erwartenden Lebenszeit!

lädt ...
melden
antworten
honkey (13.770 Kommentare)
am 18.03.2022 10:15

haha du bist zum schießen.

lädt ...
melden
antworten
t.a.edison (2.547 Kommentare)
am 18.03.2022 10:16

Können Sie mit der Hetze gegen die Ungeimpften endlich mal aufhören, da man jetzt eh schon weiß, das mehr Geimpfte als Ungeimpfte im Spittal liegen, oder wird Ihnen diese Hetzkampagne durch Pfizer auferlegt?

lädt ...
melden
antworten
phare (2.653 Kommentare)
am 18.03.2022 12:49

T.A., es ist nie zu spät sich bezüglich Mengen, Verhältnissen und Größenordnungen weiterzubilden! Insbesondere sollte dies vor dem Posten geschehen.

lädt ...
melden
antworten
RobertReason (3.014 Kommentare)
am 18.03.2022 10:00

Nicht mal im KH braucht es einen PCR Test.

Das ist UNVERANTWORTLICH!

Die Verantwortlichen sind zur Rechenschaft zu ziehen!

lädt ...
melden
antworten
asc19 (2.386 Kommentare)
am 18.03.2022 10:05

Bitte testen sie sich 3x am Tag....das wird uns sicher aus der Pandemie befreien. Sie tun mir wirklich leid...es muß schlimm sein soviel Angst zu haben.

lädt ...
melden
antworten
betterthantherest (34.786 Kommentare)
am 18.03.2022 10:14

RobertReason

Let's face it - Ihre Zero-Covid-Strategie ist gescheitert.

Covid19 ist eine Krankheit wie viele andere.
Genauso muss auch der Umgang damit sein.
Viele andere Länder zeigen es erfolgreich vor.

lädt ...
melden
antworten
jetztreichtsameise (8.121 Kommentare)
am 18.03.2022 09:48

In aller Kürze (muss was hackeln):
Tolle Information des LH Büros!
Die Nachrichten drucken den Schmarren auch noch unkommentiert ab und hübschen den Artikel auf.

Jo eh, passt alles für diese Bevölkerung.
Meine Kinder werden das nicht mehr unterwürfig fressen.

lädt ...
melden
antworten
Caesar-in (3.840 Kommentare)
am 18.03.2022 10:11

Dann bewerben sie sich bitte beim Stelzer und sagen sie ihm als "Fachkraft" was da nicht stimmt. Aber immer hier rumnörgeln und den "Besserwisser" behaupten aber nicht zu beweisen, das ist viel zu wenig.

lädt ...
melden
antworten
observer (22.313 Kommentare)
am 18.03.2022 09:35

Warum die Zahlen so raufgeschnalzt sind, das ist recht einfach zu erklären Und auf die Aufhebung aller Massnahmen in der Gastro, insbesonders in der Nachtgastro zurückzuführen, wo es engste Kontakte gibt. Da kommen selbst die schönsten Modelle der SimulationsforscherInnen nicht mit. Und dafür kann auch der Niki Popper nichts, wenn die Zahlen so raupfoppen. Nur sollten die SimiforscherInnen zu ihren Voraussagen immer dazu anfügen, dass die nur denn gültig sind, wenn diverse Masssnahmen nicht weggelassen werden.

lädt ...
melden
antworten
markushehen (89 Kommentare)
am 18.03.2022 12:07

Die Zahlen sind ja nur so hoch weil gesunde Menschen als infiziert eingestuft werden.

lädt ...
melden
antworten
observer (22.313 Kommentare)
am 18.03.2022 12:49

In den Krankenhäusern liegen wegen Corona aber schon wieder zu viele. in manchen werden bereits OP verschoben. Und die sind sicher nicht alle gesund. Und da rede ich nicht von solchen, die halt auch Corona haben und wegen was anderem ins Krankenhaus müssen, sondern von den nur an Corona Erkrankten, die auf Corona Stationen liegen.

lädt ...
melden
antworten
honkey (13.770 Kommentare)
am 18.03.2022 09:22

Jetzt hochoffiziell auch in deutschen Daten sichtbar:

Inzidenz der symptomatischen Fälle von geimpften, geboosterten und ungeimpften gleich hoch (18-59j) - obwohl Ungeimpfte mehr ws. getestet werden.

2G/3G/2G plus hat *keinerlei* faktische Grundlage. Es gibt keinen Fremdschutz.

RKI Wochenbericht vom 17.3.22. (Abbildung 19)

Bei uns garantiert nicht anders.

lädt ...
melden
antworten
betterthantherest (34.786 Kommentare)
am 18.03.2022 09:47

Honkey, sehr gut recherchiert!

Das Impfversagen ist damit wissenschaftlich belegt.

Das wird die Impffanatiker nicht überzeugen. Diese verweigern die Realität.

lädt ...
melden
antworten
Caesar-in (3.840 Kommentare)
am 18.03.2022 10:12

honkey, schreib nicht hier sinnlos herum. Nutze deine Zeit besser! z.B. gehe raus deinen Traktor putzen und volltanken, damit er bei den sinnbefreiten Demos von euch Angebern auch ein schönes Bild abgibt.

lädt ...
melden
antworten
honkey (13.770 Kommentare)
am 18.03.2022 10:17

Halt doch einfach deine beiden Flatterlappen, du möchtegern Caesar.

lädt ...
melden
antworten
betterthantherest (34.786 Kommentare)
am 18.03.2022 08:50

Weg mit dem Testwahnsinn.
Rückkehr zur Normalität.

So wie es fast alle anderen Länder auch machen.

lädt ...
melden
antworten
kritikerix (4.497 Kommentare)
am 18.03.2022 09:01

... die Politik hätte dies schon längst gemacht und alls einschlafen lassen, nur die Medien haben sich festgebissen und treiben die Politiker vor sich her

lädt ...
melden
antworten
linzerbiertrinker (1.041 Kommentare)
am 18.03.2022 09:02

die Geimpften können sich ja auf Eigenkosten, weiter testen, Masken kaufen und sich impfen lassen. Warum nicht !!!

lädt ...
melden
antworten
tarantino7 (1.122 Kommentare)
am 18.03.2022 09:45

… und die Ungeimpften zahlen den Krankenhausaufenthalt endlich selber 😉 .. da hast völlig recht 🤦‍♂️!

lädt ...
melden
antworten
Floh1982 (2.388 Kommentare)
am 18.03.2022 10:27

Schaffen wir doch endlich diese sinnlosen Brandmelder ab!!!1!! In 99,9999234 Prozent aller Häuser brennt es gerade nicht!!! Wenn wir diese sinnlosen Brandmelder endlich abschaffen, kann brennt es auch nirgends mehr!!!!!!!1 (Jetzt bitte das Wort "Brandmelder" durch "PCR-Test" ersetzen, dann begreifen hoffentlich auch die Schwurbler die Dummheit Ihrer Behauptungen!)

lädt ...
melden
antworten
honkey (13.770 Kommentare)
am 18.03.2022 10:48

Die Frage ist, wie konnten wir nur ohne PCR Tests VOR Corona leben????????

bzw. wie konntest DU ohne PCR Tests VOR Corona leben???

lädt ...
melden
antworten
mehlknödel (3.567 Kommentare)
am 18.03.2022 13:55

Jetzt denkst einmal scharf nach!

lädt ...
melden
antworten
linzerbiertrinker (1.041 Kommentare)
am 18.03.2022 08:44

bin bisher 3 mal ungeimpft , 1 mal genesen , 1 mal PCR-getestet, maskenbefreit und im Herbst hol ich mir den 4.Stich auch nicht ab. Bin schon voller Vorfreude wegen den möglichen heutigen Rücktritten von einigen Geckomitgliedern.

lädt ...
melden
antworten
kritikerix (4.497 Kommentare)
am 18.03.2022 09:08

.... detto ☺
was ich in meinem Umfeld beobachte: je öfter geimpft, deste schwerer die Verläufe - alledings nie lebensbedrohlich!

lädt ...
melden
antworten
2TTom (3.362 Kommentare)
am 18.03.2022 09:08

Wissen wir schon.
260mal ICH, ICH, ICH, ICH

lädt ...
melden
antworten
pferdekopf (3.039 Kommentare)
am 18.03.2022 09:44

Nein - es heisst er, er, er , er ............... 😁

lädt ...
melden
antworten
Caesar-in (3.840 Kommentare)
am 18.03.2022 10:13

Bierzuzler, befreit sind sie sicherlich, nur sicher von etwas anderem als das was sie so glauben

lädt ...
melden
antworten
linzerbiertrinker (1.041 Kommentare)
am 18.03.2022 08:39

weg mit der verfasungswidrigen Impfpflicht !!! und eine Entschädigung für Ungeimpfte wegen dem LD für Ungeimpfte .

lädt ...
melden
antworten
fesi (715 Kommentare)
am 18.03.2022 09:54

@Biertrinker
Bitte mach die Augen zu und alles was du jetzt noch sehen kannst bekommst du als Entschädigung

lädt ...
melden
antworten
richie (1.020 Kommentare)
am 18.03.2022 08:46

@ Biertrinker: Abgesen davon, dass ich nicht weiß, wo du die Zahlen her hast: Aber die Komma-Position kann m.E. überhaupt nicht stimmen.
Da würde die Impfung ja schon fast weniger als gar nichts bewirken.

lädt ...
melden
antworten
2TTom (3.362 Kommentare)
am 18.03.2022 09:02

tkp - der Desinformationsblog für Schwurbler und Hausverstandsbefreite.

lädt ...
melden
antworten
mehlknödel (3.567 Kommentare)
am 18.03.2022 09:11

Ah, ja, dann muss man's ja glauben 🤦‍♂️

Dass man sich so gern einen Bären aufbinden lässt - ich versteh's nicht!

lädt ...
melden
antworten
richie (1.020 Kommentare)
am 18.03.2022 09:12

Der dortige Artikel (hab nur kleine Passagen überflogen) führt sich selbst ad absurbum:
Zitat: "Das Risiko einer ungeimpften Person hospitalisiert zu werden beträgt 0,031279 %, das einer vielfach geimpften 0,015728 %. Der “Vorteil” durch Impfung bzgl. Hospitalisierung ist demnach 0,015551 %."

Wenn das Risiko für Ungeimpfte bei ~0,030%, dem gegenüber bei Geimpften bei ~0,015% liegt, ist das Risiko für Ungeimpfte damit ziemlich genau DOPPELT SO HOCH.

Auweia, da lässt die Mathematik grüßen!
Und ob die Zahlen überhaupt stimmen, will ich da gar nicht weiter recherchieren ...

lädt ...
melden
antworten
Weitere Kommentare ansehen
Aktuelle Meldungen