Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Ostumfahrung: Vorerst keine Volksbefragung

20. Juni 2022, 12:05 Uhr
Hier soll die A26  aus dem Tunnel kommen Bild: Weihbold

LINZ. Den Plan, vor dem Sommer eine Volksbefragung zur umstrittenen Linzer Ostumfahrung zu machen, ist vorerst einmal vom Tisch. Das hat die Initiative „Kein Transit Linz“ jetzt entschieden.

6100 Linzerinnen und Linzer haben für eine Volksbefragung zur Ostumfahrung unterschrieben. Dass es jetzt vorläufig doch nicht dazu kommt, liegt an den Mitgliedern der Initiative, die nach Monaten des Sondierens und Abwägens die Entscheidung getroffen hätte, es jetzt einmal bleiben zu lassen. Der Hauptgrund dafür: Man habe die angestrebten Ziele weitgehend erreicht, die Linzer Politik hatte sich, wie berichtet, mehrheitlich gegen die Trasse der Ostumfahrung und auch gegen Pseudo-Lösungen wie einer Untertunnelung der Transitroute ausgesprochen. „Wir haben mehr erreicht, als erwartet“, heißt es aus den Reihen der Initiative.

Beendet ist das verkehrspolitische Dauerthema damit aber nicht. Die Möglichkeit einer Volksbefragung bleibe jederzeit bestehen. „Falls sich herausstellt, dass die politischen Zusagen aus Linz nicht halten und nur schöne Sonntagsreden waren, werden wir keine Sekunde zögern und sofort starten“, sagt Erwin Leitner.

Für Gerald Ludwig ist der Druck auf die verantwortlichen Entscheidungsträger auch dadurch größer geworden, dass sich mit Linz, Steyregg und Engerwitzdorf alle von dem Projekt betroffenen Gemeinden vehement gegen die Trasse der Ostumfahrung ausgesprochen haben. Man könne daher nicht mehr so tun, als wäre nichts los.

Für die Einleitung der Volksbefragung „Kein Geld der Stadt Linz für die A26-Bahnhofsautobahn!“ werden derzeit noch Unterschriften gesammelt. Durch diese Autobahn würden zehntausende zusätzliche Autofahrten täglich ins Linzer Stadtzentrum gesaugt, wie Anni Jank sagt. Von 24. bis 26. Juni findet daher auf der Verkehrsinsel neben dem Wissensturm das „Klimacamp gegen die A26“ statt - genau dort, wo das große Tunnelportal dieser Autobahn entstehen soll.

mehr aus Linz

Pkw krachte in Kronstorf gegen Steinmauer

Als der Kaiser seine "Sisi" in Linz in Empfang nahm

Eltern protestieren gegen Kühlanlage im Klostergarten

So sollen die Container der Primärversorgungseinheit Linz Süd aussehen

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

35  Kommentare
35  Kommentare
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
xolarantum (2.762 Kommentare)
am 20.06.2022 14:16

ostumfahrung kommt so oder so.

um was es aber in dem artikel überhaupt gehen soll, weiß wohl nicht einmal die schreiberling:in selbst...

lädt ...
melden
antworten
CedricEroll (11.064 Kommentare)
am 20.06.2022 14:24

Nö. Tut sie nicht. Steinkellner mag Ihr blauer Hero sein. In der Sache ist er Zero.

lädt ...
melden
antworten
tradiwaberl (15.608 Kommentare)
am 20.06.2022 13:34

Tolle West"umfahrung", die dann mitten im Zentrum von Linz endet.
Fast könnte man meinen, der einzige Zweck der A26 ist, dass man schnell vom Wochenendhaus im Mühlviertel ins LDZ kommt ohne viel mit dem "Pöbel" in Kontak zu kommen.

lädt ...
melden
antworten
CedricEroll (11.064 Kommentare)
am 20.06.2022 13:38

Falsch. Die Trasse verläuft bis zum Knoten Bindermichl.

lädt ...
melden
antworten
NeujahrsUNgluecksschweinchen (26.267 Kommentare)
am 20.06.2022 13:39

Da wird Ostumfahrung (eine angedachte Abzweigung der Mühlkreisautobahn über Steyregg und Traunauen/Ebelsberg zur A1) und West"ring" verwechselt.

lädt ...
melden
antworten
transalp (10.118 Kommentare)
am 20.06.2022 13:30

Aha,
und wie soll es nun konkret weitergehen?
Keine Ostumfahrung,
Kein Ausbau der Summerauerbahn,
selbst bei der Stadtbahn von Gallneukirchrn nach Linz dürfte sich nichts tun.
.
War es das jetzt?
Totaler Stillstand ab jetzt?

lädt ...
melden
antworten
CedricEroll (11.064 Kommentare)
am 20.06.2022 13:31

Warum soll sich bei der Stadtbahn nichts tun? Die ist in der technischen Detailplanung.

lädt ...
melden
antworten
NeujahrsUNgluecksschweinchen (26.267 Kommentare)
am 20.06.2022 13:54

... wo man noch immer nicht plausibel erklären kann, wie sie durch Urfahr rollen kann.
Oberirdisch an der Pragerstraße ums Hauseck schrammen und den Donaudamm ohne Querungsmöglichkeit okupieren ist ja nicht der Weisheit letzter Schluss.

lädt ...
melden
antworten
CedricEroll (11.064 Kommentare)
am 20.06.2022 13:58

Empirie w [von griech. empeiria = Erfahrung; Adj. empirisch], Erfahrung, Beobachtung, der Bereich wissenschaftlicher Forschung, der im Gegensatz zur Theorie mit Beobachtung, Messung oder Experiment, d.h. mit der Gewinnung von Daten (Datum), befasst ist.

lädt ...
melden
antworten
CedricEroll (11.064 Kommentare)
am 20.06.2022 14:06

Empirie w [von griech. empeiria = Erfahrung; Adj. empirisch], Erfahrung, Beobachtung, der Bereich wissenschaftlicher Forschung, der im Gegensatz zur Theorie mit Beobachtung, Messung oder Experiment, d.h. mit der Gewinnung von Daten (Datum), befasst ist.

lädt ...
melden
antworten
transalp (10.118 Kommentare)
am 20.06.2022 13:59

"...in der technischen Detailplanung...."
.
Unter "Detailplanung" ist üblicherweise was anderes zu verstehen- denn:
Derzeit ist nicht nicht mal fixiert wie die Trasse genau verlaufen soll- wie Schweinchen auch schrieb.
Und:
wieviele Jahre dauert diese "Detaikplanung"
Oder besser:
Wieviel Jahrzehnte???

lädt ...
melden
antworten
CedricEroll (11.064 Kommentare)
am 20.06.2022 14:04

Weniger spekulieren, mehr informieren.

https://www.nachrichten.at/oberoesterreich/arbeitsgemeinschaft-erhielt-zuschlag-fuer-die-planungen-der-linzer-stadtbahn;art4,3567475

lädt ...
melden
antworten
Heza (816 Kommentare)
am 20.06.2022 15:06

Wenn der Wille da wäre ginge es ganz schnell (siehe Straßenbahn bis traun), allein der fehlt.

lädt ...
melden
antworten
transalp (10.118 Kommentare)
am 20.06.2022 15:42

Es hat damals auch lange gedauert bis sich - zunächst Leonding, - später Pasching
und Traun mit Linz geeinigt haben.
Dann aber ging es tatsächlich sehr rasch mit dem Bau der Bim-Trasse, samt langen Tunnel.
Ja, man kann schnell,
Wenn man will!
.
Bei der Stadtbahn jetzt aber liegt der Ball u.a bei Steinkellner (fpö). Und da spießt es sich meistens...

lädt ...
melden
antworten
CedricEroll (11.064 Kommentare)
am 20.06.2022 16:55

Niemand einigte sich "mit Linz". Die Straßebahnverlängerung wurde nicht von der Linz AG, sondern von der Schiene OÖ, der Bahngesellschaft des Landes, gebaut. Sie wird nur von der Linz AG im Auftrag des Landes betrieben.

lädt ...
melden
antworten
transalp (10.118 Kommentare)
am 20.06.2022 17:36

Nun, dann gebührt mein Lob eben NICHT "Linz" oder der LinzAG, ...
sondern der
"Schiene OÖ, der Bahngesellschaft des Landes" da diese so schnell gebaut haben..😉🤪.
Kann "Linz" das auch?
Ich meine eine schnelle (!) Realisierung von neuen Trassen? ---Abgesehen von der seinerseitigen Tieferlegung der Linie 1 u 3 unter den HBF was durchaus eine große Leistung war- aber auch schon wieder 20 Jahre her ist... 🤔

lädt ...
melden
antworten
CedricEroll (11.064 Kommentare)
am 20.06.2022 18:11

Sie haben selber geschrieben, dass der Prozess alles andere als schnell war. Allein die Gemeinde Pasching hat das annähernd ein Jahrzehnt verzögert.

lädt ...
melden
antworten
transalp (10.118 Kommentare)
am 20.06.2022 18:15

Ach ja, da war doch was
wegen der alten Bundesstrasse, dem PlusCity, und dem damaligen Bgm Pasching...
Aber das ist eine ganz andere Geschichte...😉

lädt ...
melden
antworten
NeujahrsUNgluecksschweinchen (26.267 Kommentare)
am 20.06.2022 19:54

Linie 4 hat eindeutig die Verlängerung der Linie 2 zum Pichlingersee überholt...

lädt ...
melden
antworten
CedricEroll (11.064 Kommentare)
am 20.06.2022 13:26

Gut so. Zu einer Volksbefragung mit einem bereits entschiedenen Thema wäre kaum ein Mensch hingegangen. Was extrem kontraproduktiv für das Anliegen gewesen wäre. Zumal der letzte, der das Ding noch offensiv durchdrücken möchte, LR Steinkellner ist. Und der ist bekanntlich kein Stadtpolitiker. Wie LH Stelzer dazu steht, weiß man nicht. Er sagt nichts dazu. Wohlweislich.

lädt ...
melden
antworten
transalp (10.118 Kommentare)
am 20.06.2022 17:41

Der LH Stelzer ist zu vergessen.
(Steinkellner sowieso).
Meines Erachtens der schwächste LH seit Jahrzehnten:
Schweigen wenns unagenehm wird, sonst der Bundesparteilinie brav und ergeben folgen.
Da zeigt der Bgm Luger mehr Rückgrat...

lädt ...
melden
antworten
gameatari (110 Kommentare)
am 20.06.2022 12:40

Auf dem Foto kommt die Westumfahrung raus nicht die Ostumfahrung!

lädt ...
melden
antworten
vorsicht (3.459 Kommentare)
am 20.06.2022 12:38

und auch den Wohnbau und die Betriebsansiedlungen in Linz einstellen, sowie die Beschäftigtenzahl reduzieren....früher war sowieso alles besser....

lädt ...
melden
antworten
Natscho (4.273 Kommentare)
am 20.06.2022 12:08

Bitte auch den Halbanschluss in Auhof verhindern!
kompletter irrsinn

lädt ...
melden
antworten
CedricEroll (11.064 Kommentare)
am 20.06.2022 13:22

Das kann nur jemand sagen, der nicht in Dornach-Auhof wohnt und dem die dauerverstopfte Altenberger Straße piepegal ist.

lädt ...
melden
antworten
Heza (816 Kommentare)
am 20.06.2022 13:27

Sie haben anscheinend keine Ahnung von der dortigen Verkehrssituation. Es gibt dort verschiedene Schulen, die Uni wurde und wird laufend vergrößert, der Verkehr aus dem Hinterland muß auch dort durch. Ziehen sie für ein paar Tage ins auhofviertel und sie. Werden anders denken (außer sie besitzen einen dieser Schrebergärten)

lädt ...
melden
antworten
NeujahrsUNgluecksschweinchen (26.267 Kommentare)
am 20.06.2022 13:52

Ich frage mich: Wie sind Herr und Frau Student*in mit 4 Rädern am Hintern zu überzeugen, einen Umweg über die künftige Abfahrt zu nehmen.

lädt ...
melden
antworten
CedricEroll (11.064 Kommentare)
am 20.06.2022 14:09

Behaupten Sie jetzt ernsthaft, dass die StudentInnen, die in Auhof wohnen, die paar Meter zur Uni mit dem Auto fahren? Für alle von südlich der Donau ist es kein Umweg. Im Gegenteil.

lädt ...
melden
antworten
NeujahrsUNgluecksschweinchen (26.267 Kommentare)
am 20.06.2022 14:38

Nein. Ich behaupte: StudentInnen, die auf der A7 Richtung Nord unterwegs sind, werden nicht auf der Autobahn bleiben und einen Umweg auf sich nehmen, sondern weiterhin den kürzeren Weg über die Abfahrt Dornach nehmen.
Und die aus dem Norden kommen, können ohnedies nicht den Halbanschluss benutzen.

lädt ...
melden
antworten
NeujahrsUNgluecksschweinchen (26.267 Kommentare)
am 20.06.2022 14:48

Und zu "kein Umweg": Hab grade auf Doris den Weg von der A7 (Abfahrt Höhe Mostnystr.) einmal über Abfahrt Dornach und einmal über die (bereits eingezeichnete Planung der) Halbabfahrt bis zum Parkplatz südlich des TNF-Turms gemessen:

Über AST Dornach 1,8 km, über den Halbanschluss 3,5 km, somit DOPPELT so weit!

lädt ...
melden
antworten
Heza (816 Kommentare)
am 20.06.2022 15:10

Wenn , in der Hauptverkehrszeit , eine Straßenbahn nach der anderen fährt nehmen sie gerne den halbanschluß. Ich weiß wovon ich schreibe weil ich diese Straße benutzen muß.

lädt ...
melden
antworten
NeujahrsUNgluecksschweinchen (26.267 Kommentare)
am 20.06.2022 15:18

pöse Straßenbahn, sowas aber auch!

lädt ...
melden
antworten
Heza (816 Kommentare)
am 20.06.2022 15:44

Straßenbahn ist schon ok, aber wegen fehlender Parkplätze leider für die meisten nicht benutzbar. (Mit Park andRaide für die Möglichkeit der Benutzung öffentlicher Verkehrsmittel hat es Linz nicht so.)

lädt ...
melden
antworten
CedricEroll (11.064 Kommentare)
am 20.06.2022 16:51

Ein Umweg misst sich nicht nur in Weg, sondern auch in Zeit. Aber was wissen Sie davon. Sie fahren ja weder Auto noch Rad.

lädt ...
melden
antworten
NeujahrsUNgluecksschweinchen (26.267 Kommentare)
am 20.06.2022 19:56

Nach Ihrer Theorie gibt es keine Schleichwege... in der Praxis zu häufig.

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen