Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

13-Jähriger verjagte in Linz zwei Einbrecher

Von nachrichten.at, 16. Mai 2024, 14:44 Uhr
20.000 Euro Schaden bei Einbruch in Vorchdorf
Symbolbild Bild: Photographer: Peter Andersen inf

LINZ. Zwei polnische Männer (40, 49) sollen am Dienstag versucht haben, in ein Einfamilienhaus in Linz einzubrechen. Ein 13-jähriger Bub, der krank und deshalb nicht in der Schule war, verhinderte den Einbruch.

Mit einem langen Läuten an der Haustür hatten sich die Einbrecher zunächst angekündigt, bevor sie versuchten mit einem Schraubenzieher das Badezimmerfenster aufzuhebeln.

Der 13-Jährige ging Richtung Badezimmer und beobachtete vom Vorraum aus die beiden Einbrecher, die bereits mit einem Fuß im Badezimmer standen. Er sah den Einbrechern direkt in das Gesicht. Die polnischen Männer flüchteten daraufhin.

Überwachungskamera in der Nachbarschaft

Durch Aufzeichnungen einer Überwachungskamera in der Nachbarschaft wurde ein verdächtiges Auto festgestellt. Das Fahrzeug konnte am Dienstagnachmittag in Hellmonsödt angehalten und die Verdächtigen festgenommen werden. Der Bub identifizierte den 40-Jährigen sowie den 49-Jährigen eindeutig. Das Tatwerkzeug, ein Schraubenzieher, wurde sichergestellt und die Beschuldigten in die Justizanstalt Linz gebracht.

mehr aus Linz

Warum ein beliebtes Kaffeehaus auf dem Linzer Hauptplatz schließen muss

Luger: "Der Landstraße geht es sehr gut"

Linzer Gasthaus Tramway gerettet

Kein Personal: Jindrak schließt weitere Filiale

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

8  Kommentare
8  Kommentare
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Muenchner1972 (765 Kommentare)
am 16.05.2024 17:34

Ausgezeichnet gemacht! Es wird endlich Zeit, das wie in Italien, das Militär mit auf den Straßen unterwegs ist und die Polizei unterstützt!

lädt ...
melden
antworten
2020Hallo (4.360 Kommentare)
am 16.05.2024 17:08

A cooler Typ, toll gemacht Bravo! Kevin Nachfolger!

Nur: <<<<<< Durch Aufzeichnungen einer Überwachungskamera in der Nachbarschaft wurde ein verdächtiges Auto festgestellt>>>>>>

- hoffentlich hat das keine Folgen mit der DSVG - Kameras die auf öffentlichen Grund aufnehmen sind doch untersagt denke ich? Nur zu wünschen dass nicht da noch etwas kommt! 👍

lädt ...
melden
antworten
amha (11.444 Kommentare)
am 17.05.2024 11:58

Aufnehmen ist nicht das Problem, sondern Veröffentlichung. Und das fällt im aktuellen Fall wohl als Grund weg.

lädt ...
melden
antworten
Libertine (5.500 Kommentare)
am 16.05.2024 16:51

Die Headline "Wegen 13- jährigen abgehauen" würde es besser treffen. Aber gut, dass er tzu Hause war.

lädt ...
melden
antworten
Muenchner1972 (765 Kommentare)
am 16.05.2024 15:59

Ein Wahnsinn dieses Grattler Gschwerl ist mittlerweile leider in Oberösterreich unterwegs. Leider ist bei dem Bericht über die Drogenhändler im Raum Braunau keine Kommentarfunktion möglich. Wann wachen endlich diese Gutmenschen Journalisten auf. Wahrscheinlich erst, wenn es die eigenen Kinder erwischt!

lädt ...
melden
antworten
linz2050 (6.651 Kommentare)
am 16.05.2024 15:57

Kevin allein zuhause gibt's ja wirklich!

lädt ...
melden
antworten
NeujahrsUNgluecksschweinchen (26.667 Kommentare)
am 16.05.2024 15:12

Ganz schön mutig!
Aber gut gegangen, Ganoven gefangen!

lädt ...
melden
antworten
Melinac (3.099 Kommentare)
am 16.05.2024 14:58

Die hatten Glück, diese Besitzer, dass der Sohn krank war, und sich zu Hause erholte!
Am helllichten Tag, brechen sie ein, es ist arg! Gut so, dass sie keine Chance hatten!!
Was wird das noch?? Beim außer Hause Gehen, noch mit Ketten zusätzlich absperren??
Klingt verrückt, aber es ist nicht mehr weit, nichts hat mehr RUHE!!👎😱

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen