Lade Inhalte...

Innviertel

Schwarzmüller: 29 Sattelanhänger gehen nach Polen

14. April 2021 00:04 Uhr

Schwarzmüller: 29 Sattelanhänger gehen nach Polen
Schwarzmüller-Geschäftsführer Roland Hartwig

FREINBERG. Der Fahrzeugbauer Schwarzmüller mit Sitz in Freinberg hat einen Auftrag für 29 Plateau-Sattelanhänger vom polnischen Logistikunternehmen Koimex erhalten.

Schwarzmüller will den Umsatz im "Fokusmarkt Polen" deutlich steigern, heißt es in einer Presseaussendung.

Aktuell halte man einen Marktanteil von 5 Prozent. Heuer will man in Polen etwa 1000 Fahrzeuge absetzen. Bereits im Herbst sei mit Monika Dobrzynska-Bluj eine neue Geschäftsführerin in der Niederlassung in Blonie bei Warschau eingesetzt worden und der Vertrieb wurde deutlich ausgeweitet.

Koimex betreibt mit 500 Beschäftigten 290 eigene Lkw-Züge und hat weitere 200 unter Vertrag. Das Unternehmen setze schon länger auf Schwarzmüller-Fahrzeuge. Die Leichtbauweise und die höhere Zuladung pro Fahrt bei den Sattelanhängern der Power Line habe überzeugt und Koimex "hat sich ganz bewusst für das neue Konzept entschieden", betonte Schwarzmüller-Geschäftsführer Roland Hartwig.

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Innviertel

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less