Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Nach Brandstiftung in Lohnsburg: 5000 Euro Belohnung für Hinweise

Von nachrichten.at, 17. April 2024, 14:48 Uhr
Brand Lagerhalle Lohnsburg
Die Lagerhalle im Ortszentrum brannte völlig aus. Bild: FF Lohnsburg

LOHNSBURG. Nach wie vor fehlt jede Spur von jenen Brandstiftern, die vergangene Woche in einem Lagerhaus in Lohnsburg (Bezirk Ried im Innkreis) Feuer gelegt hatten. Die Geschädigten haben nun eine Belohnung für jene ausgelobt, die Hinweise gegeben können, die zur Ausforschung und Verurteilung der Täter führen.

Die Ermittlungen der Polizei laufen auf Hochtouren, die Verantwortlichen für den Großbrand am 9. April konnten allerdings noch nicht dingfest gemacht werden. 6 Feuerwehren waren am Dienstag vergangene Woche um 15 Uhr alarmiert worden, doch die Halle hatte schon beim Eintreffen der ersten Helferinnen und Helfer in Vollbrand gestanden. Gemeinsam mit einem Brandsachverständigen und mit Unterstützung eines Brandmittelspürhundes konnte anschließend eindeutig festgestellt werden: Es war Brandstiftung.

Zwar waren auf einem Video Jugendliche zu sehen, die auch bereits ausgeforscht werden konnten - ein konkreter Verdacht hatte sich dadurch allerdings nicht ergeben. Die Polizei bittet seither um Hinweise aus der Bevölkerung. Zudem werden nun die Geschädigten selbst aktiv, wie die Polizei heute, Mittwoch, mitteilt: Sie loben eine Geldbelohnung von 5000 Euro für jene aus, die einen Hinweis geben können, der zur Ausforschung und zur Verurteilung der Täter führt. 

Wer am Dienstag, 9. April, gegen 15 Uhr bei der Lagerhalle im Ortszentrum von Lohnsburg etwas Verdächtiges bemerkt hat, wird gebeten, sich an das Landeskriminalamt zu wenden: 059133/40-3333.

 

mehr aus Innviertel

"Gülle-Katastrophe" hat heute gerichtliches Nachspiel

Mit Auto kollidiert: Motorradfahrer (28) im Innviertel schwer verletzt

Billa Plus eröffnet Standort in St. Florian am Inn

Marcel Ziegl nach letztem Spiel für die SV Ried: "Es war ein riesengroßes Privileg"

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

Aktuelle Meldungen