Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

In Waldzell werden am Samstag mehr als 500 Vespafahrer erwartet

Von Thomas Streif, 01. September 2022, 00:04 Uhr
In Waldzell werden am Samstag mehr als 500 Vespafahrer erwartet
Einer der Höhepunkte der Veranstaltung ist der „Vespa-Schwarm“, der um 14 Uhr startet. Bild: Wolfgang Pauly

WALDZELL. Das vierte Innviertler Vespa-Treffen gehört zu den größten in Österreich, Beginn am Samstag ist um 9 Uhr

"Man merkt bei allen, dass die Vorfreude auf das heurige Innviertler Vespa-Treffen riesengroß ist. Wir haben in den vergangenen Tagen und Wochen sehr viele positive Rückmeldungen erhalten", sagt Florian Brandstätter, eines der fünf Vorstandsmitglieder der "Vespa Freunde Innviertel".

Vor zwei Jahren fiel das Vespa-Treffen der Corona-Pandemie zum Opfer. Nach vier Jahren Pause rechnen die Veranstalter heuer am Samstag, 3. September, bei Mike’s Musicbar in Waldzell mit bis zu 500 Vespafahrern. Eine Anmeldung der Vespafahrer ist nicht notwendig. Das Treffen beginnt um 9 Uhr.

"Der Höhepunkt ist die gemeinsame Vespa-Ausfahrt mit Start und Ziel in Waldzell. Die Strecke ist rund 30 Kilometer lang, der Start erfolgt um 14 Uhr", sagt Brandstätter.

Die Veranstaltung, die in der Regel alle zwei Jahre stattfindet, gehört mittlerweile zu den größten dieser Art in der Region.

Auf die Frage, woher die Vespa-Fans kommen, antwortet Brandstätter: "Fast aus ganz Österreich und auch aus dem benachbarten Deutschland. Wenn das Wetter mitspielt, rechnen wir mit vielen Vespafahrern und hunderten interessierten Besuchern. Der Eintritt ist frei, es wird ein buntes Rahmenprogramm mit Hüpfburg, einem Vespa-Leistungsprüfstand, Kinderschminken und einer stimmungsvollen Party am Abend mit ,DJ Robert‘ und ,DJ Schlotti‘ geboten. Somit gibt es auch für Besucher ohne eigenen Roller sehr viel zu bestaunen."

Ein angrenzender Bereich kann auch als Campingplatz genutzt werden.

Viele freiwillige Helfer

Viel Lob gibt es von Vorstandsmitglied Brandstätter für die vielen freiwilligen Helfer. "Es steckt viel Arbeitsaufwand dahinter. Ohne unsere Helfer könnten wir eine solche Veranstaltung nicht auf die Beine stellen."

Einen Wunsch hat Brandstätter: "Wir wünschen uns einen sonnigen und vor allem trockenen Tag. Bei Regen wird die Veranstaltung um eine Woche verschoben."

Aktuelle Informationen zur Veranstaltung findet man unter facebook.com/vespa.inn4tel. Sollte es regnen, wird auf dieser Facebookseite über eine Verschiebung informiert.

mehr aus Innviertel

Innviertler laufen für den guten Zweck rund um OÖ

5 LKW mit gefährlichen Gasen ungekennzeichnet durch Oberösterreich unterwegs

Causa Energie Ried: "Sind bestätigt worden, dass wir richtig gehandelt haben"

Auto schleudert gegen Brückengeländer: 4 Verletzte im Innviertel

Autor
Thomas Streif
Redaktion Innviertel
Thomas Streif
Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen