Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Großbrand auf Bauernhof: 200 Feuerwehrleute im Einsatz

09. November 2020, 00:04 Uhr
Bild 1 von 39
Bildergalerie Elf Feuerwehren zu Brand eines Wohngebäudes gerufen
Bild: FOTOKERSCHI.AT / KERSCHBAUMMAYR

MOLLN. Rund 200 Einsatzkräfte rückten am Sonntagabend in Molln (Bezirk Kirchdorf an der Krems) aus, nachdem auf einem Bauernhof Feuer ausgebrochen war.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stand bereits ein Nebengebäude in Vollbrand. Ein Übergreifen der Flammen auf das Wohnhaus konnte verhindert werden. Das Nebengebäude aber wurde ein Raub der Flammen. Die Bewohner – eine Familie mit drei Kindern – blieben unverletzt.

Die Löscharbeiten gestalteten sich schwierig, da das Löschwasser von weiter weg zum Einsatzort gebracht werden musste. Elf Feuerwehren mit 200 Mann standen im Einsatz. Die Schadenshöhe ist noch nicht bekannt, teilte die Polizei am Montagvormittag mit.

Das Feuer dürfte von einem defekten Zwischenstecker eines Raumthermostates oder von einem Ladegerät für Modellautos ausgegangen sein, ergaben die Erhebungen der Sachverständigen am Montag. 

mehr aus Oberösterreich

Thomas Muggenhumer: Vom Installateur zum Energie-Genie

Auf den Spuren des Salzes im Bergwerk Altaussee

Wie Heinrich Kriechmayr Licht in ein düsteres Tal gebracht hat

Familientragödie: 5-Jähriger stürzte in Linz aus Fenster und starb

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen