Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Feuer in Mehrparteienhaus: Bewohner sprang aus 2. Stock

Von Robert Stammler, 19. April 2024, 20:32 Uhr
Mit Drehleiter wurden Bewohner in Sicherheit gebracht. Bild: AFK Wildshut

BRAUNAU. Feuer und viel Rauch in einem Mehrparteienhaus haben am Freitagabend in St. Pantaleon einen großen Feuerwehreinsatz zur Folge gehabt. Leider wurde auch die Rettung gebraucht.

In einer Wohnung im Erdgeschoss brach am späten Nachmittag Feuer aus. Diese Wohneinheit wurde durch die Flammen völlig zerstört. Rasch breitete sich im Stiegenhaus dichter Rauch aus. Gegen 17.15 Uhr wurden die ersten Einsatzkräfte alarmiert.

Dabei spielten sich kritische Szenen ab. Ein Bewohner in zweiten Stock sprang aus Angst aus dem Fenster und erlitt Verletzungen. Die Feuerwehrleute kamen den anderen Bewohnern, die sich auf die Balkone gerettet hatten, mit einer Drehleiter zu Hilfe.

Bildergalerie: Feuer in Mehrparteienhaus: Bub (10) sprang aus 2. Stock

Feuer in Mehrparteienhaus: Bub (10) sprang aus 2. Stock
(Foto: Daniel Scharinger) Bild 1/17
Galerie ansehen

Das Feuer war rasch gelöscht, doch das Wohnhaus ist derzeit wegen des Rauchschadens unbewohnbar. Intensive Belüftungsmaßnahmen wurden bereits durchgeführt. Für elf Bewohner versuchte die Gemeinde am Freitagabend, vorübergehende Unterkünfte zu organisieren. 

14 Bewohner ins Krankenhaus gebracht

Laut Rettung wurden insgesamt 14 Bewohner zur Untersuchung in Krankenhäuser nach Braunau und Salzburg gebracht. Es ging um den Verdacht auf Rauchgasvergiftung und diverse Frakturen.

Ersten Informationen zufolge könnte die Brandursache ein E-Scooter gewesen sein, der gerade an der Ladestation hing.

mehr aus Oberösterreich

Online-Sucht: Jugendliche kommen kaum vom Smartphone weg

43-Jähriger nach Tauchunfall im Attersee in Dekompressionskammer

Mitten in Linzer Innenstadt: Hausbewohner verjagten Einbrecher (53)

54-Jähriger stürzte auf Baustelle in Kirchdorf in den Tod

Autor
Robert Stammler
Redakteur Land und Leute
Robert Stammler
Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

Aktuelle Meldungen