Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Erste Geburtsurkunde mit "inter" ausgestellt

Von nachrichten.at/apa, 16. Juli 2020, 16:28 Uhr
Alex Jürgen kämpfte jahrelang für die Eintragung "inter" in seine Geburtsurkunde Bild: (Volker Weihbold)

STEYR/WIEN. Das Standesamt Steyr hat erstmals in Österreich eine Geburtsurkunde mit dem Geschlechts-Eintrag "inter" ausgestellt.

Bisher hatte das Innenministerium die Eintragung dieser Geschlechtsbezeichnung trotz höchstgerichtlicher Vorgaben verweigert. Nach einer Amtsmissbrauchs-Anzeige gegen Innenminister Karl Nehammer (ÖVP) erfolgte die Eintragung nun doch, wie das Rechtskomitee Lambda am Donnerstag mitteilte.

Ausgestellt wurde die Geburtsurkunde nach Angaben des Rechtskomitee Lambda, das sich für die Gleichberechtigung von Homosexuellen und Transgender-Personen einsetzt, für Alex Jürgen. Jürgen wurde intergeschlechtlich geboren und bestand auf dem Geschlechts-Eintrag "inter".

Eigentlich hätte die Eintragung der Geschlechtsbezeichnung bereits 2018 erfolgen müssen. Damals bestätigte der Verfassungsgerichtshof das Recht auf Eintragung jenes Geschlechts, das der persönlichen Identität entspricht - also nicht nur männlich oder weiblich, sondern etwa auf "divers", "inter" oder "offen". Tatsächlich ausgestellt wurden aber nur Dokumente mit dem Eintrag "X" oder "divers". Den von Jürgen gewünschten Eintrag verweigerte das Innenministerium unter Verweis darauf, dass das in der Software des Ministeriums nicht vorgesehen sei.

Software nun geändert

Der Rechtsanwalt Helmut Graupner, Vorsitzender des Rechtskomitee Lambda, kündigte daher Mitte Juni Anzeigen wegen Amtsmissbrauchs gegen Innenminister Nehammer (ÖVP) und seinen Vorgänger Herbert Kickl (FPÖ) an. Keine drei Wochen später habe ihm das Standesamt Steyr mitgeteilt, dass die Software geändert wurde und der Eintrag nun erfolgen könne, sagte Graupner am Donnerstag: "Es ist traurig, dass man in einem Rechtsstaat wie Österreich die Strafjustiz befassen muss, bevor man Justizurteile umsetzt und respektiert."

Graupner geht davon aus, dass die - von der Korruptionsstaatsanwaltschaft an die Staatsanwaltschaft Steyr abgetretene - Anzeige nun zurückgelegt wird.

Arbeitsgruppe erstellt neuen Erlass

Das Innen- und das Sozialministerium arbeiten derzeit an einem neuen Erlass zum Umgang der Behörden mit dem Geschlechtseintrag in offiziellen Dokumenten, sagte ein Sprecher des Innenministeriums am Donnerstag. Bestätigt hat das Ministerium auch, dass das Standesamt Steyr erstmals in einer Geburtsurkunde das Geschlecht "inter" ausgewiesen hat.

Begründet wurde das damit, dass das Landesverwaltungsgericht Oberösterreich im Februar bestätigt hatte, dass der Eintrag entsprechend den Erkenntnissen der Höchstgerichte vorzunehmen ist. Es handle sich dabei um die Umsetzung in einem Einzelfall. Eine generelle Handlungsanleitung werde die Arbeitsgruppe zu Personenstandsfragen zeitnah erstellen.

mehr aus Oberösterreich

Jetzt anmelden zu den "JKU Science Holidays"

Was beim Fenstertausch zu beachten ist

Toter Bergsteiger geborgen: Wanderer (62) entdeckte Leiche am Schafberg

55-Jähriger verletzte sich bei Holzarbeiten schwer

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

68  Kommentare
68  Kommentare
Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
BernhardB (18 Kommentare)
am 22.07.2020 13:29

Eine Ernst gemeinte Frage:

Wie wird bei ES (weil ES ist ja kein ER oder SIE) dann das mal mit der Pension?

Wird ES wie Frauen in Pension gehen können oder doch nach der Männer Regelung ODER kann ES sich das aussuchen (Rosinenpicken)?

Darf ES in alle WC gehen oder wie es sich gehört Geschlechter getrennt, nur da kommen dann ordentliche Kosten auf die Gesellschaft zu.

Denke der Wille das zu ermöglichen war ja ganz nett nur halt nicht zu Ende gedacht.

lädt ...
melden
JaJaSoIsEs (123 Kommentare)
am 17.07.2020 20:09

Alter, haben wir Probleme....😝
Der, Die, Das.... Was kommt als nächstes?🤔
Es gibt Weiblein und Männlein, und Ende der Diskussion 😉
Wie wird "inter" eigentlich gegendert? 🤔😂😂😂
Inter oder Interin?
Da bekommt man Kopfweh bei solchen Fragen....

lädt ...
melden
gue1977 (284 Kommentare)
am 17.07.2020 08:59

sehr dumme entscheidung die nichts bringt außer dass alles etwas schwieriger wird weil dadurch sicher auch diverse sachen dementsprechend angepasst werden müssen.
man hätte sich auch auf "trottel" einigen können, denn genau so ist es.
MANN oder FRAU. punkt. aus. mehr gibts nicht!
und genau diese zwei halten auch das natürliche leben am leben. nicht lesbisch,nicht schwul, nicht inter - mann und frau.

lädt ...
melden
eichkatz (49 Kommentare)
am 17.07.2020 09:06

Trottel passt gut für Sie, denn in Biologie dürften sie ein Nackerpatzerl sein. Es gibt eben genau DOCH noch andere, wie die Person, in der es in diesem Artikel geht. Machen Sie sich nächstes Mal wenigstens auf Wikipedia schlau. Sie selbst dürften ja wohl ein klar definiertes Zumpferl haben (in das vielleicht auch das Hirn gerutscht ist?). Andere sind da leider nicht so glücklich und die haben es schon schwer genug ohne Leute die ohne Grund rumpöbeln...

lädt ...
melden
( Kommentare)
am 17.07.2020 09:54

Und jetzt hat es diese Person leichter, weil sie „INTER“ ist, das glauben Sie wohl selbst nicht?

Es gibt definitiv nur Mann und Frau, wollen Sie die Jahrtausende alte Evolution in Frage stellen? Allerdings gibt es leider Missbildungen, auch die schon seit ewigen Zeiten. Solchen Personen muss geholfen werden, keine Frage, aber die Einordnung in ein drittes Geschlecht ist da sicher der falsche Weg.

lädt ...
melden
susisorgenvoll (16.464 Kommentare)
am 17.07.2020 12:48

Ich glaube auch, dass diese neue Geschlechtsbezeichnung eher Nachteile als Vorteile bringt! Wozu also die ganze öffentliche Aufregung? Mit wem "verpartnert" sich nun ein INTER? Wie will ein INTER behandelt werden, als Mann oder Frau oder als ES?

lädt ...
melden
hintergrundleser (4.812 Kommentare)
am 18.07.2020 02:39

Was verspricht er/sie/es sich davon, in praktisch allen Medien mit Foto und Klarnamen auf zu scheinen? Dem deute ich höchstens einen flüchtigen Vogel an (natürlich zweideutig, dass er mir nicht an kann) und das war es dann schon. Es gibt ja nicht mal eine Anredebezeichnung für solche Vögel.

lädt ...
melden
BamBam1987 (4.104 Kommentare)
am 17.07.2020 06:16

Viel Lärm um nichts!

lädt ...
melden
reibungslos (14.284 Kommentare)
am 17.07.2020 08:37

Aber alle wissen es und können sich darüber aufregen.

lädt ...
melden
eichkatz (49 Kommentare)
am 17.07.2020 09:35

Wenn es eh "nichts" ist, kann es ja allen nicht Betroffenen eigentlich eh wurscht sein. Ist es aber nicht, denn die Brusthaarfraktion mit Goldketterl muss sich echauffieren.

lädt ...
melden
adaschauher (12.083 Kommentare)
am 17.07.2020 06:07

Die Lösung wäre ganz einfach gewesen

DNA Test. X X. Oder XY.

Alles andere ist ein Fall für psychische Betreuung

lädt ...
melden
( Kommentare)
am 17.07.2020 08:01

Falsch! Letzte Woche auf Servus-TV eine Doku zu diesem Thema. Es wurde ein Fall thematisiert, ganz klar XY-Chromosum aber weiblicher Körper!

Der "banale" Grund, für die Entwicklung der männlichen Geschlechtsmerkmale ist EIN Gen am Y-Chromosom massgeblich. Ist dieses durch eine Mutation funktionsunfähig, entsteht ein weiblicher Körper.

Aber natürlich, die Welt ist ja sooo einfach ... !

lädt ...
melden
eichkatz (49 Kommentare)
am 17.07.2020 09:07

Eben nicht, es gibt wohl was Anderes Sie Schlauberger. Sicher nicht Lustig für die Betreffenden und dann auch noch so einen Blödsinn lesen müssen...

lädt ...
melden
lndsmdk (17.215 Kommentare)
am 16.07.2020 20:51

Voll schön als Ganzes anerkannt zu sein!

lädt ...
melden
mitreden (28.669 Kommentare)
am 17.07.2020 10:50

Früher sagte man dazu Zwitter.

lädt ...
melden
lndsmdk (17.215 Kommentare)
am 17.07.2020 13:37

Den Ausdruck habe ich schon komplett vergessen. Es muss schlimm sein, wenn man als Kind von Inter auf entweder w od. m operiert wird, und sich aber später als das Gegenteil fühlt, und als Inter oder wie du schreibst als Zwitter, nie als ganz normal fühlen darf, weil die Gesellschaft einen abnormalen Plan, wie wer zu sein hat, vorschreibt.

lädt ...
melden
SRV1 (8.119 Kommentare)
am 16.07.2020 20:30

Man erkennt sofort: Hier befindet man sich im Forum der lächerlichen blaunen Kleinspießbürgerpensis (Zitat Dr. Edgar: "(m/w))" - eben nicht "divers" - nächste Stufe: Krone-Forum...

lädt ...
melden
Ramses55 (11.126 Kommentare)
am 16.07.2020 20:38

SVR1 wie er leibt und lebt(vegetiert)
Fällt ihm nichts ein haut er einen Standardsatz ins Forum und fühlt sich als Held.

lädt ...
melden
lndsmdk (17.215 Kommentare)
am 16.07.2020 20:49

oje Ramsi, nur weil du nicht dein ewiger Held bist, schreibst du weinerlich deine Attitüde.

lädt ...
melden
Ramses55 (11.126 Kommentare)
am 16.07.2020 20:50

*facepalm*

lädt ...
melden
lndsmdk (17.215 Kommentare)
am 16.07.2020 20:54

cool, bist wie die Jugendlichen zwegen der Wortwahl immer am laufenden. Aber ob dir das was bringt?

lädt ...
melden
SRV1 (8.119 Kommentare)
am 16.07.2020 20:52

Passt schon, blauner Pharao, pass halt auf Deine pfeifenstopferunterstützte Erektion auf, nicht dass Du Dir noch weh tust...

lädt ...
melden
Ramses55 (11.126 Kommentare)
am 16.07.2020 21:05

Mit den Rücken zur Wand weil Sie so tief greifen?

lädt ...
melden
TraudiToni (320 Kommentare)
am 18.07.2020 07:17

das ist ein Ableger des Kroneforum

lädt ...
melden
Weltliner (380 Kommentare)
am 16.07.2020 19:50

Alles Gute dem neuen Erdenbürger. Hoffentlich wird es im Kindergarten nicht gehänselt. Ich meine, kein Wunder, dass sich im Gerichtsalltag die Akten stapeln und die Aufnamen von Prozessen erst nach langer Zeit nach der Tat starten.

lädt ...
melden
salzburg (138 Kommentare)
am 16.07.2020 20:10

Der Erdenbürger mit der neuen Geburtsurkunde wurde bereits 1976 !!! geboren.
Den Kindergarten und einen großen Teil seines Lebens hat er also schon längst hinter sich.

lädt ...
melden
eichkatz (49 Kommentare)
am 17.07.2020 09:08

Sie haben den Artikel ja nichtmal gelesen!

lädt ...
melden
susisorgenvoll (16.464 Kommentare)
am 16.07.2020 19:36

Hat diese "Person" nun irgendeinen Nutzen davon? Ich kann über solche "Sorgen" nur den Kopf schütteln! Der/Die/Das soll froh sein, gesund zu sein! Unsere Zeit ist echt krank und offenbar unsere Gerichte auch, dass eine solche Klage nicht abgewiesen wird, wie viele andere Klagen, in denen es ums Überleben geht!

lädt ...
melden
( Kommentare)
am 17.07.2020 08:06

Wenn die SUSI trotz ihre Sorgen lesen könnte, dann wüsste sie, dass die Causa bereits oberstgerichtlich 2018 entschieden wurde! Aber die Herrschaften Kickl und Nehammer haben auf "just ignore" gespielt und erst nach einer Amtshaftungsklage Beine bekommen.
Liest sich schon ganz anders, oder?

lädt ...
melden
Ramses55 (11.126 Kommentare)
am 16.07.2020 19:15

Was hat er wirklich davon?
Wird dadurch jetzt das Brot oder die Milch billiger?
Hängt er sich die Geburturkunde um den Hals, damit es jeder sieht?
Wahrgenommen wird er sowieso wie er sich sozial verhält bzw wie er sich kleidet.

lädt ...
melden
Auskenner (5.366 Kommentare)
am 17.07.2020 10:30

Tut dir irgendwas weh, weilst so schreist?

lädt ...
melden
Ramses55 (11.126 Kommentare)
am 17.07.2020 11:25

Wieder am Fäkaliensäckchen geschnüffelt?

lädt ...
melden
observer (22.080 Kommentare)
am 16.07.2020 19:15

Ist ersie jetzt glücklicher ? An seinerihrer Stelle würde ich den Vornahmen auch ändern, damit er nicht geschlechtsspezifisch ist. Das wäre eigentlich nur logisch und man sollte ihmihr das auch kostenlos ermöglichen. Das wäre nur billig und recht. Als Zwitter hat ersie sowieso ein nicht leichtes Los.

lädt ...
melden
observer (22.080 Kommentare)
am 16.07.2020 19:16

Eh klar, Vornamen.

lädt ...
melden
Ramses55 (11.126 Kommentare)
am 16.07.2020 19:17

Naja, Alex ist ja nicht gerade geschlechtsspezifisch, Alexandra, Alexander.

lädt ...
melden
observer (22.080 Kommentare)
am 16.07.2020 20:32

Ich glaubte, dass sein Vornamen Jürgen sei - oder ist das der Nachnamen ? Wenn es der Nachnamen ist, dann würde ich den ändern lassen.

lädt ...
melden
Ramses55 (11.126 Kommentare)
am 16.07.2020 20:42

Da haben Sie Recht!
Mehr hier:
https://ze.tt/weder-mann-noch-frau-warum-alex-juergen-fuer-das-dritte-geschlecht-in-oesterreich-kaempft/

lädt ...
melden
Theodor40 (195 Kommentare)
am 16.07.2020 18:37

Eine Schande für unser Land, diese Rechtsprechung!!! Man muss nicht unbedingt ein Feund dieser Präsidenten sein, aber in diesem Punkt haben Orban und Putin eine klare und richtige Haltung um Ihr Volk vor Verblödung zu schützen.

lädt ...
melden
E_S (7 Kommentare)
am 16.07.2020 18:49

Sie sind eine viel größere Schande für unser Land

lädt ...
melden
Ramses55 (11.126 Kommentare)
am 16.07.2020 19:30

Bei Putin hätter er/sie/es auch drei Möglichkeiten:
Männlich
Weiblich
Knast.
😇

lädt ...
melden
ReaderI (1.675 Kommentare)
am 16.07.2020 19:48

Man glaubt es kaum....das mit der Toleranz is so a Sache, nicht wahr?!

lädt ...
melden
zweitaccount (4.217 Kommentare)
am 16.07.2020 20:19

Warum willst du etwas in zwei Kategorien einteilen, bei dem es biologisch mehr als diese beiden Varianten gibt?

Für alle dumm geborenen, die nichts dazu gelernt haben: es geht hier nicht um "Geschlechtsidentität", sondern um ein von der Natur hervorgebrachtes, gar nicht so seltenes Phänomen, dass es neben XX und XY auch weitere Varianten gibt. Und die sind nun einmal weder männlich noch weiblich.
Diese Erkenntnis und die Anerkennung des Geschlechts der betroffenen Personen frisst doch niemandem etwas weg. Also was genau spricht dagegen, die Geburtsurkunde, auch bei Neugeborenen einfach korrekt auszustellen? Bisher wurden gesunde Neugeborene operiert, nur um halbwegs in das binäre Schema zu passen.

lädt ...
melden
Ramses55 (11.126 Kommentare)
am 16.07.2020 21:03

"gar nicht so seltenes Phänomen"

Bei 1,7% der Menschheit?
Und kommen Sie mir jetzt nicht mit den Schnecken und ander Selbstbefruchter

lädt ...
melden
eichkatz (49 Kommentare)
am 17.07.2020 09:34

1,7% sind 3.400 allein in Linz. Ich hoffe Sie sind nie in irgendeiner Minderheit, die der restlichen Bevölkerung wurscht ist. Wir könnten ja auch alle Epileptiker, Krebspatienten oder sonst irgendeine "Minderheit" ignorieren. Was würden sie dazu sagen?

lädt ...
melden
Ramses55 (11.126 Kommentare)
am 17.07.2020 11:28

*facepalm*

lädt ...
melden
( Kommentare)
am 17.07.2020 08:09

Gut, dass sie immerhin die Papp'n gross aufreissen können haben sie gerade bewiesen, jetzt versuchen wir es einmal mit Argumenten!
THEODOR40 - sie sind dran!

lädt ...
melden
gummibogen (216 Kommentare)
am 16.07.2020 18:33

A fescher Teifi 😍😍😍

lädt ...
melden
weinberg93 (16.283 Kommentare)
am 16.07.2020 18:21

Wie fortschrittlich doch das Fratzenbuch (vulgo facebook)!
Da kann man bei der Registrierung zwischen 51 (oder doch nur 49) Geschlechtern wählen, genau weiß ich es nicht, bin ja nicht dabei.

lädt ...
melden
( Kommentare)
am 16.07.2020 17:01

Eine der größten Dummheiten, die sich die Verwaltung und die besonders Guten geleistet haben. Es ist mir völlig egal, ob sich ein Mann zur Frau umwandeln lässt oder umgekehrt, aber ein drittes Geschlecht bedeutet einen Zig-Millionen oder gar Milliarden Aufwand für einige wenige.

Kaum eine Software kann drei Geschlechter verwalten, Tausende Programme müssen umgeschrieben werden, nur weil sich einige Querulanten weder als Mann noch als Frau sehen. Bei aller Toleranz, aber das geht zu weit!

lädt ...
melden
E_S (7 Kommentare)
am 16.07.2020 17:15

Das sind keine „Querulanten“ sondern Menschen, die mit beiden Geschlechtsmerkmalen GEBOREN wurden und absolut nichts dafür können.
Bitte informieren Sie sich bevor Sie urteilen und vor allem verurteilen.

lädt ...
melden
Weitere Kommentare ansehen
Aktuelle Meldungen