Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    ANMELDUNG
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.


gemerkt
merken
teilen

Warnung vor Hochwasser bald mit Handy-App?

08. Oktober 2013, 00:04 Uhr
Warnung vor Hochwasser bald mit Handy-App?
Pegelstandmessung am Kremsfluss: Projektbetreiber Robert Harm, Manfred Bogner, Reinhard Haider (v.l) Bild: privat

KREMSMÜNSTER. Die Flutkatastrophe vom Juni wird weiter intensiv aufgearbeitet. Im Eferdinger Becken laufen Gespräche über mögliche Absiedelungen, in den BHs werden Fehler in der Kommunikation überprüft.

Auch was die rechtzeitige Warnung vor Hochwasser führenden Gewässern betrifft, wird an neuen Methoden gearbeitet. Vorreiter ist hier die Marktgemeinde Kremsmünster, die ab sofort sämtliche Pegelstandswerte des Kremsflusses seit 2011 als frei verfügbare Daten ins Netz gestellt hat. Alle 15 Minuten wird aktualisiert. „Das schafft die Basis etwa für ein neues Handy-App, das Anrainer bei gefährlich steigenden Pegelständen rechtzeitig warnt“, erklärt Amtsleiter und E-Government-Spezialist Reinhard Haider. Die Bürgermeister von St. Marien, Helmut Templ, und Kremsmünster, Gerhard Obernberger, unterstützen das Projekt. www.data.gv.at/pegelstandkremsfluss

mehr aus Oberösterreich

Bis zu minus 20 Grad Celsius: So kalt ist es in Oberösterreich

Gefahr noch zu groß: Tote nach Felsabsturz konnten noch nicht geborgen werden

Serverausfall legte Polizeiseiten lahm

400 Kubikmeter großer Felsen riss in Steyr zwei Arbeiter in den Tod

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

14  Kommentare
14  Kommentare
Aktuelle Meldungen