Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Hass-Poster verurteilt

19. August 2016, 00:04 Uhr

LINZ. Wegen Verhetzung ist ein Frühpensionist (58) aus dem Großraum Linz zu einer bedingten Haftstrafe von neun Monaten und einer unbedingten Geldstrafe von 720 Euro verurteilt worden.

Der Mann hatte, wie er vor Gericht auch zugab, auf Facebook vier hetzerische Postings veröffentlicht. In einem Beitrag, den er auf seinem Profil geteilt hatte, ging es um ein abgängiges Kind, das in Berlin vermisst wurde. Einige Facebook-User mutmaßten, dass womöglich Flüchtlinge daran schuld seien. "Bringt doch diese Dreckschweine von Asylanten um", schrieb der 58-Jährige dazu. "Ja, ich geb’s zu, aber auf Facebook geht es zu wie auf einem Schlachtfeld", versuchte sich der Angeklagte zu rechtfertigen.

Dann erzählte er seine Geschichte. Vor neun Jahren sei er von einem Tschetschenen brutal zusammengeschlagen worden. Daraufhin sei er nicht mehr arbeitsfähig gewesen und in die Invaliditätspension gekommen. Der Täter kam mit einer bedingten Haftstrafe von acht Monaten davon. Für das Gericht war dies aber kein Grund, den 58-Jährigen freizusprechen. (staro)

mehr aus Oberösterreich

Was beim Fenstertausch zu beachten ist

Thomas Muggenhumer: Vom Installateur zum Energie-Genie

55-Jähriger verletzte sich bei Holzarbeiten schwer

ADX plant heuer auch nahe des Attersees Probebohrung nach Erdgas

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

4  Kommentare
4  Kommentare
Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
kratzfrei (19.103 Kommentare)
am 19.08.2016 00:32

Acht Monate bedingt dafür jemanden (in diesem Fall einen Oesterreicher?) zum Krüppel zu schlagen? Gibt es eine generelle Amnestie fuer Tschetschenien in Oesterreich? Was ist da los? Irgendwie ist hier die Verhältnismäßigkeit bei Gerichtsurteilen aus dem Ruder gelaufen. Aber wehe irgendwer schreibt aus Frust bei Facebook einen Blödsinn, dann packen wir die "grosse Keule aus".

lädt ...
melden
Superheld (13.112 Kommentare)
am 19.08.2016 07:09

Nicht mehr arbeitsfähig, dafür sollte er auch bestraft werden. Heute wird so was besser kontrolliert.

lädt ...
melden
Zaungast_17 (26.394 Kommentare)
am 19.08.2016 09:41

??? wie meinen? ... bitte ausdeutschen!

lädt ...
melden
blasner (1.987 Kommentare)
am 19.08.2016 14:35

kennst du die näheren umstände, vielleicht war der herr frühpensionist nicht ganz unschuldig an der keilerei?

lädt ...
melden
Aktuelle Meldungen