Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

"Den Dom in die Herzen bringen"

07. Juli 2018, 00:04 Uhr
"Den Dom in die Herzen bringen"
Alt-Landeshauptmann Pühringer und Bischof Scheuer nahmen von OÖN-Chefredakteur-Stv. Braun und Regionalchef Staudinger den Scheck entgegen Bild: Alexander Schwarzl

LINZ. Die OÖN-Leser unterstützten die Sanierung des Linzer Domes bisher mit 96.710 Euro.

Der Marien-Dom braucht Hilfe. 13 bis 14 Millionen Euro sollen in den kommenden Jahren in aufwendige Sanierungsarbeiten investiert werden.

Die OÖNachrichten haben die Aktion "ProMariendom" von Beginn an als Medienpartner unterstützt. Die OÖN-Leser haben bisher bereits 96.710 Euro an Spenden beigetragen.

Dafür richteten Bischof Manfred Scheuer und Alt-Landeshauptmann Josef Pühringer, der die Spendeninitiative leitet, den OÖN-Lesern gestern großen Dank aus. "Wir wollen Geld für den Dom sammeln und ihn gleichzeitig in die Herzen der Oberösterreicher bringen", sagten Pühringer und Scheuer bei einem Besuch im OÖN-Newsroom. Insgesamt sind seit Beginn der Spendensammlung im April rund 300.000 Euro zusammengekommen.

Ab dem kommenden Jahr wird die Sanierung des Domes für alle sichtbar werden. Der Turm wird dann für mindestens drei Jahre hinter einem Gerüst verschwinden.

Alleine der Aufbau des gigantischen Gerüsts wird laut den Planungen etwa sechs Monate lang dauern. Die Sanierung des Domes wird insgesamt mehrere Jahre in Anspruch nehmen. Die Kosten dafür sollen von der öffentlichen Hand, von der Diözese Linz sowie mit Spenden abgedeckt werden.

 

Spenden für den Dom

Wer für die Sanierung und den Erhalt des Linzer Mariendoms spenden und den Betrag steuerlich absetzen möchte, kann direkt an das Bundesdenkmalamt (AT07 0100 0000 0503 1050) überweisen.
In die vier Zeilen des Verwendungszwecks einfach den Vor- und Nachnamen, das Geburtsdatum, den
Aktionscode 34 (damit die Spende richtig zugeordnet werden kann) und die Adresse eintragen.

 

mehr aus Oberösterreich

Mordprozess in Wels: "Er konnte einfach nicht akzeptieren, dass sie ihn nicht wollte"

Matthias Gahleitner: Schon mit 15 buchte er die erste Band

WKStA übernimmt Ermittlungen gegen Anwältin, Notar und Gutachter

Nach Unfall in der Voest: Verletzter seit gestern auf der Normalstation

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

3  Kommentare
3  Kommentare
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
prezzemola (158 Kommentare)
am 11.07.2018 20:16

Gleich vorweg, ich bin eine bekennende Katholikin und gehe regelmäßig in die Kirche, aber auch unabhängig davon finde ich es gut und wichtig, dass man den Mariendom unterstützt. Schon alleine auch aufgrund des touristischen Interesses in und für Linz.

lädt ...
melden
antworten
wickerl (2.187 Kommentare)
am 07.07.2018 09:33

Das glaube ich dass der Herr Altlandeshauptmann Pühringer da mit von der Partie ist wenn der Altarraum im Linzer Mariendom der " neuen Zeit angespasst wird". Der rannte sich schon 2005 die Haxen in und nach Rom aus, damit der bereits als Aichern - Nachfolger feststehende Dr. Wagner doch nicht Bischof wird. Wie weit ihm die Gottesmutter das alles danken wird, bleibt abzuwarten.

lädt ...
melden
antworten
FreundlicherHinweis (15.581 Kommentare)
am 08.07.2018 01:12

Wenn ein Atheist wie ich Sie über die Geschehnisse in der rk Kirche aufkären muss, wird mehr als klar, was von Ihnen zu halten ist. Der - wie Sie - erzkonservative Windischgarstner Pfarrer Wagner sollte 2009 Weihbischof werden. Aichern ging als Bischof jedoch schon 2005.

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen