Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Bei Sturm aus Nest geschleudert: Feuerwehr rettete Eichhörnchen

Von nachrichten.at, 24. September 2018, 08:14 Uhr
Bild: www.fotokerschi.at | Feuerwehr Molln

MOLLN. Das auf den Namen "Fabienne" getaufte Jungtier hatte großes Glück, als es in der Nacht auf Montag auf die Landesstraße stürzte.

Die gute Nachricht nach einer stürmischen Nacht kommt aus dem Bezirk Kirchdorf an der Krems: Hier haben Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Molln ein großes Herz für ein kleines Nagetier bewiesen.

Die Kameraden wurden am späten Sonntagabend in den Ortsteil Gradau gerufen, wo Sturmtief Fabienne – wie vielerorts in Oberösterreich – Schäden angerichtet hatte. 

Beim Freimachen der Verkehrswege fiel den Feuerwehrmännern ein auf der Straße liegendes Fellknäuel auf: Das kleine Eichhörnchen dürfte auf die Fahrbahn geschleudert worden sein, als eine Windböe den Baum, auf dem sich sein Nest befand, erfasste. 

Bild: www.fotokerschi.at | Feuerwehr Molln

Die Feuerwehrleute hoben das auf der Fahrbahn der Landesstraße liegende, völlig durchnässte und verzweifelt schreiende Jungtier auf und brachten es in Sicherheit.

 

Bild: www.fotokerschi.at | Feuerwehr Molln

In Anlehnung an den Sturm wurde es – wie könnte es anders sein – auf den Namen "Fabienne" getauft. Das Baby-Eichhörnchen wird derzeit von einem besonders engagierten Mitglied der FF Molln betreut und tierärztlich versorgt. 

Bild: www.fotokerschi.at | Feuerwehr Molln
mehr aus Oberösterreich

Hotel Villa Sommerfrische: 20 Zimmer, kein Lift und 2 Hausesel

Dahoam im Hoiz: Eine Reise in die Vergangenheit

Familientragödie: 5-Jähriger stürzte in Linz aus Fenster und starb

Thomas Muggenhumer: Vom Installateur zum Energie-Genie

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

11  Kommentare
11  Kommentare
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
futzi (1.534 Kommentare)
am 24.09.2018 13:55

Wau

lädt ...
melden
antworten
fan1 (337 Kommentare)
am 24.09.2018 12:31

Manche hier finden das uninterressant sowas zu lesen.Mir ist es auf alle Fälle 100mal lieber als die Gewaltsachen und Lügengeschichten so mancher Politiker.Danke an alle FF Frauen und Männer.

lädt ...
melden
antworten
jago (57.723 Kommentare)
am 24.09.2018 12:30

oachkatzlschwoaf

lädt ...
melden
antworten
jago (57.723 Kommentare)
am 24.09.2018 15:11

Zumindest in Bayern ist "Oachkatzlschwoaf" die Aufnahmeprüfung für Preissn. Wers über die Lippen bringt, hat eine Chance, aufgenommen zu werden.

Hier ist ein Photo mit einem ausgesprochen rudimentär abgebildeten Oachkatzlschwiaf: hier saß ich, ich konnte nicht anders.

lädt ...
melden
antworten
rudolfa.j. (3.581 Kommentare)
am 24.09.2018 10:56

Welch "großartige " Tat,erwähnenswert? ?????

lädt ...
melden
antworten
Gast15 (398 Kommentare)
am 24.09.2018 12:27

Ist doch schön wenn jemand sich auch um kleine schutzbedürftige Lebewesen kümmert, oder?

lädt ...
melden
antworten
Andrula (818 Kommentare)
am 24.09.2018 13:56

JA. Erwähnenswert!!!!!
Grade Kleinigkeiten werden oft übersehen , haben aber eine kraftvolle, positive Wirkung .

lädt ...
melden
antworten
Sommergewitter (1.104 Kommentare)
am 25.09.2018 00:26

Ihr empathielosen Fanatiker verliert mehr und mehr die Fähigkeit zum Mitgefühl.

lädt ...
melden
antworten
pepone (60.622 Kommentare)
am 24.09.2018 10:26

als junger im Heim machten wir ein Spaziergang im Wald wo ein älteren auf ein Baum kraxelte und in ein Eichhörnchen Nest langte … ein Schrei und er war schnell wieder unten denn das Eichhörnchen hatte ihm in den Finger gebissen grinsen
60 Jahren her aber immer noch lustig daran zu denken grinsen

lädt ...
melden
antworten
Fellnase (53 Kommentare)
am 24.09.2018 09:30

Die Aufzucht eines Squirlies ist eine hochinteressante und schöne Arbeit. War schon für mehrere solcher putzigen Tierchen Aufzuchtmama. Alles Gute dem Kleinen und danke für deren Rettung.

lädt ...
melden
antworten
AlfDalli (3.986 Kommentare)
am 24.09.2018 09:24

Anderswo wurde ein Spatzerl aus der Dachrinne gerettet.

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen